Rezepte für die Gebäckpresse

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Moni, 29.11.04.

  1. 29.11.04
    Moni
    Offline

    Moni

    So, nun kommen die Rezepte,sind aus CK und noch nicht alle getestet.

    Liebe Freunde der Gebäckpresse, oder die es noch werden wollen,
    hier sind ein paar Rezepte:

    Vanillegebäck oder S-Gebäck:

    250g Mehl
    200g Butter
    1 Ei
    80g Puderzucker
    2 Päckchen Vanillinzucker
    2 TL Backpulver
    Zitronenschale

    Alle Zutaten gut vermischen, zu einer Rolle verarbeiten und in die Gebäckpresse geben, die mit einer sternförmigen Scheibe für die Gebäckpresse bewaffnet ist. und dann lange Schloangen pressen, diese auf Wunschlänge bringen und zu S-förmigen Streifen formen.
    ca 10-15 Min. bei 170 Grad C backen



    Rumgebäck:

    100g Butter
    70g Puderzucker
    175g Mehl
    1-2 EL Rum

    auch aus diesen Zutaten einen Teig formen, man kann, glaub ich, alle Scheiben für diese Kekse benutzen.


    Teegebäck:

    180g Butter
    100g Puderzucker
    200g Mehl
    1/2 Tl Backpulver
    3 Tropfen Mandelöl
    Zitronenschale

    Teig herstellen und durch die Presse drücken, Scheibenform nach Belieben



    Vanillegebäck II


    80g fein gemahlene Nüsse
    200g Butter
    100g Puderzucker
    200g Mehl
    2 Eigelb
    2 Pck Vanillinzucker
    2TL Backpulver


    Zubereitung? na man ahnt es schon




    Mokkagebäck:

    150g Mehl
    150g Butter
    80g Zucker
    2Tl Nescafe
    1EL Eierlikör


    Zubereitung, wie immer




    Käsegebäck:

    300g Mehl
    400g Quark
    75g Butter
    125g Puderzucker
    3 Eigelb
    Saft einer halben Zitrone

    Zubereitung, siehe oben




    Mandelgebäck

    200g Mehl
    200g Butter
    100g Puderzucker
    100g fein gemahlene Mandeln
    1/2 Pck Backpulver
    Zitronenschale


    Zubereitung, siehe oben



    Biskuitgebäck:

    4 Eigelb
    4 Eiweiß(zu Schaum geschlagen)
    100g Mehl
    100g Gustin(Kartoffelmehl)
    1/2 Pck Backpulver
    1 Pck Vanillinzucker

    Zubereitung Siehe oben


    Mürbe oder Teegebäck
    100g Puderzucker,200g Butter,300g Mehl,1 Vanillinzucker,etwas Zitronenschale
    Zutaten zusammen verkneten und mit der Gebäckpresse aufs Blech setzen.
    Der Teig kann auch zur Hälfte mit Kakao gefärbt werden ( 1 Eßlöffel Kakao und noch mal extra ein Teelöffel Butter damit der dunkle genauso geschmeidig wie der helle Teig ist ) dann den hellen Teig zu einem Rechteck ausformen und den dunklen als Strang einwickeln, das ganze in die Presse geben – ergibt schwarz-weiß Gebäck!

    Familienkeks
    700g Mehl, 250g feinen Zucker, 250g Butter, 3 Eier, 1 Vanillinzucker und etwas Zitronenschale
    Butter, Eier und Zucker schaumig rühren, Mehl und restliche Zutaten untermengen.

    Mürbchen
    200g Butter, 150g feiner Zucker, 1 Ei, 1Eigelb, 350g Mehl, Zitronen oder Orangenschale

    Kakaoringe
    170g Butter, 2 Eigelb,120g Zucker, 60g feingeriebe Haselnüsse, 250g Mehl, 35g Kakao, 1 Vannilinzucker

    Vanillehörnchen
    350g Mehl, 210g Butter, 110g feingemahlene Nüsse, 2 Eigelb, 110g feiner Zucker
    Mürbeteig daraus herstellen , nach dem Backen in Vanillinzucker wälzen

    Anisplätzchen
    200g Zucker, 220g Mehl, 1 Vanillinzucker, 3 Eier, ein Teelöffel fein gewiegter Anis
    Zucker mit Eiren gut schaumig schlagen, Mehl und Anis unterheben, die Plätzchen aufs Blech setzen und über Nacht antrocknen lassen, am nächsten Tag bei mäßiger Hitze backen.

    Winterbäckerei
    125g Butter, 100g Zucker, 1 Ei, 50g feingemahlene Mandeln, 250g Mehl, 1 Vanillinzucker
    nach dem Backen mit eiweiß bestreichen und mit groben Kristallzucker bestreuen

    Husarenkekserl
    140g Butter, 70g Zucker, 2 Eigelb, 210g Mehl, Zitronenschale, Marmelade zum Füllen
    Mürbeteig herstellen als Ringelchen aufs Blech geben und je ein Tupfen Marmelade mittenhinein dann backen

    Mandelstangen
    100g Butter, 100g Zucker, 2 Eigelb, 200g Mehl, 100g geriebene Mandeln, 1 Vanillinzucker, feingeriebene Orangenschale
    Nach dem Backen die Kekse halb mit Schokoglasur tauchen und in gemahlenen Mandeln wälzen.

    Gemischte Kekse
    200g Butter, 100g Zucker, 1 Eigelb, 300g Mehl, Schale von 2 Zitronen und 1 Orange, 2 Vanillinzucker, 30g Kakao
    Butter, Zucker, Eigelb verrühren und das Mehl zugeben, den Teig halbieren und unter die eine Hälfte Zitronenschale und Vanillezucker unter die andere Orangenschale und Kakao mischen. Den hellen teig zu einem flachen Rechteck formen und den dunklen Teig als Strang darin einschlagen. So in die Presse geben.

    Nussbuserl
    4 Eiweiß, 160g Zucker, 160g feingehackte Nüsse
    Eiweiß mit Zucker auf Wasserdampf cremig schlagen, Nüsse beimengen. Plätzchen auf Oblaten setzen und bei schwacher Hitze backen

    Negerküssli
    2 Eiweiß, 140 g Zucker, 140g geriebene Nüsse, 2 Rippchen geriebene Schokloade
    Den Eischnee mit den restlichen Zutaten vermengen, bei schwacher Hitze backen.

    Marmorgebäck:

    250g Mehl
    150g Butter
    100g Puderzucker
    2 Eier
    1/2 Pck Backpulver
    1 Fläschchen Rumaroma
    Zitronenschale

    Alle Zutaten gut vermischen und vom teig ca 100 g abnehmen. Diese kleinere Menge mit ca 10 g Kakao vermischen, gut verkneten und eine dünne Rolle formen.
    Den hellen Teig um den dunklen Teig schlagen und durch die Presse jagen.


    Pfeffernüsse:

    200g Puderzucker
    400g Mehl
    3 Eier
    1/2 Tl Zimt
    1 Messerspitze gemahlene Nelken
    1 Messerspitze gemahlenen Pfeffer
    1 Messerspitze Hirschhornsalz
    400 G Butter
    80g gemahlene Nüsse

    die Zutaten gut vermischen und durch eine Scheibe mit runder Öffnung pressen



    Anis- Springer:

    280g Puderzucker
    400g Mehl
    3 Eier
    350 g Butter
    1 El Anis ( fein gemahlen)



    Zutaten gut vermischen und drch eine Scheibe nach Wahl pressen




    Lebkuchen:

    5 Eier
    100g gemahlene Mandeln
    200g Rübensirup
    1/2EL Zimt
    Schale von 2 Zitronen gerieben)
    200g Butter
    650g Mehl
    2 Messerspitzen Hirschhornsalz

    alles gut vermischen und durch eine runde Scheibe pressen


    Spekulatius

    Zutaten:

    - 300g Mehl
    - 200g Butter
    - 2 Eier
    - 125g Zucker
    - 100g Mandeln
    - 2 TL Zimt
    - 1 TL Lebkuchengewürz
    - etwas Muskatblüte und Kardamom
    - 1/2 TL Backpulver

    Zubereitung:

    Die Butter zusammen mit den Gewürzen schaumig rühren. Dann den Zucker und die Eier hinzufügen. Mehl und Backpulver miteinander vermengen, anschließend die geriebenen Mandeln beimischen und alles zusammen verkneten.

    Danach den Teig gleich in die Presse füllen und auf ein Blech drücken. Ca. 8-10 min bei 175°C (Umluft) backen.



    Ich habe Heuer die Spekulatius ,Gemischte Kekse,Winterbäckerei und Teegebäck gemacht,sind alle super geworden.

    Bin gespannt was Ihr ausprobiert, schreibt es doch bitte.

    Gruß Moni
     
    #1
    CoffeeCat gefällt das.
  2. 29.11.04
    lischen
    Offline

    lischen Inaktiv

    Liebste Moni,

    ich danke Dir von Herzen für diese super Auswahl an Plätzle, ich werd alle bis auf die mit Anis probieren und berichten
    Hab nämlich ne Gebäckpresse von Tchibo von meinem Liebsten bekommen- warscheinlich nicht ohne Hintergedanken, aber dank Dir ist das ja jetzt kein Problem mehr!!!
    :reindeer: :angel9:
    Vielen Dank dass Du Dir so eine Arbeit gemacht hast!!!! :prayer:

    lischen
     
    #2
  3. 29.11.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Uuuuuiiiii Moni!

    Du warst aber fleißig - vielen lieben Dank. Da werde ich bestimmt so einiges finden. =D =D
     
    #3
  4. 29.11.04
    Renate
    Offline

    Renate

    Hallo Moni,

    [​IMG]

    werde die Rezepte in den nächsten Tagen ausprobieren.

    Gruß Renate

    [​IMG]
     
    #4
  5. 29.11.04
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Hallo Moni,
    danke für die vielen Rezept - ich habe meine Gebäckpresse eigentlich bereits in die Ecke gefeuert, denn sie hat mich schon viel zu oft fast zur Verzweiflung gebracht. Eigentlich sieht es ja ganz einfach aus, ....... aber entweder löst sich der Teig nicht von dem Aufsatz, oder es kommt gar nicht erst welcher heraus, weil mal wieder eine Luftblase im Teig ist, oder weil der Teig zu kalt ist ..... zum Schluss habe ich dann immer nur ein riesen Geschmiere und unansehnliche, aber gut schmeckende Häufchen auf meinen Backblechen.
    Deine Rezepte haben mich animiert die Presse hervorzuholen und zu entstauben.
    Danke
    Herzliche Grüße
    Georgine =D
     
    #5
  6. 29.11.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallöchen

    Also ich habe alle Teig im TM zubereitet und gleich mit der Gebäckpresse weiter verarbeitet,NICHT KALT STELLEN.Meine Presse ist auch schon sehr alt und ich muss sagen, die Rezepte die ich getestet habe sind gut gegangen,habe sie gleich auf Dauerbackfolie gedrückt und wenn ein Teig mal etwas schwerer ging habe ich oben noch ein bisschen nachgedrückt.

    Gruß Moni
     
    #6
  7. 29.11.04
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Moni, du machst mir Mut :wink:

    Herzliche Grüße
    Georgine =D
     
    #7
  8. 03.12.04
    Schnups
    Offline

    Schnups

    Hallo Moni,

    habe gerade auf Deine Anregung hin Deine Rezepte durchgestöbert - hören sich alle sehr lecker an.

    Wenn Du also die verschiedenen Scheiben einsetzt, schneidest Du dann die Teigmasse immer "plätzchenweise" ab? - Du willst ja keine lange Wurst haben.

    :oops: Wie schon im anderen Forum erwähnt - ich habe null Ahnung von der Gebäckpresse :oops: . Als ich sie gekauft habe, dachte ich das wär ein Kinderspiel - hatte bisher aber nur Matsch.
     
    #8
  9. 04.12.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo Schnups

    Versuche den Start mal mit dem Teegebäck,bzw mit den gemischten Keksen.Ich nehme pro Sorte Kekse eine andere Scheibe.
    Also Teig machen,gleich in die Presse füllen,schauen wie Deine Scheibe eingesetzt gehört,zuschrauben und los legen.Ich arbeite auf einer Dauerbackfolie ,Presse aufsetzten und abdrücken, es kann sein dass die Ersten nichts werden ,da sich der Teig erst richtig in der Presse verteilen muss,Teig einfach danach wieder rein geben.

    Gruß und viel Spaß beim Backen

    Moni
     
    #9
  10. 07.12.04
    heximexi
    Offline

    heximexi

    Hallo Moni, ich hatte vor allem Probleme bei der temperaturwahl und der Zeit, kannst Du da Angaben machen?

    ich habe die negerküssdli gemacht, der Teig war so zäh, dass er nicht raus ging, habe dann mit der HAnd Plätzchen geformt. Aber ich gebe nicht auf und mache nochmal welche aus deinem Angebot
     
    #10
  11. 08.12.04
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo Gabi

    Probier doch mal die Sorten, die ich gemacht habe.Zu den Temperaturen,ich habe alles bei 180° etwa 10 -12 Min gebacken.

    Gruß Moni
     
    #11
  12. 29.10.05
    Moni
    Offline

    Moni

    Schubs,schubs für Meli

    Die Gemischten Kekes sind bei uns der Hit,die musst Du in der Blütenfurm machen.

    Gruß Moni
     
    #12
  13. 29.10.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    DANKE MONI !!!!!!!
    morgen steigt der Testlauf... :hello1:
     
    #13
  14. 20.11.05
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo, Moni,

    ich hatte mir vor vielen Jahren eine Gebäckpresse zugelegt (ich meine ja immer, ich muss sowas alles haben :evil: ) und sie dann entsorgt. Die Gründe stehen hier ja schon.

    Durch Deine tollen Rezepte habe ich mich vergangene Woche dazu hinreißen lassen, mir wieder so ein Teil zuzulegen. :oops:

    Sowie ich wieder Keksbacktag habe, werde ich ein oder zwei Deiner Rezepte ausprobieren.

    Bericht erhältst Du anschließend.
     
    #14
  15. 21.11.05
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo
    Ich bin schon fertig,habe die gemischten Kekse in der Blütenform,das Teegebäck, dann Vanilleplätzchen und die Mandelstanen gemacht,sind super lecker geworden,Das Teegebäck läuft ein bisschen auseinander.Achja, den Teig sofort verarbeiten,nicht kalt stellen.Die Winterbäckerei hatte ich letztes Jahr,waren auch sehr gut.

    Bin auf Eure Berichte gespannt.

    Gruß Moni
     
    #15
  16. 24.11.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hallo Moni-
    Sieg über die materie!!!!!!
    Ich habs geschafft!!!!
    Habe deine Teekekse gemacht(bin noch dabei), es hat funktioniert.DANKE!!!!!!!
    Muß gleich die nächste Fuhre aus dem Ofen holen-wenn Junior nicht ein Backblech von der Arbeitsplatte gezogen und damit geknetet hätte, wärs optimal gewesen.
    Fortsetzung folgt!
    Dankbare grüße Meli
     
    #16
  17. 24.11.05
    Moni
    Offline

    Moni

    Halo Melli

    Das freeut mich, dass die Plätzchen was geworen sind.Teste unbedingt die Gemischten Kekse.Es lohnt sich
    Gruß MOni
     
    #17
  18. 25.11.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hi Moni, das werd ich heut mittag machen, wenn Mann und Kind aus dem Haus sind...
    Auf dem billigen backpapier haften die Kekse am besten-wer hätts gedacht..Soviel zum Thema Silikonmatten!Nicht alle Lochscheiben gehen gleich gut-warum??
    Mein Eheherr war von den keksen sehr angetan, wollte gleich alle vernichten-konnte ihn nur mit mühe abhalten.
    Auf zu neuen taten!!!
    gruß Meli :wave:
     
    #18
  19. 27.11.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hallo Moni, die 2. Etappe war nix-die lebkuchen schmeckten etwas fade( hatte allerdings auch nicht genug Rübensaft und mußte zucker nehmen).Pressen lassen wollte sich der Teig auch nicht...Auf 650gr. mehl nur 100gr. Nüsse und kein Backpulver-bist du sicher??
    Dafür waren die Vanille-und Mokkakekse megalecker!!Nur den Nescafe hätte ich besser vorher geschreddert-jetzt sind schwarze Sprenkel im Teig, sieht wie Schokostücke aus.
    Warum kommen in manche Teige Backpulver und in andere nicht??
    Und was verstehst du unter "runder Scheibe"?War etwas ratlos..
    Werde weiter von der Front berichten!
    Gruß Meli, die noch nicht rausgefunden hat, warum manche Kekse was werden und andere nicht.
     
    #19
  20. 02.11.06
    Esa
    Offline

    Esa

    AW: Rezepte für die Gebäckpresse

    Hallo,
    gestern habe ich das Teegebäck von Moni gemacht und es ist köstlich, richtig knusprig aber zergeht auf der Zunge. Das einzige, was ich das nächste Mal ändern werde, ich glaube ein gestrichener Teelöffel Backpulver ist auch genug, statt 1/2 Päckchen, denn die Kekse sind sehr in die Breite gegangen.
     
    #20
: weihnachten

Diese Seite empfehlen