Rhabarber-Mascarpone-Nachtisch für 10 Personen

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Joghurt, Quark etc." wurde erstellt von Ursula-Marie, 04.05.11.

  1. 04.05.11
    Ursula-Marie
    Offline

    Ursula-Marie Ursula-Marie

    Hallo,
    nach langer Abwesenheit möchte ich mich mit einem neuen Rezept zurückmelden.

    ein leckeres, schnelles und erfrischendes Rezept für die wärmere Jahreszeit:

    Rhabarber-Mascarpone-Nachtisch /U]

    150g Butterkekse
    80g Butter
    250g Margerquark
    250 g Mascarpone evt. light
    100g Puderzucker
    ½ Zitrone, Saft
    500g Rhabarberkompott
    50g Mandeln, gehobelt

    Zucker in den Mixtopf geben und 5 Sek. Stufe 10 pulverisieren. In eine Schüssel umfüllen.

    Butterkekse in den Mixtopf geben und 5 Sek. Stufe 10 zerkleinern. In eine andere Schüssel geben.

    Die Butter schmelzen und zu den Kekskrümeln geben, vermischen.
    Dieses Masse in 10 Dessertschalen (Gläser) als Boden füllen nicht zu dick und festdrücken. Kurz kühl stellen bis der Boden fest ist.

    Magerquark, Mascarpone, Puderzucker und Zitronensaft im gespülten TM mit dem Schmetterling auf Stufe 3 zu einer cremigen Masse verrühren, Blickkontakt nicht zu lange, sollte fest bleiben.

    Die cremige Masse auf die Dessertschalen gleichmäßig verteilen und kühl stellen.

    Rhabarberkompott aus dem Glas (360g) oder

    500 g Rhabarber, in 2cm Stücke schneiden
    50-100 g Zucker (je nach Geschmack)
    25 g Wasser
    1 TL Speisestärke
    Alle Zutaten in den Mixtopf geben und alles ca. 9 Min. bei 100 °C auf Stufe 2 zubereiten gut abkühlen lassen und auf das Dessert verteilen. Rhabarber sollte möglichst klein sein.

    Alles mit gehobelten Mandeln bestreuen. Mandeln können auch noch geröstet werden.
    Kann gut 1 Tag vorher vorbereitet werden, klappt aber auch am gleichen Tag.

    Guten Appetit
     
    #1
  2. 05.05.11
    gänseblume
    Offline

    gänseblume

    Hallo!
    das hört sich lecker an - wenn auch kalorienreich wegen Mascarpone und Butter.
    Schade eigentlich, daß Rhabarber von so vielen Leuten nicht gemocht wird; ich würd gerne mal auf nen Geburtstag nen Rhabarberkuchen mitbringen oder eben so ein leckeres Dessert. Hab aber Angst, daß das dann übrig bleibt. Wäre ja irgendwie peinlich.
    Ob ich den Versuch wage???
    Lg, gänseblume
     
    #2
  3. 05.05.11
    PetraGG
    Offline

    PetraGG Kreis Groß Gerau

    Hallo,

    och, ich finde, dass auch sehr viele Rhabarber mögen und gerade die würden sich doch dann freuen.... Ansonsten stimmst du dich halt mit der Gastgeberin ab.

    Lieben Gruß,
    Petra
     
    #3
  4. 05.05.11
    Möckele
    Offline

    Möckele

    Hallo,

    das Rezept wird morgen ausprobiert, heute reicht mir die Zeit nicht mehr. Hört sich superlecker an und wir lieben Rhabarber!! Und der wächst ja im Moment wie verrückt!

    Werde zum "entschärfen" mageren Frischkäse statt Mascarpone nehmen. Für die Butter kenne ich keinen gleichwertigen Ersatz oder muss der Boden nicht unbedingt fest sein? Geht auch krümelig?

    LG
    Claudia
     
    #4
  5. 05.05.11
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Gänseblume,


    wag es einfach. Viele sind voreingenommen und haben den Kuchen meist noch nie probiert.

    Ich hab viele mit dem Rhabarberkuchen mit Cremehaube überzeugen können.
     
    #5
  6. 06.05.11
    Ursula-Marie
    Offline

    Ursula-Marie Ursula-Marie

    Hallo,

    der Nachtisch ist bisher immer gut angekommen, gerade der Rharbarber macht die Sache so erfrischend. Es lieben mehr Leute Rharbarber als man denkt.

    Mascarpone gibt es auch in Light, dann haben z.B. bei meinem 100g 298 Kcal statt 412 Kcal.

    Der Krümel-Boden hält auch mit weniger Butter, aber etwas fest sollte er schon sein.

    Versucht es einfach.
     
    #6
  7. 06.05.11
    Isi
    Offline

    Isi

    Kann ich das Dessert auch in einer Schüssel machen und dann evtl. den Boden ganz weg lassen?
    Dann könnte ich das ganze zum Buffet auf den Tisch stellen, da ich nicht weiß wieviel Gäste kommen.

    Gruß ISI
     
    #7
  8. 06.05.11
    Ursula-Marie
    Offline

    Ursula-Marie Ursula-Marie

    Hallo Isi,

    Ich habe mit Boden in einer flachen Schüssel versucht, geht ganz schwer aufzuteilen, sieht auch nicht mehr gut aus.
    In Schüssel, dann wie du schon schreibst nur ohne Boden.

    Eine schöne Feier wünsch ich dir.
     
    #8

Diese Seite empfehlen