Rezept für gutes Dinkelbrot gesucht

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Eifelwicht, 24.04.15.

  1. 24.04.15
    Eifelwicht
    Offline

    Eifelwicht

    Hallo zusammen,

    hat vielleicht jemand von euch ein empfehlenswertes Rezept für ein Dinkelbrot?
    Ich mache mein Dinkelbrot normalerweise mit selbstgezogenem Sauerteig, aber da Brot aus Dinkelmehl naturgemäß gerne trocken backt und schnell krümelig wird, mache ich immer nen Vorteig, ein Brühstück und dann erst den eigentlichen Teig, zusätzlich mit Quark, alles, damit es länger saftig ist.
    Das ist immer ein Wahnsinnsaufwand von 24 Stunden und wenn das Brot mal schneller weggefuttert ist, dann klappt es bei uns zu Hause vom Timing her nicht immer, gleich ein neues anzusetzen und ich muss dann Brot im Laden kaufen. Nun frage ich mich, ob es eine schnellere Variante von selbstgemachtem Dinkelbrot gibt, die trotzdem lange saftig bleibt, ggf. auch ohne Sauerteig. Hat jemand ein empfehlenswertes Rezept für mich? Vielen Dank!

    Liebe Grüße
     
    #1
  2. 24.04.15
    ollybe
    Offline

    ollybe

    #2
  3. 24.04.15
    Eifelwicht
    Offline

    Eifelwicht

    Dankeschön Ingrid
    das klingt sehr lecker! Muss man den Weizenkleber unbedingt dazugeben? Mir geht es ja darum, dass ich den Dinkel besser vertrage als das Weizenmehl.
     
    #3
  4. 25.04.15
    sansi
    Offline

    sansi

    #4
  5. 25.04.15
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Hallo Alex,nein,musst Du nicht.Ich verwende den auch nicht.Probier` mal dieses Rezept aus,es schmeckt wirklich lecker.
    Ach ja,ich backe das Brot im Ultra pro 3l
     
    #5
  6. 25.04.15
    Eifelwicht
    Offline

    Eifelwicht

    Hallo Sansi und Ingrid,

    Danke Sansi, ich kenne den Plötzblog, der ist gut! Aber das sind in der Regel auch alles Sauerteigbrote, die lange dauern. Mir geht es ja darum eine "schnelle Hefebrot - Alternative" zu haben, bei der das Brot trotzdem saftig ist und bleibt.

    Danke auch dir, Ingrid! Gut zu wissen, dass es auch ohne Gluten funktioniert.
    Ich habe keine Brotbackformen, außer den normalen Kastenformen für Brot, die größer bzw. höher sind als Kuchenkastenformen. Aber das geht sicher auch. Werde mir jetzt aber mal bei Gelegenheit nen Römertopf zulegen. Ich wollte mal in der Familie herumfragen, ob jemand einen hat, den er nicht mehr braucht.
     
    #6
    ollybe und sansi gefällt das.
  7. 25.04.15
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Hallo nochmal Alex,
    wenn Deine Kastenformen nicht so breit sind (wie z.B. meine) ist`s okay.Bei meiner Kastenform für Brot wäre diese Teigmenge zu gering und es gäbe nur so kleine Scheiben.Du weißt wie ich das meine??
    Ich würde in diesem Fall normale Kastenformen (so ca. 30 cm) nehmen.
     
    #7
  8. 25.04.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Alex,
    wir mögen das Dinkel-Möhren-Brot aus Wertvoll genießen sehr. Das wird durch die Möhren schon locker und schön saftig.

    LG Ines
     
    #8
  9. 26.04.15
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo,

    im Grundkochbuch des TM ist ein reines Dinkelbrot. Das war schon im Buch für den TM21 und den TM31, und nun ist es auch im neuen grünen GKB.
     
    #9
  10. 26.04.15
    Zuckerhut
    Offline

    Zuckerhut

    Hallo,
    KörnerBalsamicobrot würde ich dir empfehlen- Ich habe dieses Brot auch schon nur mit Dinkel gebacken-
    lg zuckerhut
     
    #10
  11. 27.04.15
    Thermo-Fee
    Offline

    Thermo-Fee

    Hallo Alex,
    vieleicht wäre ja das Bärlauch-Zupfbrot ( Rezept von eva.katharina ) was für dich.
    Du mußt ja nicht zwingend die Bärlauchbutter einarbeiten, der Teig läßt sich wunderbar arbeiten und ich könnte ihn mir sehr gut vorstellen mit ein paar Körnern gebacken in einer normalen Kastenform oder Ultra.
    Ich selbst habe es auch schon mit Dinkelvollkorn gebacken, auch nicht schlecht aber etwas trocken, da könnte man vieleicht etwas Quark einarbeiten.

    Liebe Grüße
    Ingrid
     
    #11
    ollybe gefällt das.
  12. 28.04.15
    Chefine
    Offline

    Chefine

    Hallo Alex, ich backe unsere Brote auch selbst auch Mischbrot Dinkel Roggen.

    Also ich habe zu Hause einen Dinkelsauerteig von dem nehme ich 300 g, 250g Roggenmehl 1150, 400g Dinkelmehl 630, 300g Wasser, 2 Tl Salz, 1/2 Würfel Hefe und ca 50 g Sonnenblumenkerne

    Das ganze gebe ich für ca 4 Min zum Kneten in den TM. Evtl noch etwas Wasser bzw Mehl zugeben. Nach dem kneten aus dem TM heraus nehmen mit der Hand nochmal durchkneten und in eine mit einem sauberen Geschirrtuch ausgelegten, mehlierten Gärkorb geben und in Form drücken. Für ca eine Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 220 Grad Heißluft vorheizen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen und in der zweiten Schiene von unten für 25 Minuten backen. Nach diesen 25 Minuten Temperatur auf 180 Grad herunter regulieren und auf Ober-/Unterhitze umschalten nochmals 25 Minuten backen. Herausnehmen und durch die Klopfprobe schauen, ob das Brot durch ist.

    LG Andrea
     
    #12
    sansi gefällt das.
  13. 29.04.15
    Eifelwicht
    Offline

    Eifelwicht

    Hallo ihr Lieben,

    aus irgendeinem Grunde kam die Benachrichtigung über eure ganzen Beiträge erst heute bei mir an. Komisch.

    Ich hatte mich für Ikors Joghurtkruste entschieden, allerdings etwas abgewandelt. Statt Weizenmehl habe ich das Ganze mit 300 g Dinkelmehl Typ 630 (Typ 1050 war grade aus im Laden) und 100 g Dinkelvollkorn und nur 100 g Roggenmehl Typ 1150. Und statt Joghurt habe ich 150 g Magerquuark genommen. Etwas Schabziger Klee dazu. Sehr lecker!
    Falls jemand Interesse an dem Original-Rezept hat, es steht hier: http://ikors.blogspot.de/search?q=joghurtkruste

    @ Ingrid (Ollybe)
    Inzwischen ist ja ein Brot gebacken (und gegessen ;) ) und es ging prima in meiner 1 kg Brotbackform.

    @ Ines
    Das Rezept interessiert mich. Könntest du es mir evtl. einstellen oder per PN schicken? Das wäre klasse!

    @ Gabi
    Ich habe ja noch keine Thermomix, der kommt erst gegen Mitte/Ende Juni. Von daher werde ich das Rezept erst dann ausprobieren können. Es sei denn, du schickst mir dieses Rezept schon vorher. ;)

    @Ingrid (Thermo-Fee)
    Danke dir für das Rezept, ich schaue es mir mal an und probiere es mal (als Faltenbrot) aus. Ich mag das gerne, aber eher zum Grillen. Aber du hast recht, rein theoretisch kann man das auch als normales Brot backen, wobei ich dann andere Rezepte raffinierter finde.

    @Andrea
    Für Sauerteigbrote habe ich (für unseren Geschmack) wirklich leckere Rezepte. Mit ging es hier um eine schnelle Variante, wenn mal wieder das Brot vorzeitig aufgegessen ist und ich nicht noch nen Tag Zeit habe, um ein Sauerteigbrot anzusetzen. Aber lieben Dank für deine Mühe. Warum sollte ich das nicht auch mal ausprobieren!
     
    #13

Diese Seite empfehlen