Rehkeule im Crockpot?

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Jule, 30.06.05.

  1. 30.06.05
    Jule
    Offline

    Jule

    Hallo,

    ihr habt es geschafft, ich hab jetzt auch seit 1 Woche einen Crockpot und habe auch schon 2x damit gekocht. Es war super lecker und ganz einfach. =D
    Nun würde ich gern eine Rehkeule darin machen. Hat vielleicht jemand ein Rezept oder Tipps für mich?

    LG,
    Jule
     
    #1
  2. 30.06.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Jule,

    ich habe noch keine Rehkeule im Crocky gemacht aber vielleicht kannst Du es ähnlich wie Tobby mit der Lammkeule machen ( dann evtl. mit Wurzeln, Lauch, Sellerieknolle, Zwiebeln,Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Piment, Pfefferkörner, Rotwein..)

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?p=77634#77634
     
    #2
  3. 01.07.05
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Jule,


    ich hatte Ostern eine gebratene Rehkeule zur Soße hab ich dann was von der selbstgemachten Bratensoße dazugegeben. Die Keule war ein Gedicht.

    Hier noch die Zeiten für den Crocky, wie man eine Tabelle richtig einfügt, weiss ich nicht:

    Angaben lt. Rezept................... Niedrigtemperatur ............... Hohe Temperatur

    15 - 30 Minuten........... 4-6 Stunden .......... 1 1/2 -2 Stunden

    31-45 Minuten ........... 6-10 Stunden ........... 3-4 Stunden

    50 Min. - 3 Stunden .......... 8-10 Stunden .......... 4-6 Stunden




    Lieben Gruß -
     
    #3
  4. 01.07.05
    Jule
    Offline

    Jule

    Hallo Susi, hallo Gaby,

    vielen Dank für eure schnellen Antworten.
    Ich werde wohl das Rezept aus dem Link von Gaby ausprobieren und von dem Bratensossenpulver hab ich noch. So ähnlich hab ich es mir auch vorgestellt, war aber schon sehr unsicher ob das mit so einem großen Stück Fleisch auch klappen wird und wieviel Flüssigkeit ich nehmen sollte.

    @Gaby,
    vielen Dank auch für die Tabelle mit den Zeitangaben.

    Ich werd auf alle Fälle berichten wie es geklappt hat.

    LG,
    Jule
     
    #4
  5. 03.07.05
    Jule
    Offline

    Jule

    Hallo,

    die Rehkeule war himmlisch! =D :) =D :)
    Ich hatte meine Eltern zum Essen eingeladen und selbst mein Vater, der wie er selber sagt, lieber per Hand kocht,
    soll heißen, möglichst auf zusätzliche elektrische Küchengeräte verzichtet, war begeistert vom Crockpot, bzw. vom superzarten Fleisch daraus. Vielen Dank noch mal an Susi und Gaby für die schnelle Hilfe.

    LG,
    Jule
     
    #5
  6. 05.07.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Jule,

    kannst du vielleicht das Rezept einstellen?

    Gruß Regina :p
     
    #6
  7. 08.07.05
    Jule
    Offline

    Jule

    Hallo Spaghettine,

    ich werds mal versuchen. Hab eigentlich nur alles, was ich aus dem Rezept von Gaby gebratene Rehkeule da hatte in den Crockpot getan und alles schmurgeln lassen.

    Gebratene Rehkeule

    1 Rehkeule ohne Knochen
    2 Zwiebeln
    2-3 Möhren in Stücken
    etwas getr. Thymian
    5 Wacholderbeeren, zerdrückt
    ca. 200 ml in Wasser aufgelösten Suppengrundstock
    2 EL Preißelbeeren
    ca. 300 ml Rotwein

    2-3EL???Bratensossenpulver,ich kann nicht mehr sagen wieviel es genau war.
    1 Becher Schmand

    Ich habe die Rehkeule in der Pfanne von allen Seiten angebraten.
    Finde ich optisch einfach netter, und dann bis auf den Schmand und das Bratensossenpulver alles in den Crockpot getan. Den hab ich erst einmal ca. 2 Std. auf high gestellt und dann noch mal ca. 5 Std. auf low.
    Dann hab ich die Keule raus genommen und die Sosse mit Gemüse in den TM gegossen, Bratensossenpulver und Schmand und evtl. noch Preißelbeeren dazu und alles püriert.
    Das ganze noch etwas abgeschmeckt und... lecker!

    Ich hoffe ich hab jetzt nichts vergessen, ich hab da so meine Probleme genau nach Rezept zu kochen und koche meist nach Vorrat und Gefühl. Leider weiß ich hinterher meist nicht mehr so genau, was ich jetzt alles rein getan habe. :oops:


    LG,
    Jule
     
    #7
  8. 12.07.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Danke fürs Rezept Jule,

    im Herbst werde ich es ausprobieren.

    Gruß Regina
     
    #8
  9. 12.07.05
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo, Regina,

    warum erst im Herbst? Gerade jetzt haben die Jäger schönsten Braten zu bieten. Zur Zeit ist die Jagd auf das meiste Wild offen.

    Frag doch mal Dein Forstamt in der Nähe.
     
    #9
  10. 14.07.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Dorilys,

    weil ich jetzt keinen Braten möchte.
    Bei mir ist jetzt Salat, gegrilltes Gemüse und Kurzgebratenes angesagt.

    Gruß Regina
     
    #10
  11. 16.07.05
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo, Regina,

    hast ja Recht. Bei uns auch eher die Salatbar angesagt als der Braten aus dem Crocky.

    Aber Rehsteak vom Grill ist auch was Feines. Oder z. B. Wildschweinbratwürstchen.

    Nur denken die meisten Leute halt immer noch, dass es Wild erst im Herbst gibt. Und da wollen halt alle Leute Wild.
     
    #11
  12. 05.08.05
    faxi
    Offline

    faxi

    Rehkeule

    Hallo,
    ihr Lieben,
    also ich habe mir das Rezept aufgeschrieben,
    und werde es morgen machen,
    dann berichte ich Euch.
    Klingt ganz schön vielversprechend!
    Tschüßle
    Faxi
     
    #12
  13. 07.08.05
    faxi
    Offline

    faxi

    Rehkeule - ein Gedicht!!!

    Hallo, ihr Lieben,
    also wie gesagt, gestern hat die Rehkeule bei mir im crocky geschmurgelt.
    Der Geschmack ist ein Gedicht, das Fleisch ganz super zart, und die Soße ist ein
    Schmankerl!!!
    Hab gleich das Rezept auf eine Karteikarte zum Aufheben geschrieben.
    Jetzt wo es so kalt ist, kann man das durchaus auch im Sommer essen!
    LG
    Faxi
     
    #13
  14. 12.11.06
    sissy
    Offline

    sissy

    AW: Rehkeule im Crockpot?

    hallo ihr hexen,
    hab gestern das rehgulasch gemacht und bin der meinung man muß es einfach mal gemacht haben. es schmeckt super lecker.
    GLG
    sissy
     
    #14
  15. 23.09.08
    Niobe
    Offline

    Niobe Rattenflüsterin

    Hallo,
    Heute habe ich die Rehkeule im Crocky zubereitet,allerdings das Rezept etwas abgewandelt.
    Den Knochen hab ich dringelassen,die Keule mit Wildgewürz,das ich im TM zu Pulver gemahlen hatte,eingerieben,2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
    Dann die Keule,sie hatte etwa 2kg,
    scharf mit Butterschmalz angebraten, in den Crocky gegeben.
    Im restlichen Butterschmalz (3El)
    habe ich drei Zwiebeln,3 Möhren kräftig angebraten,habe 5 zerquetschte Wacholderbeeren hinzugegeben,2 Zweige Rosmarin,habe mit 300 ml trockenem Rotwein abgelöscht und noch 250 ml Wasse rmit Suppengrund hinzugefügt.
    Ausserdem hab ich noch 2 El Johannisbeergelee hinzugefügt.
    Das Ganze 6 Stunden lang im Crocky gelassen(mein Morphy Richards hat nur eine Kochstufe),dann die Keule zum warmhalten in den Backofen bei 70°,die Soße habe ich durchpassiert,dann ein Stück Soßenkuchen zugefügt und etwas Soßenbinder,zuletzt nochmal 2 EL Johannisbeergelee.
    Die Rehkeule war ein Traum,so zart und doch sowas von saftig...einfach oberlecker!!!!!

    Das Rezept:
    1 Rehkeule mit Knochen
    1 Tüte Wildgewürz (pulverisiert)
    3EL. Butterschmalz
    3 Zwiebeln in Ringen
    3 Möhren in Stücken
    2 Zweige Rosmarin
    5 Wacholderbeeren, zerdrückt
    ca. 200 ml in Wasser aufgelösten Suppengrundstock
    insgesamt 4 El Johannisbeergelee
    ca. 300 ml Rotwein
    1 Päckchen Soßenkuchen

    LG von Niobe
     
    #15
  16. 23.09.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Niobe,

    sei so nett und stelle das Rezept extra ein, sonst geht es in diesem Thread unter. Und das wäre schade.
     
    #16
  17. 24.09.08
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Hallo Jule,

    ganz kurze Frage: in welchem Crocky hast Du das gemacht? bestimmt im großen (6,5l), oder?
    Denn ich habe den 3,5 l Rival und könnte mir vorstellen, daß der zu klein dafür ist...?

    LG
    Brit :confused:
     
    #17
  18. 24.09.08
    Niobe
    Offline

    Niobe Rattenflüsterin

    Hi,
    Ich bin zwar nicht Jule,aber ich hab nen 6,5l Crocky,wenn du aber den Knochen aus der Keule rauslöst,geht das Fleisch sicher auch in den kleinen Crocky.
    LG von Niobe
     
    #18
  19. 24.09.08
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Hi Niobe,

    dankeschön für die superschnelle Antwort... ich bin mit dem Crocky noch ein echter Anfänger! ;)

    LG
    Brit =D
     
    #19
  20. 25.09.08
    Niobe
    Offline

    Niobe Rattenflüsterin

    Hi Meaniebrit,
    Das übt sich,und so richtig verderben kann einem im Crocky ja nix,.
    lG von Niobe
     
    #20

Diese Seite empfehlen