Rhabarber-Kuchen - Probleme?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Suselim, 07.05.06.

  1. 07.05.06
    Suselim
    Offline

    Suselim

    Hallo zusammen,

    Freitag nacht habe ich zum ersten Mal ein "normales" Rezept auf den James umgewandelt. Und als der Kuchen aus dem Ofen kam, sah er auch noch ganz passabel aus. Die "böse" Überraschung kam dann beim Aufschneiden: Der Teig in der Mitte war noch flüssig....:-O

    Hier mal das Rezept:
    125g weiche Butter
    125g Zucker
    Vanillezucker
    2 Eier
    2 EL Schlagsahne (alternativ: Joghurt)

    Alt: mit dem Rührquirl des Handmixers gut verrühren
    Neu: TM 21 - Stufe 3 - 45 Sekunden

    185g Mehl
    1,5 TL Backpuler

    Alt: dazugeben und verrühren
    Neu: TM 21 - Brotbackstufe - 2 Minuten

    Teig in die Form füllen, mit Rhabarber belegen, leicht mit Zucker überstreuen und ab in den vorgeheizten Ofen (30-35 Minuten, 200°C - Umluft: 180°C).

    Weiß jemand von Euch, woran das gelegen haben kann? Zu lange gerührt? Falsch gerührt? Ich bin ja schon geneigt, das wieder auf unseren dusseligen (altersschwachen) Backofen zu schieben, der sich anscheinend nicht immer an die Einstellungen hält... *seufz*. Aber ich habe eben auch schon gelesen, daß man ggf. zu lange gerührt haben kann.

    Auf Eure Antworten bin ich sehr neugierig.
    Allen einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    Suse
     
    #1
  2. 07.05.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Hallo Suse,

    also für mich hört sich das alles wirklich danach an, daß dein Backofen dran schuld ist. Denn wenn der Teig wirklich noch flüssig war, kann s nicht am falschen rühren liegen.

    Es ist schon möglich, daß er durch falsches Rühren kletschig wird aber nicht flüssig. Vielleicht versuchst du das nächste Mal das Mehl auf Stufe 3 ca. 15 Sekunden unterzurühren, ich bin mir nicht sicher ob die Brotstufe da das richtige ist.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #2
  3. 07.05.06
    Frisco
    Offline

    Frisco WK-Rezeptetopf

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Hallo Suse,;)

    ob Dein Backofen richtig arbeitet, kannst Du testen, in dem Du ein Backofenthermometer hineinstellst.
    Ich rühre meine Teige nur sehr kurz, d.h. eben bis das Mehl untergerührt ist.Das sind meist so 15 Sek. und nicht mehr. Das reicht ja auch aus.
    Aber diesen ( feuchten ) Kuchen nur 30 Min. zu backen, wäre mir zu kurz. Sowas backe ich immer 60 Minuten, evtl. mit Alufolie abgedeckt.
    Der Teig kann ja so schnell gar nicht backen, nach meiner Erfahrung.
    Teste erst mal Deinen Backofen und dann weisst Du auch wie lange Du backen musst.;)
     
    #3
  4. 07.05.06
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Hallo mein Rhabarberkuchen wird 45 min bei 180° gebacken. 30 min ist doch sehr wenig. Also am TM liegt es garantiert nicht, denn der hat ja nichts mit dem Backen zu tun. Wenn du den Kuchen zu lange rührst dann wird er nur hart und ist nicht mehr so schön locker.
     
    #4
  5. 07.05.06
    Suselim
    Offline

    Suselim

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Hallo zusammen,

    vielen Dank erst einmal für Eure tollen Tipps. Ich denke auch, daß es eher am Ofen als am James lag. Aber man kann ja nie wissen, gell?! Ich werde das mit der längeren Backzeit einfach mal ausprobieren. Ein Backofenthermometer sollte ich mir mal anschaffen, aber momentan muß es noch ohne gehen. Ich werde mir gleich mal einen Knoten ins virtuelle Taschentuch machen...;)).

    @Annemarie: Die Brotbackstufe war schon nicht schlecht, aber Versuch macht klug, deshalb wird der nächste Kuchen eben auch auf Stufe 3 gerührt *g*.

    Übrigens ist das eigentlich ein Apfelkuchen-Rezept, ursprünglich für 750g Äpfel, die dann in Zimt und Zucker gewendet werden gedacht. Schmeckt aber an sich beides sehr gut...

    Liebe Grüße
    Suse, in der Versuchsphase
     
    #5
  6. 07.05.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Hallo Suse,

    hast du denn den Kuchen schon mal nach dem normalen Rezpet gebacken, will heißen ist er da nach 30. 45 Minuten fertig gewesen? Ansonsten könnte es tatsächlich dran gelegen haben daß du ihn nicht lange genug gebacken hast, das hatte ich im Eifer glatt überlesen.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #6
  7. 08.05.06
    Suselim
    Offline

    Suselim

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Moin zusammen,

    also, jetzt habe ich gestern den James noch mal angeworfen und nach dem gleichen Rezept einen Apfelkuchen gebacken. Tupfengleich - bis auf daß ich Stufe 3 statt Brotstufe gewählt habe. Und siehe da, nach 30 Minuten war er fertig, sowas von durch und einfach nur lecker. Komisch, gell?! Ich habe inzwischen den Verdacht, daß der Rhabarberkuchen einfach länger braucht, weil er mehr Flüssigkeit absondert. Vielleicht liegt´s wirklich daran *schulterzuck*. Jedenfalls werde ich den nächsten doch mal länger backen. Das könnte DIE Lösung sein...

    Danke für alle Hexen, die mich so nett beraten haben!
    Euch allen einen schönen Wochenanfang

    Liebe Grüße
    Suse
     
    #7
  8. 08.05.06
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Rhabarber - Kuchen braucht erfahrungsgemäß wirklich länger. ich backe Apfelkuchen auch 45-50 Min. Rhabarber 45 Min + nochmals 10-15Min. mit der Baiserhaube - also insgesamt mindestens 1 Std. und danach tropft es immer noch ungeheuer aus dem Kuchen.
    LG Andrea
    Achja und ich rühre eher die Eier+Butter+Zucker-Mischung länger (2 Min.)und das Mehl nur paar Sekunden unter.
     
    #8
  9. 09.05.06
    Suselim
    Offline

    Suselim

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Ah, gut, dann hätten wir ja den Übeltäter gefunden: nämlich mich... *lol*. Das nächste Mal werde ich daran denken - neuer Rhabarber liegt schon hier und die Kinder fragten auch schon, wann denn endlich....;))

    Vielen Dank für Eure vielen Antworten
    Liebe Grüße
    Suse
     
    #9
  10. 09.05.06
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    AW: Rhabarber-Kuchen - Probleme?

    Hi und
    jep, ich denke auch es war die Backzeit, denn etwas sehr ähnliches ist mir neulich auch passiert, da habe ich allerdings sogar das Rezept 1:1 aus dem blauen Buch genommen, nur halt Rhabarbar statt Äpfel.
    Übrigens ebenfalls ein klasse Rezept für Rhabarbar (Elsässer Apfeltorte) - da kommt dann noch diese Ei-Sahne-Mischung nach der Hälfte der Backzeit drüber. Beim zweiten Versuch habe ich den 1. Teil der Backzeit um 10 Minuten und den 2. Teil (mit der Soße drauf) sogar um eine Viertelstunde verlängert, dann hat es geklappt.

    Grüße
    anje, die eben schon wieder 1kg Rhabarbar geschenkt bekommen hat
     
    #10

Diese Seite empfehlen