Rezept für "Riebele" gesucht (TM31)

Dieses Thema im Forum "Suppen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Tessa, 28.01.05.

  1. 28.01.05
    Tessa
    Offline

    Tessa Inaktiv

    Hallo,

    weiß jemand ein Rezept für Riebele? Ich hab gehört, dass man die im TM ganz leicht selber machen kann, aber keiner kennt das Rezept. Für die, die es nicht wissen: Riebele ist eine Suppeneinlage aus Nudelteig, die als so kleine Körnchen geformt werden, sieht in etwa so aus wie Hagelkörner, ca. stecknadelkopfgross.
    Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte! Danke schon mal!

    Liebe Grüße, Tessa
     
    #1
  2. 28.01.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    #2
  3. 28.01.05
    Tessa
    Offline

    Tessa Inaktiv

    und Verarbeitung???

    Danke Zauberlehrling,

    das Rezept hätte ich jetzt. Aber da steht: auf einer Reibe reiben. Aber ich will sie ja im TM zubereiten. Ich schmeiße also den Teig rein und dann????

    Gruß, Tessa
     
    #3
  4. 28.01.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Tessa =D
    den Teig kannst du bestimmt im TM machen, Zutaten rein und dann auf Brotstufe kneten lassen. Da steht ja, der Teig soll fest sein.
    Und dann musst Du ihn wohl auf einer Reibe reiben (ups, klingt ein bisschen komisch, aber Du weisst, wie ich es meine)

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #4
  5. 30.01.05
    Tessa
    Offline

    Tessa Inaktiv

    Reiben?

    Aber reiben, bzw. raspeln kann man den Teig doch sicher auch im TM, etwa so wie man Streusel macht. Lt. meiner Beraterin soll das gehen, sie hat aber auch kein Rezept.

    Gruß, Tessa
     
    #5
  6. 30.01.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Tessa =D
    daich nicht genau weiss, wie die Riebele aussehen, kann ich es mir nicht vorstellen. Wenn sie aber streuselmässig sind, müsste es doch im TM gehen. Im TM-Kochbuch müsstest Du fündig werden.
    Schade, dass ich Dir nicht weiterhelfen konnte.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #6
  7. 07.02.05
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo Tessa,
    entschuldige das ich mich jetzt erst melde aber ich war im Urlaub und bin jetzt beschäftigt alles nach zu lesen.
    Also eine Riebelesuppe ist schwäbisch,die hat es bei uns zu Hause immer gegeben.
    Rezept:
    4 Eßl Mehl, 1 Prise Salz, 1 Ei, 1 l Brühe und Schnittlauch.

    Mehl Salz und Ei mit einer Gabel vermischen, zwischen den Fingern verreiben bis das Mehl gebunden ist. Dann in die kochende Brühe einstreuen, 5 Minuten leicht köcheln lassen die Suppe mit Schnittlauch garnieren.
    Du kannst es ja mal versuchen im TM zu machen, aber ich denke das geht nicht da Du die Riebele nicht so fein bekommst,die gehören ja ganz fein.Ich hoffe ich habe Dir weiter helfen können.
    VG
    Gisela
     
    #7
  8. 28.06.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Tessa,

    beim Rumstoebern bin ich auf diesen Link gestossen. Ich habe diese "Riebele" frueher oft im TM21 gemacht, wenn ich ganz schnell Nudeln fuer meine Kinder( als sie ca. 1 Jahr alt waren), oder eine Suppeneinlage gebraucht habe. Im TM31 habe ich es bis jetzt, werde ich aber bestimmt, noch nicht probiert

    1 Ei, 100g Mehl .................... 10 Sek/Stufe 3
    (gekauft oder im TM gemahlen)
    danach 30g Mehl zugeben..... 2 Sek/Stufe 5


    Liebe Gruesse
    Elli
     
    #8

Diese Seite empfehlen