Raus aus der "Mononatriumglutamat-Falle" - nur was statt dessen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Memima, 11.10.11.

  1. 11.10.11
    Memima
    Offline

    Memima

    Hallo liebe Mithexen
    Ich bin mir unsicher wo ich posten soll - mir fallen mehrer Möglichkeiten ein darum schreib ich hier.
    Also: Mein Mann und ich werden den öfteren Opfer der "Mononatriumglutamat-Falle".
    Wenns mal sehr hektisch war und die Kinder endlich (mit hochwertigem Essen im Bauch bzw. Mamamilch) im Bett sind fallen wir manchmal nur noch auf die Couch und essen (aus bequemlichkeit und weils halt schmeckt) ne 5-Min-Terrine oder Cup-Nudeln oder so.
    Davon wollen wir weg! Nur was statt dessen?
    Es soll schnell gehen und am liebsten keine Arbeit machen :rolleyes:
    Was gibt es bei Euch in solchen Situationen: Steß, Hektik, total ko und auch keinen Appetit auf nur ein schnelles Brot.
    Ich wäre über Anregungen, Tips und Ideen sehr dankbar

     
    #1
  2. 11.10.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    bei mir müssen da immer Nudel herhalten . Sind schnell gekocht und mit einem Pesto wirklich sicher auch nahrhaft. Selbstgemachtes Pesto habe ich immer im Kühlschrank. Über die nudeln etwas Käse drüber und gut ist. Da macht es auch nicht wenn Du mal keinen Salat dazu machst. Auch koch ich immer etwas mehr Nudel, dann habe ich immer ein wneig für Suppen oder auch wieder mal einfach auf den Teller geben etwas Olivenöl drüber und mit Chili und Knobi würzen. Ich liebe es und geht schnell. Oft bereiten wir uns auch einen Schafskäse im Mikrowellenherd oder auch im Bachofen(das dauert ein wenig länger)zu. Auf einen Teller viel Öl geben den Käse darauf , ein paar Tomaten oder Oliven auch wer mag Peperoni. Abdecken und 2 Min bei 600° in die Mikro. Schmeckt mit einem guten Brot lecker.
     
    #2
  3. 11.10.11
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ja mit dem schnellen Essen kochen.. da mache ich Gemüse..gibts ja auch als gefriergut..
    karotte,Zuchini,Broccoli in kleine feine Stifte .. je feiner umsoschneller gar..
    und würze das gut.. dann noch Spiegeleier dazu.. fertig..
    oft bin müde und will nicht lang kochen.. dann tuts auch mal nur ein Rührei
    und bissl Brot.. meist koch ich eh für 2x essen.. so hab ich wenigstens ein über andern Tag
    schnell gekocht..

    gruss uschi
     
    #3
  4. 11.10.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Memina,

    für solche Fälle habe ich meißt beabsichtigte Reste eingefroren.
    Oft weiß man ja schon am Morgen, wenn der Tag hektisch wird. Wenn doch mal schnell gehen muß, taue ich dann im kalten Wasser auf. Sonst gibt es auch Rührei mit Nudeln oder von Pedi http://www.wunderkessel.de/forum/re...-menemen-tomatenfruchtigleckeres-ruehrei.html oder Strammer Max: Leberkäse und Spiegelei braten und das dann aufs Butterbrot.
    Pizzateig habe ich auch eingefroren, die ist ja dann auch schnell gemacht. Oder Hawaitoast, Suppen...
     
    #4
  5. 11.10.11
    Flausi
    Offline

    Flausi

    Hmm..... Ehrlich? Kauf nichts mehr von dem Zeugs, dann verfällst du dem auch nicht mehr ;)

    Ansonsten ist schon vieles geschrieben worden. Ich denke auch, Nudeln sind fast so schnell gekocht wie die 5-Minuten Terrine aufgewärmt und gezogen hat, schmeckt aber leckerer und ist gesünder ;)

    Saucen kann man gut in kleinen Doesn einfrieren und dan eben in der Pfanne, dem TM oder Mikrowelle aufwärmern ;)
     
    #5
  6. 11.10.11
    Choco
    Offline

    Choco Inaktiv

    Hallo,

    wenn es bei uns ganz schnell gehen muss, gibt es eine Nudelsuppe oder eine Gemüsesuppe aus dem TM. Einen großen Beutel mit Suppengemüse habe ich immer im TK.
    Ansonsten wie bei den anderen Pasta mit Pesto oder einer auf Vorrat selbstgekochten Nudelsauce, Rühreier oder Strammer Max.

    Wenn ich Nudelsauce koche, mache ich meistens die 2-3 fache Menge und diese Portionen kommen dann kochend heiß in Weck-Gläser. Ich gieße die einen Tick zu bissfest gekochten Nudeln an, gebe die Sauce in den heißen Topf, stelle den Topf wieder auf den Herd und gebe die Nudeln dazu. Nach 1-2 Minuten ist alles heiß.
     
    #6
  7. 11.10.11
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo,
    neben Kochtipps würde ich auch mal über die Umstellung eurer Rituale nachdenken. Das ist meiner Meinung nach vor allen Dingen Kopfsache. Es kann auch sehr entspannend sein, gemeinsam etwas leckeres zu kochen. Einer schält die Zwiebeln, der andere macht das Gemüse, Udon-Nudeln brauchen 10 Min, Glasnudeln nur 3 Min. man unterhält sich und schwupps hat mein ein leckeres Nudelcurry. Kein Appetit? Der kommt beim Kochen. Liegt nicht schwer im Magen, mit den richtigen Gewürzen (Kurkuma, Chili, Kardamom usw.) wird einem bei dem Wetter auch schön warm dabei und man fühlt sich sehr wohl danach.
    Ciao,
    Sacha
     
    #7
  8. 11.10.11
    marenchen
    Offline

    marenchen

    Hallo Memima,

    ich muss Sacha recht geben. Wie oft habe ich früher nach einer "schnellen" Tüte gegriffen. Aber mit dem Einzug meines TM habe ich so nach und nach aufgehört diese Tüten zu kaufen. Wenn sie nicht da sind, kommt man eben auch gar nicht in Versuchung ;)

    Wenn es schnell gehen muss gibt es auch bei uns oft Nudeln, dazu die Tomatensoße aus dem roten Buch. Fix gekocht mit einer Dose Tomaten und ohne den Sellerie, weil ich frische Tomaten und Sellerie nicht immer da habe. Schmeckt aber auch ohne prima.Aber auch mit Pesto mag ich Nudeln gerne.
    Auch schnell gemacht: Ein Stück Fisch und dazu einen Gurkensalat.
    Einfrieren kann ich leider nicht viel, aber wenn ich z.B. russischen Hackfleischtopf mache, koche ich immer mehr. Der Rest wird eingefroren und ist fix aufgetaut. Auch ein Rührei ist schnell gemacht.
     
    #8
  9. 11.10.11
    Memima
    Offline

    Memima

    Vielen Dank für Eure Tips und Anregungen.
    Da ich in diesen Situationen (kommt ca 1-2x alle 14 Tage vor) möglichst wenig "arbeiten :rolleyes: " möchte gefällt mir die "etwas-mehr-kochen-und-einfrieren"-Sache gut. Da ich Mittags warm koche und wir normal Abends Brotzeit machen brauchen wir eigentlich ja auch nix mehr so großes. Mein Mann fand die Idee von überbackenem Toast gut und ihm ist direkt noch "Sandwichtoast" eingefallen. Auch der eingefrorene Pizzateig hat mir gefallen. Ich würde aber glaub ich fertige Pizzies vorbereiten und die einfrieren.
    Gemeinsam zu kochen wäre im Moment für miche eine Option für Tagsüber. Abends bin ich zur Zeit nur dankbar wenn beide Mädels gut einschlafen und ich mal die Füße hochlegen kann...
     
    #9
  10. 11.10.11
    emeuer
    Offline

    emeuer

    #10
  11. 11.10.11
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    wenns schnell gehen Muss gibt es hier mal ab und zu Nudeln, zur Not auch einfach nur mit Tomatenketchup, immer lecker, geht aber sehr schnell! Im TM quasi ganz alleine, und Du brauchst nur die Zutaten reingeben und wieder in die Küche kommen wenn es piept machen sich Milchreis und auch Griesbrei. Sehr schnell geht wie schon gesagt Hawaiitoast , Kartoffelsuppe! Wenn man vorher weiss, daß es Mittags eng wird, oder man weiss, daß man Abends nicht kochen möchte könnte man schon am Abend vorher Schnitzel braten oder Frikadellen und in den Kühlschrank packen und einen Kartoffelsalat dazu machen, der hält sich ja über 24 Stunden! Oder man macht einfach Würstchen warm zum Kartoffelsalat.
     
    #11
  12. 12.10.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Memima,

    Risotto kann ich auch empfehlen. Das läuft ja im Thermi quasi nebenher. Am Schluß noch flott ein paar eingeweichte Steinpilze unterheben, in 25 Min. fertig.
    Ansonsten habe ich auch immer was im Gefrierschrank das ich ruckzuck auftauen kann.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #12
  13. 12.10.11
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Hi
    ich kenne dieses "ICH-BIN-GESTRESST-UND-MÜDE-GIB-MIR-SOFORT-WAS-ZU-ESSEN"-Gefühl. Es ist das was meine WW-Aktionen sabotiert...
    Meine Strategie dagegen ist, erst ne Kleinigkeit essen, um den Magen und den Blutzucker zu beruhigen (Banane, Apfel, Zwieback, etc) und dann im Kühlschrank gucken, was man machen könnte. Es gibt wirklich viele Gerichte, die in 10-15 Minuten gemacht sind und die lohnen sich wirklich. Ich geh dann mit einem viel besseren Gefühl ins Bett.
    Was saulecker aber nicht unbedingt gesund ist, ist der Ofenkäse.... dazu ein aufgebackenes Baguette, mhhhhh.

    LG Nicole
     
    #13
  14. 12.10.11
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo,

    probier mal die Mutschelmehlklösschen oder falsche Markklösschen. Die sind ratzfatz fertig.
    Ansonsten kann ich Dir auch zur Anschaffung eines Morphy oder Star Chef raten. Den kannst Du tagsüber befüllen, der kocht so vor sich hin, hält warm und wenn Ihr abends dann hungrig und müde seid: Deckel auf und genießen. Das Befüllen läuft tagsüber so nebenher und Ihr habt abends gar keine Arbeit mehr damit.
    Außerdem: warum esst Ihr nicht zusammen mit den Kindern das hochwertige Essen? Das solltet Ihr Euch wert sein und nicht den Müll der 5-Minuten-Terrinen-Mafia.
     
    #14
  15. 12.10.11
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Hallo,

    also für einen Morphy oder Starchef würde ich Dir auch raten. Das geht super einfach, hält schön warm wenn es sein muss, es brennt nix an und ist eine enorme Erleichterung.
    Aber manchmal ist es wirklich so daß man einfach keinen Handgriff zu viel mehr machen möchte, dann gibt es bei uns auch oft Nudeln mit Tomatensauce (kann man ja auch vorkochen und einfrieren) oder Strammen Max (Spiegelei auf Schinkenbrot drauf) dazu eine kleine Salatdeko.
    Einfrieren für solchen "bad days" kann ich auch nur empfehlen, dann hat man auf alle Fälle was leckeres ohne großen Zusatzstoffe....
    Oder wir holen uns wenn es ganz schlimm ist auch mal eine Pizza beim Italiener, fleetzen uns gemütlich auf die Couch und lassen uns das bei einem Glas Wein so richtig schmecken :rolleyes:
     
    #15
  16. 12.10.11
    Memima
    Offline

    Memima

    Hallo Angie 64
    normal essen wir ja auch gemeinsam abends (Brotzeit). Aber manchmal wenn die Große (die Kleine wird ja noch fast voll gestillt) sehr unleidlich oder schon früh müde ist (desto müder sie wird desto schwieriger ist es das sie überhaupt was ißt) mache ich ihr schon früher was zu essen(mein Mann ist dann manchmal noch auf der Arbeit oder unserer [Dauer-]Baustelle und ich warte dann mit essen auf ihn) und habe dann auch erst Muße selbst was zu essen wenn ich Ruhe dafür habe und kein knatschiges Kind mehr um mich rum kruschelt oder ich nach jedem Bissen irgendwas für sie oder mit ihr machen soll. Und auf dauerndes Schimpfen beim essen hab ich auch weder Lust noch Nerv.

    Vielen Dank für eure weiteren Tips und Anregungen
     
    #16
  17. 12.10.11
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Hallo nochmal,

    ich kann Dich so gut verstehen, hab auch 2 Kinder, die ziemlich knapp aufeinander kamen (14 Monate sind sie auseinander) und ich hatte Anfangs auch oft keinen Nerv mehr zu kochen, weil sie oftmals einfach so viel Kraft kosten.
    ABER: Es wird besser glaub mir. Meine beiden sind jetzt fast 4 und fast 3 und es geht schon immer besser, wobei ich auch gestehen muss, für den kleineren hab ich für den Notfall noch immer solche Kindergerichte zum aufwärmen da, daß wenn er total unleidig und knatschig etc ist, dann bekommt er das. Er liebt es und löffelt es mit Genuss und wenn er dann im Bett ist, hab ich selbst auch wieder Muse um was zu kochen oder zu essen fertig zu machen.
    Wie gesagt, ich kann den Morphy nur empfehlen, man muss nicht ständig hinterher sein und umrühren, es kann ncihts passieren und es gibt super viele "All in One" gerichte die sich ganz leicht vorbereiten lassen.
     
    #17
  18. 12.10.11
    Memima
    Offline

    Memima

    Hallo Bibsensteiner
    Morphy ist der 9 in 1 oder? Es gibt ja auch noch 5 in 1 gell. Mit der Materie müßte ich mich dann mal beschäftigen (Welchen kannst Du mir empfehlen?) - wär ja ne Idee für Weihnachten (Ich mag auch Geschenke für die Küche - ist ja wenn ich Zeit und Muße habe eigentlich mein Hobby)
     
    #18
  19. 12.10.11
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Huhu,
    also ich tendiere natürlich zum 9in1, liegt aber daran daß ich den auch habe. Den Unterschied kannst Du hier im Forum ganz leicht finden, es gibt solche und solche "Anhänger", wobei ich meinen 9in1 wirklich liebe. Mit ihm lässt sich auch backen und ich mach ehrlich gesagt fast nur noch meine Kuchen darin, weil es fix geht, und die kleinere Form find ich für uns als Familie super. Da isst man nicht ewig an einem großen Kuchen rum und kann viel öfters wieder frisch einen machen.
    Überhaupt ist er eine super Ergänzung zum Thermomix, ich kann Dir nur empfehlen Dich hier im Forum ein bißchen rein zu lesen und dann stellt sich das *HabenwollenGen* relativ schnell ein ;)
     
    #19
  20. 12.10.11
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    *Lach, ich gehöre zur Star Chef-Fraktion, vom Preis-Leistungs-Verhältnis her unschlagbar, aber selbst ein Bild machen und dann entscheiden ist wichtig. 5in1 heisst nicht wirklich 5in1, sondern eigentlich auch 9in1, nur diese "intelligente" Logik brauche ich net, mir ist noch nie was angebrannt/übergelaufen o.ä. obwohl er eigentlich immer alleine werkelt.
     
    #20

Diese Seite empfehlen