Rehgulasch aus dem Crock Pot

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von kitty79, 25.10.15.

  1. 25.10.15
    kitty79
    Offline

    kitty79

    Hi ihr, ich muss Euch an dem tollen Sonntagsessen von heute teilhaben lassen. Da ich erst seit Weihnachten 2014 einen Crocky besitze, habe ich das 1. Mal Reh im CP gemacht, nur Hirsch habe ich schon ausprobiert und weil der so lecker war, habe ich auch mein Rehgulasch im CP nachgekocht, und für Euch jetzt niedergeschrieben.

    Ich möchte noch dazu sagen, dass ich meine Gewürzmischungen selbst herstelle.

    Zutaten:
    • 2 kg Rehgulasch (Schulter, Keule)
    • 100 g Bauchspeck mit Knoblauchkruste
    • 3-4 kleine Zwiebel
    • 1 Liter Rinderbuillon- oder Wildfond
    • 300 ml trockener Rotwein
    • 400 g gemischte Waldpilze (Champignons, Eierschwammerl, Kräuterseitlinge)
    • 1 TL Wacholderbeeren
    • 3 Stück(e) Lorbeerblatt
    • 1 TL getrockneter Thymian
    • 1 Prise zerriebener, getrockneter Salbei
    • 1/2 TL oder gute Prise gemahlener Piment
    • 1/2 TL oder gute Prise gemahlene Nelken
    • 1 TL getrockneter Liebstöckel
    • 1 EL getrocknete Suppenwürze (Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel, Petersilie getrocknet, Pastinaken)
    • 1 kleine Prise Pfeffer
    • 1 kleine Prise getrocknete Zitronen- oder Orangenschale
    • 1 TL getrocknetes Pilzpulver oder 1 EL getrocknete Steinpilze
    • 1/2 Flasche Creme Fine oder Rahm
    • Mehlbutter oder Speisestärke
    • Öl nach Bedarf
    Salz ist nicht nötig, der Speck gibt genug Salz.

    Das Fleisch waschen, entsehnen und grob würfeln, trocken tupfen. Den Speck entrinden, in Würfel schneiden, den Zwiebel in Spalten. Die Speckschwarte aufheben. Pilze putzen und klein schneiden, wenn verwendet - fertige Pilzmischung aus dem Glas abtropfen. Den Speck in einer heißen Pfanne knusprig auslassen, mit dem Knoblauch der Kruste in den Crock Pot übersiedeln. Wenn kein Knoblauchspeck vorhanden, dann 2 Zehen Knoblauch hinzufügen. Das Fleisch portionsweise im Speckfett anbraten und in den Crock Pot geben. Zum Schluss kurz die Zwiebel anrösten, ev. Öl in die Pfanne nachgießen, sollte das Speckfett nicht ausreichen. Zwiebel ebenfalls in den Crock Pot siedeln. Die Röstprodukte in der Pfanne mit etwas vom Fond ablöschen, in den Crock Pot giessen, mit dem Fond und dem Rotwein aufgiessen. Die Pilze hinzufügen, die Gewürze ebenfalls. Die Wacholderbeeren vor dem hinzufügen mit der Gabel oder dem Nudelholz zerdrücken. Alles gut verrühren. Die abgeschnittene Speckschwarte mit hineingeben und mitkochen (gibt guten Geschmack)


    Zum Thema Suppenwürze möchte ich noch sagen, dass ich diese im Dörrautomaten selbst herstelle und im Mixer zu Pulver verarbeite, ebenso das Pilzpulver. Es wäre schade, an das gute Reh schlechte Würfelprodukte zu geben. Bitte verwendet, wenn gekaufte, dann gute Suppenwürze ohne Glutamat. Habt ihr kein Pilzgewürz zur Verfügung, so empfiehlt es, getrocknete Steinpilze einzuweichen und ganz fein zu würfeln oder pürieren und mit in den CP zu geben.


    Das ganze ca. 5 Stunden auf high köcheln. Die Speckschwarte entfernen, die Lorbeerblätter herausfischen. Ca. 45 Min vor Ende der Garzeit mit Mehlbutter oder angerührte Speisestärke abbinden, ganz kurz vor dem Servieren mit Creme fine oder Rahm verfeinern.


    Mit Kartoffelnprodukten, Rotkraut, Speckbohnen, Pfirsch oder Birnen+ Preiselbeeren servieren.

    Viel Spass beim Nachkochen, ich freue mich auf Eure Kommentare!
     
    #1
    puschel06, Sayana und eva.katharina gefällt das.
: herbst

Diese Seite empfehlen