Rhababersuppe

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Nala, 06.05.09.

  1. 06.05.09
    Nala
    Offline

    Nala

    Hallo liebe Hexen.:p
    Ich habe gestern aus Mutters Garten Rhababer bekommen und habe eine Rhababersuppe gekocht. Die scmeckt besonders gut, wenn es total heiß und man nichts Warmes essen mag. Das Originialrezept stammt aus einem alten ostfriesischem Kochbuch, ich habe getestet ob es TM tauglich ist und bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis.;) Ich möchte das Rezept an euch weitergeben:

    Rhababersuppe

    1 l Wasser
    200g Rosinen
    100 g Zucker
    1 Stange Zimt In den Mixtopf geben 6 – 7 min/Linkslauf/ 100°/Stufe 1
    ( das Wasser muß kochen )

    60g Perlsago dazugeben und 15 min /Linkslauf/100°/Stufe 1

    3- 4 Stangen Rhababer in Stücken, dazugeben und 10 min/ Linkslauf/ 90°/Stufe 1

    Die Suppe gut gekühlt servieren.

    Das Originalrezept ist mit 250g Backpflaumen( die vorher eingeweicht werden müssen) und 100g Rosinen. Da wir aber die Pflaumen nicht mögen nehme ich nur Rosinen. Falls die Suppe sehr dick geworden ist, einfach mit Wasser etwas verdünnen. ( Aber dickflüssig sollte sie schon sein ). Verfeinern kann man die Suppe noch mit Eiweißklößchen.
    Lieben Gruß Nala:sunny:
     
    #1
  2. 06.05.09
    Babsi N.
    Offline

    Babsi N.

    Hallo Nala,
    meine Mutter machte früher öfter Fruchtsuppen im Sommer. Dein Rezept hört sich gut an. Allerdings mögen meine Männer keine Rosinen (auch keine Backpflaumen;))Meinst du, man kann die einfach weglassen?
     
    #2
  3. 07.05.09
    Nahimana
    Offline

    Nahimana

    Hallo Nala,
    perfekt!
    Das ist das Rezept, das meine Oma auch immer gekocht hat. Umgeschrieben für den TM. Sehr lecker! Natürlich kann man die Rosinen auch weg lassen, wäre aber schade!

    Dafür vielen Dank aus dem Ammerland
     
    #3
  4. 07.05.09
    Nala
    Offline

    Nala

     
    #4

Diese Seite empfehlen