Reismehl klebt unten

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Pippi, 25.09.02.

  1. 25.09.02
    Pippi
    Offline

    Pippi Inaktiv

    Hilfe!!
    Bei einigen Rezepten, z:B. Suppe,Sauce etc. wird Reismehl zum Eindicken angegeben. Häufig ist die Sauce flüssig und das Mehl klebt am Topfboden. Was hab ich denn da falsch gemacht???? Beim Aufwärmen der Suppenreste im "koventionellen" Topf brennt die Suppe (wohl durch das Mehl???) sehr schnell dann an. Kann ich die Suppe auch im TM nochmal erwärmen? Hab doch noch keinen Dunst - sorry??
    Danke, es grüßt euch
    Pippi
     
    #1
  2. 25.09.02
    Tanjablau
    Offline

    Tanjablau Inaktiv

    Hab das gleiche Problem und weiß leider auch nicht, was ich falsch mache. Wäre ebenfalls dankbar für einen Tipp. Tanja
     
    #2
  3. 26.09.02
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Das mit dem Reismehl am Boden hab ich noch nie gehört!
    Schreibt doch mal kurz auuf wie das Rezept geht, vielleicht kann ich dann den Fehler erkennen.
    Fertige Suppe wird nur auf ca. 70° erwärmt (muß ja nicht mehr kochen, ist alles schon gar), dann brennt auch nix an!

    Gruß Lisa
     
    #3
  4. 26.09.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Ein Tipp

    Hallo,

    nur eine Möglichkeit, ohne das Rezept zu kennen:

    vielleicht mahlt ihr das Reismehl nicht fein genug, so daß es wie feiner Reis zwar gar kocht, aber keine Verbindung mit der Flüssigkeit eingeht. Das Reismehl muß sich wie Staub zwischen den Fingern anfühlen, also ruhig mal länger mahlen. Und besser ist es auch, gleich 200 g reis zu mahlen, statt immer nur die Menge, die fürs Rezept ausreicht. 2 EL kann man nämlich nicht so fein mahlen.

    Wie gesagt, nur ein Erklärungsversuch von

    Andrea
     
    #4

Diese Seite empfehlen