Rezept fuer Sauerbraten???

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von zwinkermuecke, 09.02.06.

  1. 09.02.06
    zwinkermuecke
    Offline

    zwinkermuecke

    Hi Ihr,

    mir kann sicher jemand beim finden eines tollen Sauerbratenrezeptes helfen, oder?

    Ich zaehl auf euch!

    Muss mich hier ersteinmal wieder durchfinden und -lesen, das kann dauern :-O

    LG,

    zwinki
     
    #1
  2. 09.02.06
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo Zwinkermücke,

    ich habe Dir gerade eine Pn geschickt...
    das Rezept von dem Schweinesauerbraten ist von Tigerente!
    Uns hat es sehr gut geschmeckt :rolleyes:
    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Barbara
     
    #2
  3. 09.02.06
    Lanky
    Offline

    Lanky Hörbuch-Süchtling

    Hallo Barbara,

    ich hätte das Rezept auch gerne. Über die Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden.

    Liebe Grüße
    Jasmin
     
    #3
  4. 09.02.06
    Fototina
    Offline

    Fototina

    Oh ja...ich möchte bitte auch :)
    Ich hoffe ja, morgen kommt mein Crocky auch an ...

    danke !
     
    #4
  5. 09.02.06
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo



    Also das würde mich auch interessieren,kannst Du das nicht einstellen?



    Gruß Moni
     
    #5
  6. 09.02.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    #6
  7. 10.02.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Hallo,

    und vielleicht mag ja auch jemand mein Sauerbratenrezept, ich schreibe es einfach mal zusammen.

    eingelegtes Sauerbratenfleisch (wie man das einlegt, erspare ich mir hier, man kann auch fertig eingelegtes kaufen, was ich z.B. immer tue, wie es einem eben gefällt)

    Ich brate das Fleisch kurz aber scharf von allen Seiten an (und weiß nicht, ob das wirklich notwendig ist, gibt halt ein besseres Gefühl, wenn ich es anbrate, könnte mir aber glatt vorstellen, dass es auch ohne geht.)

    und fülle dann in den Crockpot:
    2-3 Möhren, grob zerkleinert (ich nehme dafür zu Trainingszwecken immer noch den Börnerhobel, wenn ich damit perfekt umgehen kann, werde ich es wieder im Jacques schreddern...)
    1 Porree - zerkleinert
    1 Petersilienwurzel - zerkleinert (muss nicht dabei sind, schmeckt aber gut)
    2 Zwiebeln - zerkleinert
    und darauf das Fleisch

    über das Ganze streue ich einen kompletten Frühstückskuchen (Zuckerkuchen, Honigkuchen - heißt überall anders, ich meine dieses Zeug, was die Holländer immer zum Frühstück futtern), den ich vorher in kleine Stücke geschnitten haben und gieße dann ca. 1l Flüsssigkeit darüber.
    Die Flüssigkeit setzt sich zusammen aus:
    250 ml trockenem Rotwein
    250ml Fertigglühwein
    450ml Essig (Einlegeflüssigkeit, so man sie noch hat) - ich nehme hier sehr gerne eine Mischung aus Himbeer- und Kräuteressig und gieße die Einlegeflüssigkeit weg, die beim Fleischkauf dabei war
    50ml Gin
    außerdem:
    3-4 geknickte Lorbeerblätter
    6-8 in der Hand zerquetschte Wacholderbeeren
    1 EL Senfkörner

    Das ganze Gemuddel lasse ich (je nach Fleischmenge, wir haben meistens ca. 1.200g) ca. 5-6 Std. auf low und anschließend 1-2 Std. auf high schmurgeln.

    Kurz vor dem Essen das Fleisch rausholen (Achtung, es ist meist so weich, dass es völlig zerfällt) - die Lorbeerblätter rausfischen, die Soße in den TM geben und langsam auf Turbo hochdrehen. (Deckel nicht vergessen!)

    Die Soße wird sehr sämig und eben süßsauer durch den Honigkuchen.
    Für mich ist das der absolute Sauerbratenfavorit, weil ich die rheinische Variante (mit Rosinen) mal gar nicht mag.

    Bei uns gibt es dazu immer einen schwäbischen, warmen Kartoffelsalat (mit Frisee) und ich kriege grade fürchterlich Appetit, während ich das hier tippe.

    Grüße
    anje, die den Crockpot schon wegen des genialen Sauerbratens nie mehr hergeben würde
     
    #7
  8. 10.02.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Anje,

    ich brate das Fleisch für Sauerbraten im Crocky nie an. Bemerke keinen Unterschied und da ich ja wirklich 'ne faule Wurzel bin, lasse ich das weg. [​IMG]
     
    #8
  9. 10.02.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Tja, grins - das ist halt wie seinerzeit mit meinem kaputten Staubsauger.
    Der hat auch eigentlich nicht mehr sinnvoll gesaugt - benutzt habe ich ihn aber trotzdem, weil ich keinen anderen hatte, und er mir immerhin das gute Gefühl vermittelte, gesaugt zu haben.

    grinsende Grüße
    anje, die sich von manchen blödsinnigen Gewohnheiten eben nicht trennen kann (selbst wenn ich weiß, dass sie überflüssig sind. Und Sauerbratenfleisch brät man eben an - normalerweise [​IMG] )
     
    #9
  10. 11.02.06
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo,
    und hier das Rezept vom Schweinesauerbraten von Tigerente :
    ( etwas abgewandelt, aber so wie ich es im Crocky zubereitet habe)

    Schweine-Sauerbraten
    Zutaten:
    ca.1,5 kg Schweinebraten

    Für die Marinade:
    2 Zwiebeln
    125 ml Wasser
    2 Lorbeerblätter
    10 Pfefferkörner
    1 TL Senfkörner
    700 ml kräftiger Rotwein
    4 EL Essig

    Zum Binden etwas Speisestärke, ggfls. zum Verfeinern Sahne, zum Abschmecken Pfeffer, Salz ggfls. Johannisbeergelee

    1Zwiebel, etwas Butter
    ca. 500g Chamignons

    Zubereitung:
    Wasser mit Zwiebeln( in Ringe geschnitten), Lorbeerblättern, Pfeffer- und Senfkörnern aufkochen lassen, Rotwein und Essig zufügen.
    Das Fleisch waschen und trockentupfen, in eine große Schüssel (mit Deckel) legen und den Sud über das Fleisch gießen.
    Verschlossen 3-4 Tage im Kühlschrank marinieren lassen, dabei hin und wieder das Fleisch wenden.

    Zubereitung :
    Fleisch aus der Marinade nehmen, (Gewürze vorher abstreifen) und in den Crockpot geben.
    Marinade durch ein Sieb gießen, 250-300ml abmessen und mit zum Fleisch geben.
    Alles bei low 7 Std. schmoren lassen (ich habe ein Bratenthermometer benutzt und hatte somit die Sicherheit, vielleicht macht ihr den "Spicknageltest" )

    Kurz vor Ende der Garzeit die Champignons putzen, in feine Scheibchen schneiden und mit den feingeschnittenen Zwiebelwürfelchen in der Butter dünsten..... wird später über den Braten gegeben, oder separat dazu gereicht :rolleyes:

    Den Braten herausnehmen aufschneiden und (in einer flachen Auflaufschale im Backofen bei 100 Grad) warmhalten.

    Den Bratensaft im Crocky mit etwas Speisestärke binden, dabei auf high stellen, oder wenn es schneller gehen soll, so habe ich es gemacht im Kochtopf kurz aufkochen lassen, ggfls. mit etw. Sahne verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken, wer mag kann auch noch mit etwas Johannisbeergelee abschmecken. (habe ich auch weggelassen)
    Die Soße über den Braten gießen, darauf die gedünsteten Chamignons verteilen.

    Viel Erfolg und guten Appetit :rolleyes:
    hoffe, das jetzt das Einstellen klappt, vor 2 Tagen war es nach dem Absenden verschwunden :oops:
    ....und an Tigerente nochmals herzlichen Dank.... (hatte Dir ja schon eine Pn geschickt :-? )
    Liebe Grüße!
    Barbara
     
    #10
  11. 17.02.06
    zwinkermuecke
    Offline

    zwinkermuecke

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank fuer eure netten Anregungen.

    Ich werde euch auf jeden Fall berichten wie es uns geschmeckt hat. Leider bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, da ich derzeit noch etwas im Umzugsstress stecke!

    Liebe Gruesse,

    zwinki
     
    #11
  12. 08.01.07
    Claudia2006
    Offline

    Claudia2006

    AW: Rezept fuer Sauerbraten???

    Hallo!
    Habe mich mal an den Sauerbraten getraut.
    Habe einen fertig eingelegten von Kaufland gekauft und wie Nanu beschrieben gemacht.

    Kann Ich nur jedem weiterempfehlen !!!!!
    LG
    Claudia
     
    #12
  13. 08.01.07
    Hägar
    Offline

    Hägar

    AW: Rezept fuer Sauerbraten???

    Hallo Kessler,

    warum die Suchfunktion nicht funktioniert, weiß ich nicht, aber unter James-O-mat findet ihr mein Rezept für Sauerbraten mit Gelinggarantie.

    Noch ´n schönen Tag wünscht allen
    Hägar
     
    #13

Diese Seite empfehlen