Reibekuchen vom Blech

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Hasi, 05.01.07.

  1. 05.01.07
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo,:biggrin_big:

    hier ein schnelles Reibekuchenrezept für alle die nicht lange in der Küche stehen wollen und braten ..........

    Zutaten für ca. 20 Stücke

    1,5 kg fest kochende Kartoffeln
    2 mittelgroße Zwiebeln
    4 Eier Gr. M
    2 geh. EL Mehl
    200g fertige Schinkenwürfel
    Salz
    Pfeffer
    Öl fürs Backblech
    150-200g Schmand oder Creme fraiche
    1/2 Bund Petersilie

    Kartoffeln schälen und waschen.
    Zweibeln schälen. Beides im TM fein reiben St. 4-5 ca. 1Min. mit Spatel (Sichtkontakt)
    Mit den Eiern, Mehl und 3/4 der Schinkenwürfel im TM St 4 Linkslauf verrühren
    Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Die Kartoffelmasse auf einem geölten Backblech gleichmäßig verteilen

    Im vorgeheizten Backofen E-Herd 200°C Heizluft 175°C ca. 30 Min. goldbraun backen.
    Restliche Schinkenwürfel ohne Fett in der Pfanne knusprig braten.
    Schmand glatt rühren.Petersilie waschen und, bis auf etwas , fein hacken.

    Schmand in Klecksen und Schinkenwürfel auf dem Reibekuchen verteilen.
    Mit Petersilie bestreuen und garnieren.


    Guten Hunger.

    LG
    :sunny:
    Kerstin
     
    #1
  2. 05.01.07
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Hasi,:p
    werden die REibekuchen denn auch knusprig, und muß man sie auf dem Blech wenden??
    Ciao ciao und liebe Grüße
    Lumpine
     
    #2
  3. 05.01.07
    Hasi
    Offline

    Hasi

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Lumpine,:p

    ja, die Reibekuchen werden knusprig.
    Natürlich werden sie nicht ganz so kross wie in der Pfanne, aber dafür schwimmen sie ja auch nicht im Fett.
    Es lohnt sich auf alle Fälle. Gib mir doch mal Rückantwort, falls du die Reibekuchen ausprobieren solltest! Du brauchst sie nicht wenden, da ja die gesammte Masse aufs Backblech kommt, werden nachher Stücke geschnitten.

    Sei ganz lieb gegrüßt und einen schönen Abend noch!:-Occasion9:

    Kerstin:wav:
     
    #3
  4. 05.01.07
    flori3322
    Offline

    flori3322

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Kerstin,
    das hört sich gut an. Besonders der Zeitaufwand, denn Kartoffeln schälen und dann noch backen ... ab und zu überkommt es mich doch, denn ich liebe Reibeplätzchen! Bei uns wird es sie aber mit Aprelmus und Rübenkraut geben - für Westfalen geht es nicht anders. Dann lasse ich den Speck aber weg.

    Danke sagt Flori3322
     
    #4
  5. 05.01.07
    Hasi
    Offline

    Hasi

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Flori3322,:p

    meine Kinder lieben Reibekuchen auch.Natürlich darf der Apfelmus hierbei nicht fehlen.......
    Dies ist einfach mal eine andere Variante, auch ich mache nach wie vor die Reibekuchen auch noch in der Pfanne.
    :sunny:
    Du hast Recht, wir Westfalen lieben sie so.......

    Sei recht herzlich von mir gegrüßt

    Kerstin:rolleyes:
     
    #5
  6. 05.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Kerstin,


    DAS ist die Idee, wie Pfannkuchen auf dem Blech. :tonqe:

    Ich gebe manchmal noch ein bißchen Knoblauch mit rein. Wir machen die ohne Schinken, auch kommt nachher kein Schmand oder Petersilie drauf. Also natur.

    Dazu gibt es bei uns meistens Apfelkompott. Die Kinder essen die Reiberdatschi (so heißen die bei uns) meistens mit Zucker oder manchmal mit Ahornsirup. Dann mache ich die Dinger ohne Knoblauch.

    Werde die "Reiberdatschi" bald mal ausprobieren, mit oder ohne Knoblauch, mit Schinken (hört sich lecker an) und berichten.
     
    #6
  7. 05.01.07
    Lotta
    Offline

    Lotta Inaktiv

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Liebe Kerstin!

    Endlich!!!=D
    Pfannkuchen vom Blech lieben wir und machen sie seither auch regelmässig - nur mit den Reibekuchen ist das immer so eine Sache.
    Erst steht man lange am Herd und dann "duftet" die Wohnung auch noch lange nachdem der letzte Reibekuchen vernichtet wurde ordentlich danach - und das Fettgespritze.....:-?:rolleyes:

    Diese geniale Idee wird gleich nächste Woche gekostet.
    Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    von Lotta
     
    #7
  8. 14.12.07
    claudia0007
    Offline

    claudia0007 Inaktiv

    AW: Reibekuchen vom Blech

    ich habe seit 2 tagen den TM31 und hatte doppeltes pech, statt der genannten 1 Minute habe ich gedacht es braucht 10 min und hatte dann kartoffelbrei:-( und dann ist trotz öl alles auf dem Backbl:-(ech angebeppt,, ist es nicht sinnvoller ein Backpapier drunter zu legen und wird der Teig bei 1 Min. auch so wie die Reibekuchen vom Weihnachtsmarkt, also eher so gestiftelt???

    liebe Grüße vom Neuling:rolleyes::rolleyes::rolleyes::p
     
    #8
  9. 14.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo liebe Claudia,

    nicht entmutigen lassen... :goodman: ... Nicht lange und du lächelst drüber.

    Zu Deinen Fragen:
    ja, ich würde auch Backpapier benutzen, ohne Fett
    Sinn der Sache ist ja, Fett zu sparen... sonst könnte die Masse ja auch in der Pfanne ausgebacken werden.
    Im GrundKochbuch S.96 findest Du ein tolles Rezept

    Bei Stufe6/ 1 Minute... wirst Du auch Brei haben
    Wenn Du die Masse nicht breiig möchtest, empfehle ich Dir...
    nehme die Stufe 3x 5 Sekunden/Stufe 5
    nach dem 2.x 5 Sekunden/Stufe 5 schaue ich in den Topf, dann kommt die 3. 5 Sekunden/Stufe 5
    siehe Bilder... die unterstrichenen Rezeptnamen anklicken, und Du bist bei den Rezepten.... =D

    ---> Sellerie-KartoffelPuffer

    ---> Rösti Zürcher Art

    ---> scharfe Tomaten-Plätzchen

    Wie Du Sicherheit bekommen hast... gehst Du an die Variationen, z.B. ein Teil Kartoffeln, ein Teil Gemüse

    Bin schon auf Deine ersten Puffer gespannt.... =D

    Lieben Gruß
    Gaby :sunny:
     
    #9
  10. 14.12.07
    dadi-dada
    Offline

    dadi-dada

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallö Kerstin,=D=D=D
    vielen Dank für die tolle Idee. Wir lieben Reibeplätzchen. Im Sommer backe ich die immer auf der Terasse in der elektr. Pfanne. Da werden die Nachbarn sooo neugierig. (Für die sind dann auch noch welche übrig) Jetzt kann es dann ja auch mal Reibeplätzchen im Winter Reibeplätzchen geben. Die gekauften vom Weihnachtsmarkt schmecken ja fast nie:vom:. Hab´s neulich mal wieder probiert. Bäh. Danach konten nur noch 2 Schnäpse helfen:-Occasion5:. Also nochmals danke. Schönen Abend an alle und einen schönen 3. Advent.
    Marion:happy7:
     
    #10
  11. 14.12.07
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo,

    ich bestreiche sie obenauf mit Silikonpinsel dünn mit Öl, dann werden sie auch schön kross :p, man spart trotzdem noch viel Fett ein, weil sie sich ja nicht so vollsaufen können

    lg Elke
     
    #11
  12. 14.12.07
    lilo&stitch
    Offline

    lilo&stitch ohneTüten

    AW: Reibekuchen vom Blech

    , man spart trotzdem noch viel Fett ein, weil sie sich ja nicht so vollsaufen können

    Hallöchen!

    Na, Elke war wohl zu lange aufm Weihnachtsmarkt? Wie geht es den den Vollgesoffenen Reibekuchen?:laugh_big:

    Hallo Kerstin!
    Habs mir mal gespeichert, muss ich testen.
    Ich brauche ab und zu was Fleischloses und da kommt das Rezept grad richtig!
    Danke fürs Einstellen, klingt lecker!
    Und mit Elkes Methode wirds bestimmt noch ein lustiges Essen!!!;)
     
    #12
  13. 14.12.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Kerstin
    das ist ja eine super Idee ich mach die Reiberdatschi so heißen sie bei uns normal im Waffeleisen um Fett zu sparen , werde aber demnächst Dein Rezept probieren ,Rezept ist gespeichert.
    Vielen Dank .
     
    #13
  14. 26.01.08
    dadi-dada
    Offline

    dadi-dada

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo kerstin,:p
    heute war es endlich soweit. Ich habe den Reibeuchen vom Blech gemacht. Er war suuuuper lecker :rolleyes:. Nur das lästige Schälen der Kartoffeln :confused:. Kann das der TM nicht auch noch machen? Nein, ist schon Klasse, was er kann. Während der Reibekuchen im Backrohr schmurgelte, mußte Jaques uns noch einen leckeren gemischten Salat zaubern. Alles in allem ein gelungenes Rezept. Vielen Dank:p
    :duckie::duckie:Marion:duckie::duckie:
     
    #14
  15. 27.01.08
    mella
    Offline

    mella Admin / Schatzi von Sacha

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Kerstin,

    heute gab es Deine Reibekuchen :p - für uns natürlich ohne Schinken dafür mit reichlich Emmentaler ;). Statt Mehl habe ich Johannisbrotkernmehl verwendet und den Schmand weggelassen.
    Wirklich eine tolle Idee, die Kuchen im Ofen zu backen.
    Sehr lecker!

    Danke für dieses tolle Rezept.

    Liebe Grüsse,
    Melanie
     
    #15
  16. 27.01.08
    make31
    Offline

    make31

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Kerstin,

    die "Reiberdatschi" haben wir beim Kundenkochen in Passau gemacht, und uns haben sie sehr gut geschmeckt. Das Rezept ist wirklich klasse ;) Und unser Thermo hat auch das Apfelmus gezaubert :rolleyes:

    Liebe Grüße
    Dani
     
    #16
  17. 27.01.08
    momsen
    Offline

    momsen Inaktiv

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo dadidada,
    hab die Reiberdatschi aus dem Grundkochbuch auch schon ohne Schälen gemacht, also einfach die Kartoffeln mit Schale gehäckselt. In der Schale sind ja sooo wichtige Mineralstoffe und Ballaststoffe drin, da wär es doch schade, die in mühsamer Arbeit wegzuschälen. Und so teuer wie die Bio´s sind, muß die Schale eben mitgegessen werden.
    Gruß Uschi
     
    #17
  18. 28.01.08
    Jannie
    Offline

    Jannie

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Leute,

    also ich habe heute Reibekuchen nach dem Rezept aus dem Grundkochbuch gemacht und diese Masse auf dem Backblech (mit Backpapier) bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Ofen geschoben. Als es nach 25 Minuten noch total hell aussah, habe ich auf 180° Umluft umgeschaltet: keine Wirkung. Also nochmal ein paar Minuten Umluft + Grill -> es wurde es bißchen braun.
    Geschmacklich gefallen mir Reibekuchen aus der Pfanne wesentlich besser - aber vielleicht liegt es daran, daß ich nicht das oben beschriebene Rezept (1,5 kg Kartoffeln, 4 Eier und 1 Min./Stufe 6) genommen habe.
    Auf jeden Fall habe ich dann noch mal in der Pfanne "nachgebraten".
    Schade, die Idee, die Reibekuchen auf dem Blech zu machen, hatte mir gut gefallen !

    Viele Grüße, Jannie
     
    #18
  19. 18.03.08
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Reibekuchen vom Blech

    Hallo Uschi,

    das ist ja mal wieder ein typischer Beitrag von Dir!!! Je mehr Beiträge ich von Dir im Kessel lese, umso schneller werde ich beim Mittagessen kochen!
    Die Oma schält die Kartoffeln für die Reiberdatschi aber noch , oder hast Du Sie auch schon bekehrt! Von wegen vieeeeeeel gesünder, ich lach mich schlapp:rolleyes:

    1000000 grüße
     
    #19
  20. 19.03.08
    samafe
    Offline

    samafe

    AW: Reibekuchen vom Blech

    hallo,

    dies is ja ne tolle idee, die reibadatschi auf´m blech zu machen. bei uns sind sie an letzter stelle gerückt - ich mag die fettbratterei nicht "bäh"

    werd sie für nächste woche gleich auf den speiseplan mit apfelmus sezten.

    vielen dank fürs rezept!

    lg
    sabine
     
    #20

Diese Seite empfehlen