Rahmgulasch

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Cebulon, 27.08.07.

  1. 27.08.07
    Cebulon
    Offline

    Cebulon Cebulon

    250g Zwiebeln, geviertelt in den Mixtopf geben, 3Sek. / Stufe 5 zerkleinern.

    20g Öl hinzu, 3 Min. / Garaufsatz / Stufe 1 dünsten.

    400g Gulasch (halb & halb) hinzugeben,
    5 Min. / Garaufsatz / Linkslauf / Sanftrührstufe
    garen und umfüllen

    Mit 250g Zwiebeln, geviertelt, 20g Öl, 400g Gulasch (halb &halb)
    den Vorgang wie oben beschrieben wiederholen und dann das gesammte Gulasch in den Mixtopf füllen.

    1/4 L Rotwein, 1/4 L Brühe, 50g Tomatenmark, 1El.Paprikapulver (edelsüss)
    Salz und Pfeffer hinzufügen
    und für ca. 60 Min. / Garaufsatz / Linkslauf / Stufe 1 weitergaren.​

    (Wer möchte, kann nach 30 Min. geschälte Kartoffeln in den Garaufsatzaufsatz legen und auf den Mixtopf setzen) ​

    Mit etwas Wasser ca. 20g Speisestärke verrühren, in den Mixtopf geben und 5 Min./ 90° / Linkslauf / Stufe 1 weitergaren.​

    125ml Süße Sahne in den letzten Minuten über die Deckelöffnung hinzugeben.​


    Wünsche allen, die dieses Rezept nachkochen: einen guten Appetit! :rolleyes:
     
    #1
  2. 27.08.07
    Babsi N.
    Offline

    Babsi N.

    AW: Rahmgulasch

    Hallo Cebulon, das hört sich ja gut an,:rolleyes:
    ich werde es ausprobieren, wenn ich meine Nachtdienstwoche hinter mir habe.
    Ich habe gerade gesehen, dass dies dein erster Beitrag im "Kessel" ist.
    Ein ganz herzliches WILLKOMMEN!:wav:
     
    #2
  3. 25.09.11
    Zauberlöffel
    Offline

    Zauberlöffel Ein Platz für Ulli !

    Hallo!

    Es dauert zwar ein bisschen, aber es lohnt sich! Mein Mann kann sich immer noch nicht richtig bewegen, so viel hat er gegessen, weil es einfach zu lecker war!
    Hatte Schweineschnitzel in Würfel geschnitten und nur 50 Minuten garen lassen! Einfach toll! Ich hatte Nudeln dazu! Schade, das es noch keiner probiert hatte! Ich hoffe, es ändert sich jetzt! =D

    5 Sternchen!
     
    #3
  4. 19.10.11
    MonaAnjali
    Offline

    MonaAnjali

    Dein Gulasch wird heute abend gleich getestet. Eigentlich wollte ich es im Morphy machen, aber da haut es mir heute ständig die Sicherung raus. Ich glaube, der hat nen Kurzen :-O
     
    #4
  5. 20.10.11
    elkera
    Offline

    elkera

    Hallo zusammen,
    ich habe es heute gekesselt, habe aber auch Schnitzel gewürfelt und ca. 50 min gegart. Es war geschmacklich super nur hätte es nicht so lange garen sollen. Es war wirklich nur Matsch. :-(Schade! werde es nächstes mal nur 30 min kochen, dann werden es wohl meine Männer essen. :rolleyes: So habe ich es meiner Oma(92) gegeben. sie kann es dann morgen löffeln=D

    LG Elke
     
    #5
  6. 20.10.11
    MonaAnjali
    Offline

    MonaAnjali

    Das kann ich bestätigen. Geschmacklich ne Wucht, aber 60 min war bei mir auch zu lange. Ich hatte auch nur Matsch im Kessel.
     
    #6
  7. 02.02.12
    Buru
    Offline

    Buru

    Hallo,

    hab heute das Rezept ausprobiert und bin schwer begeistert! Ich hatte Gulaschfleisch (halb und halb) und es hat von der angegebenen Zeit voll und ganz gepasst. Die Konsistenz vom Fleisch war genau so, als hätte ich alles herkömmlich im Topf gemacht. Allerdings hab ich KEINE Speisestärke am Ende der Garzeit zugefügt, sondern noch ein bissl Wasser (zusätzlich zur angegebenen Sahne - ich hab Milch genommen) untergemischt, weil´s für meinen Geschmack zu dickflüssig war. Aber wie gesagt: geschmacklich echt sehr, sehr gut!!! =D
     
    #7
  8. 02.02.12
    wiencke
    Offline

    wiencke Inaktiv

    Hey ich habe auch noch ein nettes Rezept zu einem echt leckeren Ramgulasch, das ich euch nicht vorenthalten möchte :) Will dir aber keine Konkurrenz machen, Cebulon :) Meins wird aber auch im Schnellkochtopf gemacht...

    Man nehme (2-3 Portionen):

    • 500g Schweinefleisch (Rind geht natürlich auch, aber Schwein ist normalerweise öfter im Angebot)
    • 1 große Zwiebel
    • 2-3 Knoblauchzehen
    • 2 EL Öl oder Bratfett
    • 3-4 EL Tomatenmark
    • 375ml Brühe
    • 100ml Sahne
    • 50ml Weißwein
    • 1 EL Mehl (zum Binden - ich nehm dazu immer Kartoffelmehl)
    • 2-3 EL Paprikapulver (ich nahm 1 rosenscharfen und 2 nicht scharfe)
    • Salz, Pfeffer, Thymian
    Erst mal das Schweinefleisch waschen und in angenehm kleine Stücke schneiden sowie die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Das Fleisch im Schnellkochtopf im heißen Fett gut scharf anbraten, bis es schön braun wird. Mit dem Wein ablöschen. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch, das Tomatenmark und die Gewürze zugeben (mit dem Paprika noch warten!) und dünsten, bis die Zwiebeln schön glasig geworden sind. Danach das Paprikapulver und die Brühe zugeben, gut umrühren, Deckel auf den Schnellkochtopf und 15-20 Minuten schmurgeln lassen. Danach das Mehl in der Sahne auflösen, den Deckel vom Schnellkochtopf abnehmen (Gebrauchsanweisung beachten!!! Und immer mit einem um die Hände gewickelten Handtuch arbeiten!!!), das Sahne-Mehl-Gemisch unterrühren, bis die Sauce schön sämig gebunden ist - fertig!
    Dazu gabs bei uns ganz einfach Salzkartoffeln. Da die schnell fertig sind, reicht es üblicherweise, mit ihnen anzufangen, sobald man den Deckel des Schnellkochtopfs schließt, dann wird alles schön zeitgleich fertig.
    Ein Gedicht! Das Fleisch zerfiel auf der Gabel! Und der Geschmack war ebenfalls wahnsinn, da beim Schnellkochtopf ja auch nichts entweicht, sondern sämtliche Flüssigkeit mit ihren Aromastoffen drinbleibt...
    Guten Appetit!
     
    #8
  9. 21.12.12
    Hueppi
    Offline

    Hueppi

    Hab das Rezept ausprobiert,Cebulon, also sowas von lecker.:iconbiggrin:
    Fünf Sterne

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Hab allerdings die Sahne weggelassen, weil es schon sooo lecker war, naja es hat ja dann auch weniger Fett.:smile:
     
    #9

Diese Seite empfehlen