Resteküche ???

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von cappi, 17.12.03.

  1. 17.12.03
    cappi
    Offline

    cappi

    Hallo ihr Lieben ,
    ich stelle immer wieder fest das sich Reste von gestern oder vorgestern in meinem Kühl- bzw Küchenschrank ansammeln. Oftmals weiß ich gar nicht was ich damit machen soll !!! :cry: Ich denke das dies auch anderen von uns so geht (Ups hoffentlich bin ich nicht alleine )
    Was hext ihr so aus den Resten ? Habt ihr spezielle Resterezepte ???
    Liebe Grüße
    Erika
     
    #1
  2. 17.12.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Ich "veredele" meine Reste immer, indem ich etwas anderes daraus mache. Entweder eine Nudelsoße, einen Auflauf, eine Suppe, oder ich mache eine andere Soße dazu.

    Was hast du denn für Reste von den letzten Tagen? Wenn jeder hier verrät, was bei ihm übrig ist, können wir "Kochduell" spielen. :p
     
    #2
  3. 17.12.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Obstreste: Mehrfruchtmarmelade

    Rohkostreste: Brotaufstrich (einen Becher Frischkäse zufügen, mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und cremig rühren)

    Brotreste: Paniermehl; kleine Stücke zum Andicken von Saucen; in kleine Würfel schneiden, mit etwas Öl in Gewürzen (z.B. Kräutersalz, Knoblauch) knusprig braten, abkühlen lassen und in einer Dose aufbewahren (so hat man Coutons auf Vorrat für Salate und Suppen); Semmelknödel (aus Brötchen und Weißbrot); Brezenknödel (aus Brezen); Schwarzbrotknödel (aus altem Brot)


    Ein paar gesammelte Vorschläge hier aus dem Forum!!!
     
    #3
  4. 17.12.03
    muima
    Offline

    muima

    Hallo Erika,
    ich habe letztens mit meinen Resten vom "Sonntagsessen" (2 Scheiben Braten + Rosenkohl) einen leckeren Bulgurauflauf gemacht. Einfach 2 Tassen Bulgur mit 4 Tassen Brühe aufkochen und ca. 20 min ohne Wärmezufuhr ziehen lassen. Den Bulgur anschließend in eine mit Olivenöl ausgepinselte Flexiform, darauf den klein geschnittenen Braten und anschließen den halbierten Rosenkohl schichten. Darüber eine Mischung aus Eier /Käse/Sahne ( Rezept aus dem blauen Buch) und vielen Gewürze im James zubereiten und drüber gießen. 20 min Backofen bei 180 Grad.
    Es war sehr lecker :p , die Familie war satt (die Kinder ausnahmsweise ruhig :lol: )und es ist ein preiswertes Essen :wink:
    Liebe Grüße aus Aachen
    Monique
     
    #4
  5. 17.12.03
    cappi
    Offline

    cappi

    Das hört sich doch schon gut an =D
    @ monique Hört sich superlecker an , aber was bitteschön ist Bulgar ??? :-O

    @ camilla bei mir im Kühlschrank ruhen sich noch gekochte Kartoffeln , eine rote Paprika , ein Rest Geflügelsalami und eine Parreestange aus.
    Liebe Grüße
    Erika
     
    #5
  6. 17.12.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Cappi,


    deine Rste hören sich verdächtig nach der berühmt berüchtigten "Mantschpfanne" nach Art meines GÖGA's an. Wenn bei uns gekochte Kartoffel übrig sind, werden diese in Scheibchen gesschnitten, in einer Ppfanne mit angeschwitzten Zwiebeln gebraten, und dann kommt noch alles mögliche dazu was sonst noch übrig ist, Wurstreste, Käse, Gemüsereste, evtl. 1-2 verquirlte Eier darüber, fertig.

    Allerdings hat mein Mann nicht mehr so oft die Chance dazu, seit James eingezogen ist. Da kommen die Kartoffeln mit Wasser und Brühepulver in den James, evtl. weitere Gemüsereste dazu - und nach 10 Minuten ist eine leckere Suppe fertig.

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #6
  7. 17.12.03
    muima
    Offline

    muima

    Hallo Erika,
    Bulgur ist (lt. Beschreibung von Andrea) gebrochener vorgegarter Weizen. Wir mögen ihn sehr. Lecker auch als Beilage: kochen wie beschrieben , 2 kleingeschnittene Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen (nicht braten!), mit 1/2 Tube Tomatenmark und evtl. frischen Koriander mischen. Dann Bulgur darunter mischen.
    Ich glaube ich werde schrecklich hungrig... :lol:
    Liebe Grüße aus Aachen
    Monique
    PS. Bulgur gibt es im Bioladen, Reformhaus aber auch im DM.
     
    #7
  8. 17.12.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,

    ich mache gerne Bulgursalat:

    Bulgur in die 1,5-2-fache menge kochende Gemüsebrühe geben, kurz aufkochen, ausquellen lassen, abkühlen lassen.
    1 rote Paprika in kleine Würfel schneiden.
    1/2 Salatgurke in kleine Würfel schneiden.
    Gouda in kleine Würfel schneiden.
    Dressing aus Olivenöl, viel Senf, Essig, Pfeffer und Kräutersalz herstellen, darübergießen, durchziehen lassen. Evtl. das Dressing ein 2tes mal machen und nochmal darüber geben.
    Mit frischen Kräutern bestreuen.

    Genauere mengenangaben habe ich nie, da das je nach Vorräten variiert, mal mehr mal weniger Käse, oder mal nur eine halbe Paprika usw. :wink:

    Ich habe noch ein leckeres Bulgur-Rezept, wenn ich es finde, werde ich es posten.
     
    #8
  9. 17.12.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hhm, meine Vorschläge...

    ..gekochte Kartoffeln: je nach Menge zum andicken von Soßen oder Suppen oder ein leckeres Kartoffelbrot??!!


    eine rote Paprika: je nachdem wie runzlig sie schon ist, Paprikabrot, oder doch fast für alle dunkle Soßen zu gebrauchen

    ein Rest Geflügelsalami: Pizzabrötchen,Rosenpizza,Aufstrich,.......
     
    #9
  10. 17.12.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo Erika,

    wie wäre es mit dieser Idee:

    Kartoffeln der Länge nach halbieren und aushöhlen. In eine gefettete Auflaufform stellen.

    1/2 Paprikaschote, Salami, Porree fein würfeln und mit dem, was du aus der Kartoffel herausgelöffelt hast, anbraten. Kräftig würzen. Masse in Kartoffeln füllen.

    1/2 Paprikaschote im TM aufs lfd. Messer Stufe 5 fallen lassen. Tomatenmark, Wasser, Milch, Brühwürfel hinzugeben und auf Turbo pürrieren. Über die gefüllten Kartoffeln gießen und im Ofen (ggf. mit Käse) überbacken.
     
    #10
  11. 17.12.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :-O Mann Clara, Du bist so g...!! :)oops: )

    Andere nennen es Reste verwerten, ich werd einkaufen gehen...
    Klasse Idee!!!!
     
    #11
  12. 17.12.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    GENIAL!!!!!!
     
    #12
  13. 17.12.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    eheh...3 Punkte für 3 Buchstaben, aber umfast den gleichen Inhalt.. :wink:
     
    #13
  14. 17.12.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Hmmm, laß mal überlegen:



    Groß

    Gelb

    Grün

    Guut :wink:


    ????? :-?
     
    #14
  15. 17.12.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-)

    G r a ß
     
    #15
  16. 17.12.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Clara, Du bist so Graß???????? :-? :-? :-?
     
    #16
  17. 17.12.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Mensch, Barbara.. in der heutigen Zeit würde das soviel heißen, voll gut oder mega Klasse oder eben auch das Gegenteil..wie mans gerade anwenden möchte.

    Aber tatsächlich hört sich Clara, Du bist echt groß,gelb, grün,guut natürlich besser an.
    :-? :wink:
     
    #17
  18. 17.12.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    :lol: :wink:
     
    #18
  19. 18.12.03
    cappi
    Offline

    cappi

    Ihr Lieben ,
    es ist einfach super was euch so einfällt !!!
    DANKE
     
    #19
  20. 18.12.03
    Clara12
    Offline

    Clara12

    *Grins*
    Ich habe im Duden nachgesehen, was hier alles passen würde.

    Achtung!

    gaga

    ganz

    gehl (landsch. für gelb)

    gelt (mitteld. für unfruchtbar [bes. von Kühen]); vgl. galt

    gest. (Zeichen ) = gestorben

    gram; jmdm. gram sein K70

    grob; grö|ber, gröbs|te; grob fahrlässig; Korn grob mahlen; grob gemahlenes [alte Schreibung grobgemahlenes] Korn; grob gestrickte [alte Schreibung grobgestrickte] Socken; K75: jmdn. aufs Gröbste, auch gröbste beleidigen; aus dem Gröbsten heraus sein

    groß

    güst (bes. nordd. für unfruchtbar, nicht Milch gebend [von Tieren])


    Und - was passt nun? :wink: :wink:
     
    #20

Diese Seite empfehlen