Reismehl

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Sunny1, 12.05.05.

  1. 12.05.05
    Sunny1
    Offline

    Sunny1

    Hallo,

    ich habe gestern Milchreis zu Reismehl gemahlen und eingetuppert.
    Jetzt wollte ich wissen wie lange ich das aufbewahren kann.

    Für was nehmt Ihr Reismehl eigentlich her und wann ist Mehl besser?

    Bin gespannt auf Eure Antworten.
     
    #1
  2. 12.05.05
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    Hallo Sunny!
    Reismehl nehme ich für alle Soßen, zum binden. Auf 1/2 Liter 40 g.
    Wie lange es sich hält kann ich dir nicht sagen da ich es immer zu Portionen von 120 g mahle. Ich hebe es im Schraubglas auf, kann mir auch vorstellen, dass es sich lange hält, eben wie Mehl.

    Liebe Grüße Sylvi
     
    #2
  3. 12.05.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Da hat Sylvi recht,

    es hält sehr, sehr lange, es sei denn, du verbrauchst es vorher :rolleyes:

    Gruß Regina
     
    #3
  4. 12.05.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Tanja,

    also ich würde sagen das Reismehl hält sich so lange wie der Reis auch :roll: , oder ??

    Also ich mahle schon etwas mehr und bei mir wird er nicht alt.
    Ich dachte schon mal gehört zu haben dass Reismehl in einem normalen Kochtopf klumpen könnte. Also nehme ich bei Soßen nicht aus dem TM noch normales Mehl. Für typische TM Soßen (Zubereitungsstufe 4) nehme ich sonst fast immer Reismehl. (mir fällt gerade gar kein Rezept mit Mehl ein :-O )
     
    #4
  5. 13.05.05
    Creatina
    Offline

    Creatina

    Hallo!

    Also, daß Reismehl beim Kochen auf dem Herd klumpt, kann ich nicht bestätigen.
    Das ist mir noch nicht passiert und meinen TM-losen Bekannten, denen ich öfter Reismehl mit James mache, auch nicht.

    Gruß Tina
     
    #5
  6. 13.05.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,

    wie schnell bindet das Reismehl die Suppen und Soßen etc.. Kann man sagen nach 2 Minuten oder noch länger.
     
    #6
  7. 15.05.05
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    Hallo Carmen!

    2 min ist auf alle Fälle genug, ich glaube, 1 min reicht auch. Habe da noch nicht so drauf geachtet, aber meine Soßen sind immer in Ordnung.

    Liebe Grüße Sylvi
     
    #7
  8. 16.05.05
    Sunny1
    Offline

    Sunny1

    Hallo an alle,

    danke für eure Antworten. :)

    Hab eure Tipps auch gleich umgesetzt und heute eine Tomatensuppe mit Reismehl gebunden. Zuerst hatte ich schon zuwenig reingetan aber dann ist das schon was geworden. Die Suppe war auch prima. Hab die aus dem roten Buch gemacht nur ohne Schmand, den mag mein Süßer nicht.
     
    #8
  9. 09.10.05
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    geht auch Langkornreis??

    Hallo,
    hab seit gestern meinen Jaques.
    Kann ich auch Langkornreis (für Reismehl) zum Binden der Suppen und Soßen nehmen??

    Danke, für alle Antworten
    Texasfan :usa2:
     
    #9
  10. 15.10.05
    Sternchen64
    Offline

    Sternchen64 Inaktiv

    Hallo an alle,

    sorry, aber das mit dem Mehl und dem Reismehl habe ich immer noch nicht verstanden. [​IMG]

    Warum macht ihr euch so viel Mühe und mahlt Reis zu Reismehl und nehmt nicht ganz normales Mehl? Was ist denn das besondere an Reismehl? [​IMG]
     
    #10
  11. 15.10.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich höre das auch zum ersten Mal und koche doch schon viele Jahre.
    Also Milchreis zu Mehl mahlen um damit Sossen anzudicken.
    Wieviel auf wieviel?
    Muss es auf dem Herd angerührt werden oder kann es direkt rein?
    Klumpt es nicht?
     
    #11
  12. 15.10.05
    eroth
    Offline

    eroth

    hallo,

    Reismehl
    ist gemahlener weißer Reis als Bindemittel für Süßspeisen, Suppen und Saucen.
    Reismehl kann im Thermomix selbst herstellt werden.
    Da es kein Klebereiweiß enthält, eignet sich Reismehl allein nur zum Backen flacher Kuchen und Fladenbroten. Zu gleichen Teilen mit Weizen(vollkorn)mehl gemischt können Sie es aber auch für Kuchenteig verwenden: Hefeblechkuchen und Mürbeteigböden zum Beispiel macht es knusprig, im Sandkuchen sorgt es für die begehrte „sandige", mürbe Krume

    (Reismehl enthält kein Gluten, ist eine elastische und klebrige Eiweißsubstanz.
    Reismehl kann deshalb auch von Zöliakiepatienten verwendet werden)

    l.g.
    eroth
     
    #12
  13. 15.10.05
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo,

    es ist einfach so das Reismehl schneller bindet als normales Mehl und man diesen Mehlgeschmack in den Suppen und Soßen nicht hat...

    @ani

    es muss nich extra angerührt werden sondern kommt einach rein zur Soße und man rechnet 40g auf ein halber Liter Flüssigkeit.
     
    #13
  14. 16.10.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Super, das werde ich sofort probieren.
    Ich habe heute ein Essen im CP angesetzt, da kann ich das zum Andickden verwenden.
     
    #14
  15. 16.10.05
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    @texasfan
    Am besten eignet sich Milchreis, Langkornreis bindet nicht so gut. Warum das so ist weiß ich nicht, ich glaube, bei Milchreis ist der Stärkeanteil höher.
     
    #15
  16. 16.10.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich habe es ausprobiert, allerdings dauert es lange, Milchreis zu pulverisieren.
    2x 15 Turbo haben streng genommen nicht gereicht.
    Oben kam trotz Deckeleinsatz auch einiges raus.
    Küchenpapier um den Deckeleinsatz gewickelt, reingedrückt, dann ging es.
    Ich habe gleich die 40g für einen knappen halben Liter mit Wasser aufgegossen und andicken lassen, und in den CP gegossen.
    Der Vorteil ist, dass es völlig geschmacksneutral ist.

    Die Konsistenz hat mich ein bisschen an die Baby-Diätnahrung aus DDR-Zeiten erinnert.
    Reisbrei.

    Mal sehen, wie es der Familie schmeckt
     
    #16
  17. 16.10.05
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    @ Ani,

    dann musst du noch feiner mahlen...das hatte ich am Anfang auch das es ein wenig "griesselig" war...wenn der Reis ganz fein gemahlen ist merkst du das nicht mehr...ich mahle den Reis ca 1-2min auf Stufe 10(9).
     
    #17
  18. 16.10.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    A h ja, na dann probiere ich das dann beim nächsten Mal.
    Danke!
     
    #18
  19. 23.10.05
    anky
    Offline

    anky

    Reismehl stelle ich auch immer aus Milchreis her, ist ja auch billiger! Aufpassen, dasss der Topf so richtig trocken ist, sonst können sich auch klumpen bilden, bzw. bleibt das Mehl grieselig.
    Mit Reismehl gebundene Soßen und Suppen lassen den Blutzucker nicht so schnell ansteigen! Eine Kundin von mir hat auch den Stärkeanteil im Bisquitrezept (rotes Buch) schon durch Reismehl ersetzt und war begeistert!
     
    #19

Diese Seite empfehlen