Rhabarber-Crumble

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Obst" wurde erstellt von Schubie, 03.05.09.

  1. 03.05.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    nachdem ich ja das Rezept schon für gestern versprochen hatte, wurde es heute endlich probiert und von allen Essern für gut befunden. Das Rezept reicht für 6 Souffleförmchen.

    20 g ungeschälte Mandeln in den Mixtopf geben und 6 Sekunden / Stufe 8 vermahlen.

    50 g Butter,
    50 g Zucker,
    1 Prise Salz,
    1 Tütchen Vanillezucker
    (oder die entsprechende Menge selbstgemachten...),
    abgeriebene Schale einer halben Zitrone,
    100 g Mehl
    zu den Mandeln in den Mixtopf geben und 20 Sekunden / Stufe 4-5 zu Streuseln oder Krümeln verarbeiten.

    500 g Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und mit 50 g Zucker bestreuen. Kurz durchmischen.

    6 Förmchen leicht ausfetten. Rhabarber einfüllen.

    Mit den Krümeln bestreuen.

    In den auf 150°C Umluft vorgeheizten Ofen stellen und 20 Minuten backen. Mit Schlagsahne servieren.

    Hat sogar meinem Vater, der Rhabarber hasst, geschmeckt!

    PS: Wer mag, kann die doppelte Menge an Streuseln produzieren. Hält sich in einer gut schließenden Dose einige Tage im Kühlschrank. Damit lässt sich auch einiges anderes Obst "becrumbeln". ;)

    Weitere Ideen / Varianten:

    von Fruchttiger: Übriggebliebene Crumble können in der Form eingefroren werden. Einfach bei Bedarf aus der Tiefkühlung nehmen und 25 Minuten bei 150°C Umluft backen.
     
    #1
  2. 03.05.09
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo,
    hm ich liebe Rhabarber und Streusel. Die hab ich immer so vom Kuchen geklaut als Kind ;)
    Das ist also ein perfektes Rezept für mich.
    Werd ich bald ausprobieren. (Muttertag vielleicht)

    Liebe grüße

    Julia
     
    #2
  3. 07.05.09
    Cherryfee
    Offline

    Cherryfee

    Hallo Schubie,

    das hört sich aber sehr lecker an. Schon kopiert. Wird in den nächsten Tagen direkt probiert. Danke für das tolle Rezept. Ich werde berichten :)

    Lg und einen schönen sonnigen Tag wünscht
    Drea
     
    #3
  4. 09.05.09
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Hm, war das lecker! Ich habe den Rhabarber allerdings kurz unter heißem Wasser abgebrüht, dann in eine Auflaufform getan, gezuckert (aber mehr als 50 g weil mein Rhabarber seeeeehr sauer war). Die Streusel obendrauf und ab in den Ofen. Schmeckte auch den Leuten, die keinen Rhabarber sonst mögen und das will schon was heißen. Danke. LG Dahlie:rolleyes:
     
    #4
  5. 10.05.09
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo Schubie,

    der Crumble war sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Von der ganzen Familie bekommst Du 5 *.

    LG
    Julia
     
    #5
  6. 11.05.09
    Scapi
    Offline

    Scapi

    Hallo,

    das ist ja auch ein super Rezept, werde ich demnächst gleich ausprobieren!

    lg Andrea
     
    #6
  7. 11.05.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr Lieben,

    freut mich, dass Euch das Rezept gefällt. =D

    @Dahlie: Gell? Ist schon verrückt, dass man so selbst bekennenden Rhabarberhassern dieses Gewächs schmackhaft machen kann. :p

    @Fruchttiger: :oops: Dankeschön für die Punkte von der gesamten Familie! Freut mich seeehr! =D
     
    #7
  8. 11.05.09
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo Schubie...

    hahaha... du schon wieder... :p
    Ich persönlich mag keinen Rhabarber und meine Leute auch nicht..

    Aber wenn es nicht nach Rhabarber schmeckt, kann ich es ja auch mal machen... hähähä

    Liebe Grüße Skotty
     
    #8
  9. 11.05.09
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo,

    @ Schubie: Die Punkte hast Du Dir verdient!
    @ Skotty: Du kannst den Crumble auch mit Aprikosen, Stachelbeeren oder Äpfeln machen=D Vielleicht mögt ihr davon etwas. Rhabarber ist ja wirklich nicht jedermanns Sache.

    LG
    Julia
     
    #9
  10. 13.05.09
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Noch einen Tipp:
    Mir sind 2 Crumble übrig geblieben (waren insgesamt 8 Stück). Die habe ich eingefroren. Heute kam meine Nachbarin zum Plaudern rüber und da habe ich die beiden aus dem Tiefkühler befreit. Einfach wie beim Backen Umluft 150 Grad dann aber ca. 5-10 min. länger drin lassen. War wieder sehr lecker.

    LG
    Julia
     
    #10
  11. 14.05.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Fruchttiger,

    das ist ja eine megatolle Idee! Dankeschön dafür! [​IMG] Ich werde es oben im Rezept entsprechend vermerken (bin immer für Übersichtlichkeit ;)).
     
    #11
  12. 14.05.09
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hi Schubie,

    ja klar, dann kann man gleich alles auf einmal ausdrucken. Ist dann praktischer.

    Gernegeschehen, wenn Du schon das Rezept einstellst.

    LG
    Julia
     
    #12
  13. 15.05.10
    Tullys
    Offline

    Tullys

    @Fruchigger:
    Hallo Julia, hast du die Crumbles schon gebacken eingefroren und dann quasi nochmals gebacken? Und: Hast du dir wirklich einfach so in den Förmchen eingefroren? Und da ist nix kaputt gegangen? Ich bin heute beim Einkaufen schon um die Soufflee-Förmchen rumgeschlichen und habe mich dann aber doch nicht getraut. Werde die Crumbles heute ganz klassisch in der Pie-Form backen, aber das Einfrieren finde ich ja schon sehr verlockend :rolleyes:

    Viele Grüße,
    Anna
     
    #13
  14. 15.05.10
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo Anna,

    ja ich hab sie vorgekacken, abkühlen lassen, eingefroren und dann wieder gebacken. Wenn Du gute Förmchen hast ist das kein Problem. Nur immer abkühlen lassen und vor dem 2. backen etwas antauen lassen, damit die Formen nicht eiskalt in den heißen Ofen kommen.

    Schöne Grüße
     
    #14
  15. 16.05.10
    Tullys
    Offline

    Tullys

    Hallo Schubie,

    die Crumbles waren superlecker!!! Sogar mein immer skeptischer Sohn hat sie gerne gegessen ;).
    Vielen Dank für dieses leckere Rezept, und dir, Fruchtigger, vielen Dank für den Einfrier-Tipp, das werde ich das nächste Mal auf jeden Fall auch so machen!

    Viele Grüße,
    Anna
     
    #15
  16. 16.05.10
    marenchen
    Offline

    marenchen

    Liebste Schubie,

    schon wieder so was leckeres von dir ;)
    Das hört sich prima an und wird ganz bestimmt bald probiert!
     
    #16
  17. 19.05.10
    anjinsama
    Offline

    anjinsama

    Boah, Schubie, sowas von lecker!

    Habe mir zunächst halbherzig letzten Samstag von Oma Rhabarber aufschwatzen lassen und dann nach Rezepten gesucht - der Crumble ist der Hammer - diese Kombination von Mandeln und Zitrone - eine Geschmacksexplosion!
    Nächsten Samstag hol' ich wieder Rhabarber - diesmal die doppelte Menge!

    LG, anjinsama
     
    #17
  18. 23.05.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo anjinsama,

    *kicher* habe mir das "Rhabarber-Aufschwatzenlassen" bildhaft vorgestellt. :rolleyes: ;) =D *wiesagichsderomadassichgarkeinenrhabarberhabenwill* *nochmehrkicher* Freut mich, dass ich Dir mit diesem Rezept aus der Bredouille helfen konnte. :p Bei mir sind die Crumbles heute auch mal wieder fällig. =D
     
    #18
  19. 28.05.10
    fritzefrida
    Offline

    fritzefrida

    Hallo,
    vielen Dank für dieses leckere Rezept. Meiner Familie und mir hat es sehr gemundet.
     
    #19
  20. 24.04.12
    schmecktdass?
    Offline

    schmecktdass?

    Hallo,
    da ja wieder Rhabarberzeit ist, gab es heute bei uns diesen leckeren Crumble. Ich habe aber einfach eine normale Auflaufform genommen und hatte auch die doppelte Streuselmenge gemacht. Die Hälfte der Streusel sollte eigentlich Vorrat für die nächsten Tage sein, ist dann aber doch mit auf dem Crumble gelandet. Uns hat es auf jeden Fall gut geschmeckt =D.
     
    #20

Diese Seite empfehlen