Reinigung des Wasserbehälters?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeautomaten" wurde erstellt von brauchich, 14.01.12.

  1. 14.01.12
    brauchich
    Offline

    brauchich Inaktiv

    Hallo,

    ich habe das Gefühl, daß sich in dem Wasserbehälter (indem ständig Wasser ist)
    meiner Senseo-Padmaschine langsam "Grünspan" bildet :-(. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie sich der Wasserbehälter reinigen lässt? Mit Spülmittel möchte ich den Tank nicht reinigen, da ich Angst habe, daß Spülmittelreste im Behälter haften bleiben.

    Lieben Gruß
     
    #1
  2. 14.01.12
    reni.sch
    Offline

    reni.sch

    Hallo,
    bevor ich auffülle, verwende ich den letzten Rest immer zum Blumengießen. ich verwende nur Wasser aus dem BRITA-Wasserfilter, ich hatte noch nie Grünspan oder Kalk, obwohl ich immer Wasser im Behälter habe.
    von Zeit zu Zeit reinige ich den Wasserbehälter (auseinandergebaut), so wie alle anderen abnehmbaren Teile in der Spülmaschine.
    ich habe meine Senseo jetzt schon über 5 Jahre.
    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
     
    #2
  3. 14.01.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    Grünspan bildet sich nur auf Kupfer.;)

    Falls es sich um Schimmel handelt, wird man auch schärfere Geschütze als Spülmittel auffahren müssen.......:rolleyes:

    Wassertanks habe ich regelmässig mit Spülmittel ausgespült - jetzt habe ich keine mehr. :cool:
     
    #3
  4. 14.01.12
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo,

    diese Teile kommen bei mir immer in die Spülmaschine - Wasserbehalter, Satzauffangbehälter, Abtropfschale und Gitter.
     
    #4
  5. 14.01.12
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallöle,

    Wasserbehälter müssen wegen der Verkeimung im Wasser jeden Tag ausgespült werden. Solltest Du das nicht gemacht haben geht die Reinigung nur noch mit schärferen Geschützen wie schon erwähnt.
     
    #5
  6. 14.01.12
    brauchich
    Offline

    brauchich Inaktiv

    Vielen Dank für eure Tipps. Ich werde den Behälter jetzt erst einmal in die Spülmaschine geben und sehen, wie er dann aussieht...
    @Kaffeehaferl: Ich weiß, daß sich Grünspan nur auf Kupfer bildet, deshalb habe ich es ja auch in "" " gesetzt.;)
     
    #6
  7. 14.01.12
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu,

    lässt Du das Wasser "immer" drin ? Ich entleere den Wasserbehälter meines KVA jeden Tag nach der letzten Tasse und lasse ihn bis zum nächste Morgen trocknen. Speziell reinigen muss man da in der Regel nix, es reicht der Entkalker der beim normalen Entkalkungszyklus in den Behälter kommt. Den könntest Du jetzt zum gründlichen reinigen auch nehmen.

    Ich würde dir dringend raten, den Tank wenigstens über Nacht zu entleeren - es bilden sich sonst allerlei Keime und riechen tut das Wasser auch nicht mehr gut ..... (ich kenne das von dem KVA im Büro, da riecht das Wasser dann wie aus ner alten Gießkanne *bäh*)...

    LG
    Pebbels
     
    #7
  8. 15.01.12
    emeuer
    Offline

    emeuer

    Hallo,

    ich hätte Bedenken, dass in der Spülmaschine die Dichtungen porös werden und das Plastik leidet.
    Wie sieht´s aus mit Essigessenz? Hat da jemand Erfahrung?

    LG
    emeuer
     
    #8
  9. 15.01.12
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Hallo,

    ich entkalke regelmäßig, da bildet sich bei mir nichts.
     
    #9
  10. 15.01.12
    Choco
    Offline

    Choco Inaktiv

    Wir haben in unserem KVA-Wasserbehälter einen Kalkfilter und da wäre es völliger Unsinn, jeden Abend das Wasser auszuleeren, der Filter darf ja nicht austrocknen.
    So schnell bilden sich keine Keime und außerdem wird das Wasser vor Verbrauch erhitzt. Wenn das so wäre, dürfte man eine angebrochene Wasserflasche auch nicht stehen lassen.

    Unsere Maschine wird regelmäßig entkalkt und gründlich gereinigt und damit auch der Wasserbehälter, in dem sich keinerlei Rückstände befinden.

    Entkalkst Du denn Deine Maschine regelmäßig?
    Entgegen der weitverbreiteten Meinung ist es auch nicht gut Mineralwasser in den Maschinen zu verwenden, da dieses zu mineralstoffreich ist und dadurch der Maschine schaden kann. Lieber entkalktes Leitungswasser verwenden und den Kalkfilter nach der angegebenen Zeit wechseln.
     
    #10
  11. 15.01.12
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo,

    ich hatte das Problem anfänglich mit meiner Padmaschine auch. Dann habe ich immer regelmäßig Corregatabs (habe die billige Variante vom DM) verwendet und das Problem war gelöst. Genauso reinige ich meine Thermoskannen und - nicht schmunzeln - das Urinal.
     
    #11
  12. 15.01.12
    brauchich
    Offline

    brauchich Inaktiv

    Ja, ich entkalke meine Maschine regelmäßig mit Zitronensäure.
    @ emeuer: Mit Essigessenz habe ich schon einmal eine Kaffeemaschine geschreddert, da waren noch während der Einwirkzeit die Dichtungen hinüber!
    @ wrigda: Den Trick mit den Corregatabs kenne ich auch für Thermoskannen, aber auf die Idee sie auch in den Wasserbehälter zu tun, darauf wäre ich nicht gekommen. Danke!
    Übrigens sieht der Tank jetzt wieder aus wie neu, nachdem ich ihn in die Spülmaschine gestellt habe. Manchmal muß man sich halt nur trauen...
     
    #12
  13. 15.01.12
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Brauchich,

    auf Dauer wäre mir das mit der Spülmaschine zu risikoreich. Wer weiß, wie da die Dichtungen mit der Zeit reagieren.
     
    #13

Diese Seite empfehlen