Rhabarber-Sirup

Dieses Thema im Forum "Kalt ohne Alkohol" wurde erstellt von Nordlicht, 29.04.04.

  1. 29.04.04
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Hallo Ihr Lieben!

    Da die Rhabarber-Zeit bald kommt, hier ein leider noch nicht James-taugliches Rezept für einen leckeren Sirup:

    500 Gramm Rhabarber waschen und in Stücke schneiden. Mit zwei Tassen Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Das Ganze so lange kochen lassen, bis der Rhabarber zerfällt.

    Über ein Haarsieb abgießen und mit einem Löffel die Rhabarberstücke richtig zerdrücken, damit man soviel Flüssigkeit wie irgend möglich erhält. Den Saft wieder in den Topf geben, den Zucker hinzufügen und aufkochen. Auf kleiner Stufe 5 Minuten kochen lassen.

    Den Sirup heiß in Flaschen füllen.

    Der Sirup schmeckt gut mit Leitungswasser oder Mineralwasser .


    Viele Grüsse,

    Heike
     
    #1
  2. 29.04.04
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Hallo Heike,

    hmm, der schmeckt gut! Meine Mutter hat ihn früher immer gemacht, als wir davon noch so irre viel im Garten hatten. Schade, dass er nicht auf dem Balkon wächst. :cry:
     
    #2
  3. 29.04.04
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Hallo Camilla,

    ich muß den Rhabarber auch kaufen, da wir keinen Garten haben. Aber da ich so gerne Rhabarber mag, ist das eine gute Sache, auch etwas Rhabarber für später aufzubewahren.

    Ich habe jetzt auch Sirup aus Früchtetee gemacht, Limette und Blutorange. Ist ein guter Grundstoff für Eistee. Meiner Tochter schmeckt der selbst gemachte Eistee aus dem Sirup besser als der gekaufte. Das finde ich klasse, weil ich die schweren Packungen immer die Treppen raufschleppen mußte! :wink: Außerdem weiß ich bei dem Sirup, was drin ist.

    Viele Grüsse,

    Heike =D
     
    #3
  4. 29.04.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Heike,

    wie macht man denn Sirup aus Früchtetee? :-O Das habe ich ja noch nie gehört. Aber man lernt ja nie aus :wink: !

    Ute
     
    #4
  5. 29.04.04
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Hallo Ute,

    den Sirup macht man so:

    1 Liter Wasser zum Kochen bringen. 10 Teebeutel Früchtetee (aromatisierter schwarzer Tee soll auch funktionieren) hineingeben und ca. 3 Minuten ziehen lassen. Die Teebeutel entfernen und den Tee mit 1 Kg Zucker verrühren und erneut kurz aufkochen. 40 Grammm Zitronensäure dazu, umrühren und in Flaschen oder Schraubgläser füllen.

    Ich habe es mit Erdbeer-Himbeer Tee, Limetten- und Blutorangentee probiert. Schmeckt alles gut, aber mein Favorit ist Blutorange. =D

    Viele Grüsse,

    Heike
     
    #5
  6. 29.04.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo Heike!

    Geniale Idee, das mit dem Eistee-Sirup. Wie lange hält der? Der Zucker müsste ihn doch konservieren, oder. Nimmst du normalen Haushaltszucker oder Einmachzucker (nur dann entsprechend weniger)???

    Fragende Grüße,
    Marlies
     
    #6
  7. 30.04.04
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Hallo Marlies,

    ich nehme den ganz normalen Haushaltszucker und die Zitronensäure ist von Dr. Oetker.

    Zur Haltbarkeit kann ich auch noch nichts sagen. Ich fülle den heißen Sirup in Flaschen und Gläser mit Schraubdeckel. Durch das sich beim Abkühlen bildende Vakuum müßte er eigentlich, kühl und dunkel gelagert, eine Weile haltbar sein. Davon braucht man ja auch nicht die Riesenmengen machen. Die Zutaten hat man fast immer im Haus, es geht schnell und kleine Mengen sind halt auch schnell verbraucht. :wink:

    Liebe Grüsse,

    Heike
     
    #7
  8. 30.04.04
    pebbels
    Online

    pebbels Sponsor

    Hallo Heike,

    vielen, vielen Dank für das Teesirup-Rezept. Das ist wie für mich gemacht. Ich kaufe nämlich zu gerne die verschiedensten Teesorten und trinke dann kaum welchen :oops: . Der Schrank ist voll mit den angebrochenen Teepackungen - und jetzt weiß ich endlich, wie ich die Beutel sinnvoll verwerten(verwenden) kann.

    Ich habe den Sirup übrigens gerade ausprobiert (Erdbeer-, Heidelbeer-Vanille, Himbeer-Zitronen-Tee gemischt) - schmeckt super. Ist durch die hohe Zuckermenge sehr ergiebig (ich mag Sirup im allgemeinen nur stark verdünnt) - vielleicht versuche ich es nächstes Mal mit nur 700 g Zucker - müsste auch ausreichen.

    Nochmals danke für das super Rezept =D

    Liebe Grüße
    Pebbels
     
    #8
  9. 30.04.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Hallo Heike,
    das hört sich ja traumhaft an!!! :-O
    Wir lieeeben Eistee!!!
    Und mit den Teebeuteln geht es mir wie Pebbels :oops:
    Prima Idee!!!!!!!!!
    Müßte doch mit losem Tee auch funktionieren. Da habe ich nämlich auch noch ein paar Reste :oops:
    Liebe Grüsse und vielen Dank für die prima Idee
    Jerry
     
    #9
  10. 30.04.04
    pebbels
    Online

    pebbels Sponsor

    ich auch !!!!!!!!!!!!! =D :oops: =D

    Pebbels
     
    #10
  11. 30.04.04
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Hallo Pebbels, hallo Jerry!

    es freut mich, daß Euch das Rezept schmeckt. =D =D

    Mit losem Tee geht das natürlich auch. Ich habe aber bei losem Tee immer Schwierigkeiten mit der Dosierung. Außerdem ist das mit den Teebeuteln so schön einfach... (nein, ich bin nicht faul, höchstens bequem :wink: )

    Viele Grüsse aus dem sonnigen Sauerland,

    Heike
     
    #11
  12. 30.04.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Heike,

    das klingt ja interessant - muß ich unbedingt ausprobieren!

    Hast Du schon einmal ausprobiert, ob man das Ganze auch aus einem Saft zubereiten könnte?

    Vorab sollte ich wohl erst einmal anfangen und geeignete Flaschen sammeln. =D

    Liebe Grüße

    Silke
     
    #12
  13. 30.04.04
    Luna
    Offline

    Luna

    Hallo Heike,

    ich habe jetzt alles eingekauft und werde den Sirup gleich kochen.
    Bin ja mal gespannt wie er schmeckt.

    Liebe Grüße
    Luna
     
    #13
  14. 30.04.04
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Heike,

    ich hab auch gleich alle Sachen für den Rhabarber-Sirup besorgt und jetzt ist er schon fertig.

    Ich hab es wie folgt gemacht:

    500 g klein geschnittener geschälter Rhabarber in den Mixtopf
    400 g Wasser dazu .........12 Min / 100° / Stufe 1

    den Rhabarber abseihen
    hab 500 g Zucker dazu und noch mal 8 Min /90°/Stufe 1

    danach durch ein feines Sieb in Flaschen füllen und fertig!!!!


    Es blieb ein kleiner Rest übrig, hab in schon probiert und er schmeckt sehr gut. Gut gekühlt im Sommer mit Sprudel, schmeckt es bestimmt spitze.
     
    #14
  15. 30.04.04
    hejula
    Offline

    hejula

    N'Abend :wink: !

    Habe vorhin den Eistee gekocht (Typ Blutorange). Ist wirklich sehr lecker. Einen kleinen Klecks gabs sogar über meinen Grießpudding.

    Habe nur die Hälfte der Menge zubereitet, da meine Flasche nicht größer war. Außerdem habe ich den Tee 8 Min. ziehen lassen (stand so auf der Packung). Ich hoffe es gab keinen Grund, die Ziehzeit auf 3 Min. zu verkürzen.

    Vorhin kam mir noch folgende Idee:
    Um die Haltbarkeit zu verlängern, müßte man den fertigen Sirup doch auch in Eiswürfelbehältern einfrieren können. Dann einfach nach Bedarf einen Würfel ins Wasserglas geben.

    Liebe Grüße und ein schönes (für manche, die Samstags arbeiten müßten, ein langes) Wochenende - Anja
     
    #15
  16. 01.05.04
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Moin Ihr Lieben!

    Das mit dem eingefrorenen Sirup ist ja eine Superidee! Mir gehen nämlich auch die Flaschen aus. :wink: Und ich wollte doch auch noch Holundersirup ausprobieren! =D

    Und Silke braucht bloß vorbeizukommen und ihr "Probierpaket" abzuholen! =D =D

    Man kann aus Saft Sirup machen, der Saft muß halt vorher gewonnen werden, eben wie bei dem Rhabarbersirup. Meine Mutter hatte früher einen Entsafter, der mit Dampf funktionierte (Sorry, weiß nicht genau, wie die Teile wirklich bezeichnet werden :oops: ) Der war im Sommer immer fleißig im Einsatz, da wir einen großen Garten hatten und alle Verwandten und Bekannten halt auch. Aus dem so gewonnenen Saft wurde dann Gelee und Sirup gemacht. Könnte man vielleicht auch mit James und dem Varoma entsaften?? Habt Ihr dazu eine Idee, ihr erfahrenen Hexen??

    Liebe Grüsse,

    Heike
     
    #16
  17. 01.05.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Heike,

    also mit James und Varoma entsaften , da hab ich mir im ersten Moment gedacht, ne tolle Idee, mußte mich aber gleich korrigieren, ich glaube nicht daß das funktioniert.

    Ich habe nämlich auch so einen Dampfentsafter für den Herd. Und der besteht aus 3 Teilen, unten der Topf fürs Wasser in der Mitte der Auffangtopf für den Saft und oben drauf der gelochte Einsatz für die Früchte. Wenn du in den Mixtopf das Wasser gibst und in den Varoma die Früchte, wo willst du dann den gewonnen Saft auffangen??????? Die einizige Möglichkeit die ich sehe, wäre den Gareinsatz mit Folie o.ä. auszukleiden oder ein Gefäß reinzustellen, aber ob dann wiederum der Dampf ausreicht??????????

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #17
  18. 01.05.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    #18
  19. 04.05.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Heike,

    und schon wieder ich.............. :oops: :oops: :oops:

    Aaaaaaber ich hab gestern den Eistee gemacht und muß dir unbedingt mitteilen, daß bei uns alle aus dem Häuschen sind, weil er so super schmeckt :p :p :p :p . Wir sind nämlich die absoluten Sirup-Fans, den trinken wir in allen Variationen und eigentlich viel lieber als Limo usw. Außerdem lieben meine Kinder Eistee. letztes Jahr hab ich Unmengen davon nach Hause gschleppt. Aber damit ist es jetzt dank deines tollen Sirups vorbei. Aber am besten finde ich, daß ich so all die Teesorten aufbrauchen kann, die sonst nicht getrunken wurden. Ich hab den Sirup nämlich mit Aprikosentee gemacht, den meine Tochter unbedingt probieren mußte und der dann weder ihr noch meinem Sohn geschmeckt hat :evil: :evil: :evil: . In der Sirup-Variante schmeckt er einfach nur "genial" =D =D =D , man glaubt es nicht.

    Liebe Grüße und vielen Dank für diese Super-Idee.
    Pippilotta :wink:
     
    #19
  20. 05.05.04
    Nordlicht
    Offline

    Nordlicht

    Hallo Pippilotta,

    mir geht es genauso wie Dir, meine Tochter ist auch total begeistert. =D

    Danke für den Tipp mit dem Entsaften. Es funktioniert im James. =D =D
    Jetzt müssen nur noch die Holunderbeeren reif werden. :wink:

    Liebe Grüsse,

    Heike
     
    #20
: sirup

Diese Seite empfehlen