Reibekuchen

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Holly, 20.06.04.

  1. 20.06.04
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo an alle...

    hat jemand ein Reibekuchen´rezept für mich?Am besten auch noch gleich das Apfelkompottrezept dazu.Ich hatte mal ein gutes finde es aber leider nicht mehr.

    Vielen Dank schon mal...

    liebe Grüße aus dem Schwarzwald von Martina
     
    #1
  2. 20.06.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo Martina,

    hier das Rezept vom letzten Hexentreffen:

    Reibekuchen

    Zutaten:
    1 kg Kartoffeln
    1 bis 2 Zwiebeln
    1 TL Salz
    2 bis 3 EL Haferflocken
    1 Ei

    Zubereitung:
    Kartoffeln und Zwiebeln schälen, in grobe Stücke und mit den anderen Zutaten in den Mixtopf geben.
    Alles 15 Sekunden auf Stufe 6 (oder 30 Sekunden auf Stufe 4, dann bleiben sie grober) mit Hilfe des Spatels zerkleinern.
    In heißem Fett knusprige Plätzchen ausbacken.


    Auf jeden Fall kontrollieren, ob auch das letzte kartoffelstück zerkleinert ist.
    Dann Öl in einer Pfann erhitzen und 2-3 EL der Masse als Plätzchen ausstreichen und von beiden Seiten knusprig backen. Durch die Haferflocken werden die auch schön knusprig.

    Bei ungefähr der Hälfte gieße ich die dann entstandene Flüssigkeit ab, damit es nicht so spritzt.

    Süße Variante: mit Apfelmus oder Zuckerrüben-Sirup servieren.
    Deftige Variante: mit Gemüsesuppe oder ger. Lachs servieren.
     
    #2
  3. 20.06.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Und hier noch das Apfelmus-Rezept dazu:

    Apfelmus

    Zutaten:
    750 g säuerliche Äpfel
    etwas Zitronensaft
    50 g Zucker
    1/3 MB Wasser
    ½ Pck Vanillezucker

    Zubereitung:
    Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleinen Stücke in den Mixtopf geben.
    Auf Stufe 4 mit Hilfe des Spatels kurz zerkleinern, dann die restlichen Zutaten zufügen und 6 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 2 kochen.
     
    #3
  4. 20.06.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Die Rezepte stammen übrigens beide aus unserer Rezeptdatenbank.

    Die Reibekuchen findest Du in der Rubrik "Hauptgerichte" und das Apfelmus bei "Brotaufstriche, Dipps und Saucen-kalt".
     
    #4
  5. 20.06.04
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Barbara,

    genial wie schnell einem hier geholfen wird...vielen Dank!!!
    Ich werd das Rezept gleich morgen mittag ausprobieren mein Sohn hat sich nämlich Reibekuchen gewünscht und ich hab verzweifelt das Rezept gesucht.

    LIebe Grüße Martina
     
    #5
  6. 20.06.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hallo Martina,

    ich würd die Kartoffeln auf jeden Fall auf der kleineren Stufe zerkleinern. Das ist sicherer, sonst wird es unter Umständen schnell Mus.
     
    #6
  7. 20.06.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    also zum Thema Apfelmus muß ich mich jetzt mal kurz melden..... Das war nämlich das erste Problem nach dem ich hier gefragt hatte, meines wurde nämlich im James immer total braun, während es beim normalen Kochen viel heller blieb. Ich hab dazu einige Tips bekommen, aber hab jetzt für mich selbst eine Methode rausgefunden wie es im James genauso schön wird wie normalerweise. Ich gab die Äpfel in Viertel in den Topf zerkleinere sie nicht, sondern geb Zitronensaft, Zucker und Wasser dazu, koch das ganze 8-10 Minuten und püriere dann erst, seitdem mache ich mein Apfelmus nur noch im James.


    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #7
  8. 20.06.04
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Vielen Dank Pippilotta werd ich ausprobieren...
     
    #8
  9. 01.12.04
    JO
    Offline

    JO

    Hallöchen,

    so nun endlich will ich den Reibekuchen mal testen :roll: :roll: :roll:

    Was für Kartoffeln soll ich denn nehmen?????

    Und wie ist das mit dem Abgießen der Flüssigkeit gemeint??? soll ich den Teig in ein grobes Sieb geben??? :-O
     
    #9
  10. 01.12.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo JO =D
    also, ich nehme die Kartoffeln, die ich grad da hab, klappt immer. Und die Flüssigkeit schütte ich nicht weg (ist meistens eh nicht viel) Da der Teig ja im TM bleibt, bzw. ich daraus schöpfe, rühre ich ab und zu um. (bzw. lasse rühren :wink: )

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #10
  11. 02.12.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Jo,

    gerade gestern gab es bei mir Kartoffelpuffer. Ich habe dieses Mal mehligkochende Kartoffeln genommen und es entstand kaum Flüssigkeit. Und weil gestern nicht allzuviel gegessen wurde, hatte ich heute noch mal welche gebacken. Und was soll ich sagen: Keine Brühe im Teig. :p
    Ich glaube, dass ich bisher immer vorwiegend festkochende Kart. benutzt habe und da gab es jede Menge Flüssiges.

    Probier's mal aus :wink: !

    Ute
     
    #11
  12. 13.10.06
    Gsinn
    Offline

    Gsinn

    AW: Reibekuchen

    Hallo,

    habe diese Reibekuchen gestern gemacht - super. Sie schmecken auch noch kalt und verfärben sich nicht. Früher hatte ich schon mal bei frisch gemachten Reibekuchen, dass die sich beim Erkalten grünlich verfärbten.
    Dieses Rezept kann ich nur empfehlen.

    Gruss
    Tanja
     
    #12
  13. 15.10.06
    biggimaus
    Offline

    biggimaus

    AW: Reibekuchen

    Hallo Ihr,

    noch ein kleiner Tipp von mir. Ich hatte einmal recht wenig Zeit und habe die Kartoffel nach gründlichem waschen ohne zu Schälen zerkleinert. Der Teig war fast genauso hell und hat echt klasse geschmeckt.

    Seitdem schäle ich die Kartoffel für meine Reibekuchen nie mehr.

    Vielleicht probiert Ihr es mal aus.
     
    #13
  14. 06.05.07
    mausezahnmutti
    Offline

    mausezahnmutti

    AW: Reibekuchen

    Hallöle,

    habe heute das erste mal die Reibekuchen mit den kompletten Kartoffeln (mit Schale) gemacht. Hat keiner gemerkt. Absolut klasse und vor allem Ruck-Zuck.

    LG Elisabeth
     
    #14
  15. 06.05.07
    risiha
    Offline

    risiha

    AW: Reibekuchen

    Hallo Biggimaus,
    uiuiui - das ist ja was! Kein Kartoffelschälen und keiner merkts?! Das muss ich beim nächsten Mal ausprobieren!
    Danke für den Tipp!
    Rita
     
    #15
  16. 11.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Reibekuchen

    Halli hallo,
    ich hab das heute auch probiert... aber mit Schale. Hab den TM31 zu Gast und das hat nicht so funktioniert. Hab noch mind. 4 Eßl. Haferflocken und 2 Eier zugefügt. Was hab ich den falsch gemacht??
    Liebe Grüße
    Tanja
     
    #16
  17. 11.09.07
    moni123
    Offline

    moni123

    AW: Reibekuchen

    hallo

    Die Reibekuchen habe ich auch schon entdeckt die sind wirklich klasse.
    Kartoffelschalen habe ich aber noch nicht dran gelassen. Das find ich nicht so gut.

    Liebe Grüßé aus Niederbayern
    #Monika
     
    #17
  18. 11.09.07
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    AW: Reibekuchen

    Hallo Monika,

    dabei steckt das Beste der Kartoffel in den Schalen. Ich meine das mal irgendwo gelesen zu haben. Vorausgesetzt, die Kartoffel hat keine grünen Stellen oder Austriebe. Die müssen entfernt werden wegen Solatonin.
     
    #18
  19. 11.09.07
    moni123
    Offline

    moni123

    AW: Reibekuchen

    Hallo Lanky,

    Danke für die Antwort ich werds mal mit Schale Versuchen und dann berichten+
    #
    Monika
     
    #19
  20. 12.09.07
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    AW: Reibekuchen

    Hallo, wir haben keine kleinen Kinder mehr im Haus, daher nehme ich beim Apfelkompott statt Wasser Weißwein. Außerdem gebe ich neben Vanillezucker noch ein bisschen Zimt dazu. Uns schmeckt es so super. Probiert es doch einmal aus. Gruß von Salat Daisy
     
    #20

Diese Seite empfehlen