Rezept für Sülze gesucht

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von mattea, 23.01.10.

  1. 23.01.10
    mattea
    Offline

    mattea

    Hallo zusammen,
    bin auf der Suche nach einem Rezept für Sülze. Bin bislang hier nicht fündig geworden.
    Möchte eine Sülze mit viel Fleisch, gern auch Schmalz aber möglichst so gut wie kein Aspik. Vielleicht hat ja irgendjemand ein Rezept und kann es mir zur Verfügung stellen.
    Bin schon gespannt auf Antworten. =D=D
     
    #1
  2. 23.01.10
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Mattea!

    So, jetzt hab ich gerade mit meiner Mom telefoniert. Ich weiß ja nicht, ob du dir das wirklich antun willst :rolleyes::

    2-3 kg Schweinsfüsserl (sind ca. 7 - 8 Stück) beim Metzger bestellen und dort gleich mindestens zweimal durchhacken lassen. Zuhause gut waschen und über Nacht in Salzwasser einlegen.

    Am nächsten Tag Salzwasser abgiessen und nochmal waschen und wie Rindssuppe kochen: also mit Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilie oder Maggikraut und Gemüsebrühenpulver. Gute 2 Std. kochen lassen, dann die Gelierprobe machen. Falls es noch nicht richtig geliert, nochmal für eine halbe Std. weiter kochen. Meine Mom gibt vorsichtshalber noch 1 Tüte Sülzpulver dazu, dann mit Essig/Essigessenz usw. ganz kräftig abschmecken (es muß dir fast zuu kräftig erscheinen, weil es beim Erkalten nachlässt). Dann Bratenfleisch o. gekochtes Fleisch aufschneiden und mit Eiern, Zwiebeln usw. in die Teller legen und mit der Brühe übergießen. Manche geben auch die gekochten Füsserl mit rein - ich mag die aber nicht! ;)

    Also, wenn du es ausprobierst: viel Spaß und gutes Gelingen! :cool:

    Edit: Natürlich kannst du mit den Füsserln auch dein Fleisch (Schweineschulter, -hals o. ä.) gleich mitkochen lassen.
     
    #2
  3. 23.01.10
    Ronda
    Offline

    Ronda

    Hallo mattea, :sad4:

    habe gerade mal in dem Kochbuch meiner Oma von 1935 machgeschaut.

    Da steht folgendes

    1 l Wasser, 1 Loorbeerblatt, 3-4 Pfefferkörner, knapp 1 Eßl. Salz, etwas Suppengrün, 1 Zwiebel, 250 g Kalbfleisch, 250 g Schweinefleisch, 1/8 l Essig, Salz und Zucker nach Geschmack, 1 Päckchen Gelantine gemahlen, 5 Eßl. kaltes Wasser, etwas Petersilie

    Das Wasser mit Gewürzen, Suppengrün und Zwiebeln zum Kochen bringen, gibt das Fleisch dazu und kocht es gar. Dann das Fleisch in Würfel schneiden. Die Brühe durch ein Sieb gießen. 3/8 l davon abmessen und den Essig dazugeben und mit Salz und Zucker abschmecken. Die Brühe wieder zum Kochen bringen und die nach Vorschrift in den 5 Eßl. Wasser gequollene Gelantine wird darunter gerührt, bis alles gelöst ist. Die Fleischwürfel werden hinzugegeben. Man füllt Fleisch und Brühe in kalt ausgespülte Förmchen oder Tassen und stellt sie kalt.

    Meine Eltern haben die Sülze früher immer mit gepökeltem Eisbein (kann man beim Fleischer vorbestellen) gemscht. Dann sparst du dir die Gelantine.
     
    #3

Diese Seite empfehlen