Reinigen

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 18.11.05.

  1. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,

    ich bin neu hier und habe den TM 21. Ich reinige meinen Topf immer in die Spülmaschine.

    Das hatte ich schon damals mit dem ganz alten Thermomix gemacht. Den hatte ich von 1988-1998 (meinem Bruder geschenkt), dann habe ich mir den TM 21 zugelegt und mit dem mache ich es genauso. Jetzt haben wir hier aber ziemlich kalkhaltiges Wasser und unten ist Kalk dran. Ich hab es jetzt mal eingeweicht. Der Kalk ist schon fast ganz weg. Aber ich krieg den Topf unten nicht mehr auf. Ich finde meine Unterlagen nicht mehr. Gibt es irgendwo online Bilder, wie man den auseinandernimmt?
    Ich will ja keine Gewalt anwenden, aber vielleicht liegt es doch am Kalk.

    Dann überleg ich mir, ob ich mir nicht doch den ganz neuen TM 31 kaufen soll. Am 30.11 hab ich ne Vorführung. Mal sehen. Lohnt sich das. Gibt es da viele Verbesserungen. Manche weiß ich ja schon. z.B. mit dem Drehen vom Messer. In dem auch andersherum. Wie ist es mit der Lautstärke? Immer noch so laut?

    Gruß
    Christine
     
    #1
  2. 18.11.05
    Ulrike
    Offline

    Ulrike

    Hallo Christine :hello2: ,

    erst mal Herzlich Willkommen :wav: im Forum.

    Zum Thema Spülmaschine kannst Du dich da mal durchlesen
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=2667
    Vielleicht hilft es Dir weiter.

    Zum TM31 kann ich nichts sagen. Ich habe den TM21 und werde ihn auch
    nicht ausmustern

    Viele Grüße

    Ulrike
     
    #2
  3. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ulrike,


    danke für Deine schnelle Antwort. Dort war ich schon, bevor ich meine Frage gestellt habe. Ich bin schon mal über die Suchfunktion dort hingekommen. Da steht aber immer, man darf das Messer nicht in die Spülmaschine tun. Aber das mache ich ja schon seit 1988. Ich gebe den gesamten Topf da rein. Das Messer ist doch im Topf. Und ich weiß nicht mehr, wie man das Messer ausbaut. Das sitzt jetzt bombemfest das Messer.

    Komisch, nicht, daß meine Thermomixe immer noch arbeiten, wenn ich das so lese. Wenn ich mir einen Neuen bestelle, dann kommt der aber nicht rein. Ich will da dann doch kein Risiko mehr eingehen. Da hatte ich wohl Glück

    gruß
    christine
     
    #3
  4. 18.11.05
    Ulrike
    Offline

    Ulrike

    Hallo Christine,

    da hast ein Riesenglück gehabt, daß die noch funktionieren.

    Zum Ausbauen des Messers mußt Du normalerweise im Topf das Messer vorsichtig halten und dann das graue Kunststoffteil (weiß leider nicht wie es richtig heißt) fest umdrehen.

    Es gibt bestimmt noch einige Hexen, die Dir das besser erklären können.

    Viele Grüße

    Ulrike
     
    #4
  5. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Sieht alles noch gut aus. Keine Schmiere ausgelaufen und es schleift oder quietscht auch nichts. Glück gehabt. Aber ab jetzt mach ich es anders.

    Ich lese immer, das Messer darf man "von unten" nicht reinigen. Damit ist aber nicht das Messer im Topf von unten gemeint, oder? Ich kapier das nicht. Es ist wohl die komplette Unterseite vom Topf, was ja eigentlich die Unterseite vom Messer sein müßte, gemeint. Oh, ich muß warten bis mein Mann heim kommt. Ich wollte das eigentlich alleine hinkriegen. Schade. Ich hab aber nicht soviel Kraft.

    gruß
    christine
     
    #5
  6. 18.11.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    "unten" ist da, wo das Messer vom Motor getrieben wird (die Unterseite der Nabe, wenn man so will).

    Ist das verständlich? :oops:

    Grüße,
    Benedicta
     
    #6
  7. 18.11.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Christine,

    ich glaube da hast Du aber ganz schön Glück gehabt !!

    Mit der Unterseite des Messer's ist das gemeint was von unten aus dem Topf rausschaut und in den Motor eingesetzt wird.
    Alles was innerhalb des Topfes ist, darf natürlich auch gereinigt werden =D.
    Ich habe bei James das Messer fast jedes Mal zum putzen rausgenommen, da gerade auch bei Brotteig sich unter der Dichtung auch einiges festgesetzt hat :wink:

    Also das Messer von James entfernt man folgendermaßen (so habe ich das immer gemacht):

    Das Messer mit der linken Hand festhalten, Topf umkippen (Messer immer noch halten) und mit der rechten Hand die Schraube (jetzt oben) ca. 1/4 gegen den Uhrzeigersinn drehen. Dann die Schraube abnehmen und Messer rausziehen.

    (ups mußte den Text gerade ändern ;), war ja für Jacques und nicht für James ;) )


    An dem Teil vom Messer, das unten rausschaute, halte ich immer das Messer damit da auch nicht zuviel Wasser/Spüle hinkommt und putze das Messer unter fließend Wasser. Dazu nehme ich von einer Babybürste die Schnullerbürste um das Messer von unten besser reinigen zu können.

    Ich hoffe ich konnte das einigermaßen verständlich erklären :lol: :wink:
     
    #7
  8. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ist nicht aufzukriegen. Diese Schraube von unten ist immer noch verkalkt.

    Mein Mann hat eben wie verrückt gedreht. Wir haben sogar zusammen gedreht. Wahnsinn. Geht nicht.

    gruß
    christine
     
    #8
  9. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    ich hab jetzt Entkalker reingeschüttet unten. Es geht ja sowieso nicht mehr auf. Dann ist der Topf halt hin. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen. Den Kalk muß man ja erst lösen und wenn man da noch nicht mal Spüliwasser drankommen lassen darf, dann geht der Kalk nie weg. Und wenn der Kalk nicht weggeht, geht auch dieser graue untere Teil nicht mehr zu drehen.


    gruß
    christine
     
    #9
  10. 18.11.05
    Reni
    Offline

    Reni

    ups, da mußte ich doch gerade oben den Text ändern ;), hatte ganz in Gedanken geschrieben wie es bei Jacques funktioniert :oops:

    Jetzt sollte es aber für James so stimmen =D
     
    #10
  11. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,


    bevor ich noch ganz abdreh. Hier ein Bild. Ich habe Entkalker reingetan. OK. Schlagt mich.

    Da kann ja gar nichts durchgehen zum Messer, weil eh alles zu ist. Schaut mal. Es dreht sich überhaupt nichts. Hab das Bild mal hochgeladen auf meiner Page.

    http://www.jesusundkrebs.de/Alles zum Downloaden/Thermomix.jpg

    Das Glänzende ist jetzt Wasser mit Entkalkungsmittel drin. Also Essigentkalker von Hara.

    gruß
    christine

    PS: Es bewegt sich immer noch nichts. Was kann ich denn sonst noch machen, um das Teil abzukriegen.
     
    #11
  12. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,


    kann mir denn niemand helfen, was ich da machen soll? Es dreht sich nichts. Stundenlang eingeweicht. Ich weiß gar nicht, ob das überhaupt Kalk ist, was da hängt und wie es normal auszusehen hat.

    In meiner Verzweiflung hab ich den Mixtopf jetzt sogar auf den TM draufgestellt und angemacht. Läuft tadellos. Oder soll ich es jetzt so lassen und halt immer so arbeiten.

    gruß
    christine
     
    #12
  13. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,

    ich würde es so lassen, wenn doch bislang alles funktioniert hat (never touch a running system!!!!)

    Wenn das Messer seinen Geist aufgibt, kannst Du doch immer noch zum Kundendienst gehen...die werden ihn schon aufkriegen... :wink:
     
    #13
  14. 18.11.05
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    Hallo,

    ich entkalke meinen Wasserkocher immer, indem ich etwas Wasser (das Minimum) reingebe und einen kräftigen Schuss Essigessenz. Dann eingeschaltet, also kurz kochen lassen und alles Kalk ist weg. Das dürfte bei James oder Jacques auch funktionieren, oder?
    Wobei ich sagen muss, dass ich meinen Mixtopf aus Prinzip nicht in die Geschirrspülmaschine gebe - weder mit noch ohne Messer. Aber vielleicht klappt es ja.

    Liebe Grüße
    Jasmin
     
    #14
  15. 18.11.05
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    Hallo Christine!

    Ich sitze gerade total fassungslos hier und schau Dein Bild an :-O

    Sieben (!) Jahre Spülmaschine und Dein TM läuft noch einwandfrei??? Ich kann´s echt nicht fassen...

    Wahrscheinlich hast Du das Messer die ganzen Jahre nie gelöst, oder? Also, warum muß es dann jetzt unbedingt sein? Am Besten befolgst Du Petras Rat und lässt alles so wie es ist.
     
    #15
  16. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Meinen vorherigen hatte ich 10 Jahre in der Spülmaschine gehabt. Mein Bruder hatte ihn noch einige Jahre. Ich weiß nicht, wie lange. Meine Beraterin hat damals nur gesagt, ich solle es nicht in die Spülmaschine, weil das Messer sonst stumpf wird und da es nie stumpf wurde, machte ich mir auch keine Gedanken.

    Jetzt meine Frage zu dem Bild. Kann da was passieren, so wie ich den Entkalker reingeschüttet hab? Kann da was zum Messer durchdringen?

    Ich habe mich in den letzten Stunden hier eingelesen. Was ich jetzt verstanden hab, ist folgendes:

    In dem Messer ist ein Kugellager. Diese Kugeln sind in Fett gelagert. Spüli und heißes Wasser wäscht Fett aus dem Lager. Die Kugeln laufen trocken. Und das ist schlecht.

    Wo würde denn da das Fett austreten? Jetzt hab ich Angst, daß vielleicht durch meine Entkalkeraktion was passiert ist.

    Oh mann. Hätte ich nur nicht so viel gelesen hier, dann würd ich mich nicht so verrückt machen.

    gruß
    christine
     
    #16
  17. 18.11.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Christine,

    so sieht mein James von unten aus (meiner war einer der ersten TM21 im April 96. Daher kann der Sockel geringfügig anders aussehen):
    [​IMG]

    Mein Messer habe ich Mitte letzten Jahres ersetzt, kurz bevor ich Jacques gekauft habe :lol:
    Ups, ich glaube da sieht man noch die Spuren kurz bevor ich das Messer ausgetauscht habe :-O. Naja, seither ist James bei mir nicht mehr so oft im Einsatz gewesen ;).

    Ich habe mal eingezeichnet wo das Lager ist wo das Fett austreten würde.
    Übrigens muß ich mich nochmals korrigieren. Der Schraubverschluß muß um eine 1/2 Umdrehung (bis zum Anschlag) gedreht werden und dann geht auch das Messer raus.
    Übrigens ist auch in dem Sockel ein Metallring der nicht unbedingt in den Geschirrspüler sollte da dieser Rosten kann. Das hat Andrea hier mal irgendwo geschrieben.

    Tja, wenn gar nichts geht bleibt Dir letztendlich gar nichts anderes übrig als so weiter zumachen und wenn das Messer wirklich hinüber ist den ganzen Topf auszutauschen, oder ?
     
    #17
  18. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Reni,


    oh, vielen Dank für das Bild und den Hinweis. Jetzt versteh ich. Ja, wenn ich mit dem Wattestäbchen reingehe, dann war da die Spitze ein wenig schwarz. Nicht viel. Also, ich hab mit dem Stäbchen so ein bißchen hin und hergerieben. Aber da müßte dann ja bestimmt mehr rauskommen.

    Und ich sehe auch, daß bei Dir alles frei ist. Also dort wo bei mir die oberen zwei roten Pfeile (Mein Bild) hinzeigen, ist was drin. Und ich bin davon ausgegangen, daß das Kalk ist. Bei Dir ist da jedenfalls Luft.

    Jetzt meine Frage. Wenn in dieses Lager jetzt mein Entkalker reinkommt, kann das dann durchdringen und diese Schmiere lösen? Wenn ja, das wäre das blöde. Weil ohne Entkalker kriegt man das nie wieder auf.

    Ich geh jetzt nochmal ran.

    gruß
    christine
     
    #18
  19. 18.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Reni,


    es war der Kalk. Es gingen jetzt richtig kleine Stückchen ab und dann konnte man es aufdrehen. Jetzt hab ich am Topf nur noch trocken mit einem Tuch gereinigt. Leider steckt das Messer noch fest. Aber das bekommen wir auch noch raus. Hoffe ich.

    gruß
    christine
     
    #19
  20. 18.11.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Christine,

    na dann noch viel Erfolg !!!

    Na, da wäre ich aber neugierig wie Dein Messer innen von unten aussieht und wie es unter der Dichtung aussieht :lol:

    Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen dass der Geschirrspüler da immer seine Dienste leisten konnte ;).

    Da bin ich manchmal schon ganz schön am schrubben gewesen um das wieder sauber zu bekommen :wink:
    Da habe ich teilweise schon mit dem Zahnstocher versucht noch Reste herauszulösen. :wink:
     
    #20

Diese Seite empfehlen