Ravioli mit Krabbenfüllung

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fisch" wurde erstellt von Christina_kocht, 07.08.12.

  1. 07.08.12
    Christina_kocht
    Offline

    Christina_kocht Muss einfach kochen!

    Hallo allerseits, ich experimentiere nach wie vor gerne mit Nudelteig und habe nun endlich die für mich perfekte Mischung für Ravioliteig gefunden. Das möchte ich Euch denn nicht vorenthalten.

    [FONT=&amp]Ravioli mit Krabbenfüllung[/FONT]


    Teig:
    150 g Weizenmehl, 50 g Weichweizengrieß, 2 Eier, 2 EL Olivenöl, 1 TL Salz. Alles auf Stufe 4 - 5 mischen, bis sich der Teig im Topf zu einem Ball formt. In Frischhaltefolie 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. Lässt sich wirklich hauchdünn ausrollen und bleibt trotzdem elastisch und reißfest.

    Füllung:
    250 g Ricotta, 1 Eigelb, Pfeffer, Salz, Muskat, frischer Dill, 1 Spritzer Zitronensaft. Alles im TM miteinander vermischen. 1 Töpfchen "Krabben in Salzlake" oder TK-Ware, Küstenbewohner nehmen natürlich die fangfrische Variante =D.

    Zubereitung:
    Ich benutze kein traditionelles Raviolibrett, sondern das Modell "E*sy Sn*ck" von F*ck*lm*ann - großer Vorteil m.E.: die Kuhlen für die Füllung sind nach unten offen und der Teig kann nachgeben, wenn man die Füllung (so wie ich das gerne mal mache ...) etwas zu üppig verteilt. Beim "normalen" Raviolibrett quillt er dann aus der Kuhle auf die Ränder und die Ravioli lassen sich nicht mehr ordentlich verschließen. Teig in vier Portionen teilen, erste Portion auf Größe des Raviolibrettes ausrollen und auflegen. Eine kleine Menge Ricotta-Füllung (1/2 TL ungefähr) in alle Kuhlen geben, darauf je eine Krabbe. Die Ränder mit wenig Eiweiß (ist ja noch von der Füllung übrig) bestreichen, zweite Platte ausrollen und auflegen. Luft zu den Rändern hin vorsichtig ausstreichen, Platte mit einem Nudelholz gleichmäßig andrücken. Ich beherzige übrigens den Top-Tipp einer türkischen Freundin und benutze statt Nudelholz den herausnehmbaren Stab eines ausgedienten Kinderbettes ;) - wunderbar für alles, was hauchdünn ausgerollt werden soll, z.B. auch Flammkuchenteig o. Äh. Für gleichmäßig dicken Plätzchenteig lässt man einfach die Kunststoffhalterungen zum Einklemmen im Bettgitter oben und unten dran und spart sich die teuren Teighölzchen.
    Fertige Ravioli stürzen und mit den übrigen Zutaten weiter so verfahren.
    Wichtig: Wenn man die Ränder mit Eiweiß verklebt sollte man die Nudeln auf einem Geschirtuch etwas antrocknen lassen. Dann halten sie wirklich bombenfest dicht und die Füllung vermischt sich nicht mit dem Kochwasser.
    Ravioli 4 - 5 min in leise kochendem Wasser garen, derweil Butter in einer Pfanne aufrauschen lassen. Nudeln rein, schwenken, frischer Dill drüber - mmmmmmmhhhh :rolleyes:. Die Menge reicht gut als Hauptgericht für 3 Erwachsene. Ich hatte etwas von der Füllung übrig und habe davon einen dicken Krabbentoast als Vorspeise für mich gemacht - man will ja nix verkommen lassen ...!

    Viel Spaß beim Nachkochen, Christina
     
    #1
  2. 07.08.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Chridstina,

    gefällt mir gut, besonders, daß die Krabben ganz bleiben.
     
    #2
  3. 07.08.12
    Christina_kocht
    Offline

    Christina_kocht Muss einfach kochen!

    Hallo Merlinchen,
    danke für das positive Feedback! Ja, ich finde es auch sehr lecker, das man in der Ravioli dann neben der cremigen Füllung auch noch den richtigen "Krabbenbiss" hat. Es funktioniert übrigens auch mit Magerquark und ist dann - von der Butter mal abgesehen - ein echtes Low Cal-Rezept
     
    #3
  4. 22.08.13
    dundee1204
    Offline

    dundee1204

    Das Rezept klingt ja super, welche Sauce könntet ihr dazu empfehlen? Ich mag das nicht so gerne, wenn die Ravioli "nur" in Butter geschwenkt sind!
    Danke schon mal
    Dundee
     
    #4
  5. 23.08.13
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Huhu,
    mmmhhh das klingt seeehr guuut. Ich würde dazu eine frische Tomatensoße machen mit einem Schuß Sahne. Mal sehn, ob ich in der nächsten Woche dazu komm=D
     
    #5

Diese Seite empfehlen