Rhabarber???

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von JO, 11.05.04.

  1. 11.05.04
    JO
    Offline

    JO

    Hallöchen,

    überall gibt es so schönen Rhabarber.

    Was macht Ihr denn so alles LECKERES mit dem Rhabarber??

    Wollen wir hier ein paar Rezepte sammeln???
     
    #1
  2. 11.05.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Jo,

    ich hab immer Rhabarbersaft gemacht.

    Auf 1 kg Frucht - 1 ltr. Wasser und 15-20 gr. Zitronensäure geben. 1-2 Wochen stehen lassen und dabei gelegentlich umrühren, dann durch ein Sanitastuch abseihen. Auf 1 ltr. Saft - 500 gr. Zucker geben. Aufkochen- in Flaschen abfüllen und verschließen - fertig. Schmeckt im Sommer lecker, wenn man ihn mit Sprudelwasser auffüllt.


    oder eine Rhabarbertorte

    Rhabarbertorte mit Cremehaube
    Zubereitung: ca. 120 Minuten
    Zutaten:
    Mürbeteig:
    250 gr. Mehl
    ½ Teel. Backpulver
    1 Prise Salz
    1 Ei
    100 gr. Zucker
    125 br. Butter oder Margarine

    Belag:
    750 gr. Rhabarber
    200 gr. Zucker

    Creme:
    ½ ltr. Milch
    30 gr. Zucker
    1 Puddingpulver Vanillegeschmack
    4 Blatt weiße Gelatine
    ¼ ltr. süße Sahne

    Dekoration:
    1 Beutel Krokantstreusel 40 gr.


    Mürbeteig:
    Das Mehl mit dem Backpulver, Salz, Zucker und das Ei sowie das Fett zu einem Mürbeteig verarbeiten und kurze Zeit kaltstellen. 2/3 für den Boden ausrollen und eine Springform damit belegen. Aus dem Rest eine Rolle formen und als Rand auf den Boden legen.

    Abbacken: E 200°C, Heißluft 180°C-200°C ca. 20 Minuten.

    Belag:
    In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Mit 200 gr. Zucker bestreuen, durchschütteln und auf den heißen Mürbeteigboden geben. Den Kuchen nochmals
    bei gleicher Hitze ca. 20 Minuten backen bis der Rhabarber gar ist.

    Creme:
    Für die Creme Pudding kochen und die Gelatine unter den heißen Pudding ziehen. Unter häufigem Rühren erkalten lassen und die geschlagene Sahne unterziehen. Auf die abgekühlte Rhabarbertorte geben und erstarren lassen. Gut gekühlt servieren.

    Die Torte kurz vor dem Anschneiden mit dem Krokant bestreuen.
     
    #2
  3. 11.05.04
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    Klick doch mal auf

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=1390&highlight=rharbarber

    und

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=1484&highlight=rharbarber

    Also, das waren diese beiden und dann noch unter Suchbegriff:
    Rhabarber (ohne das eine r ).

    Desweiteren hatte wir das doch alles erst: :x http://www.wunderkessel.de/forum/vi...&postdays=0&postorder=asc&highlight=rhabarber

    Man kann hier so allerhand finden, aber vorher sollte man sich halt "die Mühe machen" und suchen...

    Grüße

    Wuddel :wink:
     
    #3
  4. 11.05.04
    JO
    Offline

    JO

    @wuddel, ja die Sachen habe ich schon gelesen.

    Aber es gibt doch sooooooo vieles, wie:

    -Kompott (warm)

    -Kuchen in verschiedenen Variationen.

    -Kaltschale

    -Vanillepudding mit Rharbarber

    -Marmelade (z.B. Erdbeer mit Rharbarber)

    -ich habe auch gehört, das man den Rhabarber im Varoma bereiten kann

    u.v.m.

    Im letzten Jahr hat sich der Rhabarber bei mir immer so im Messer verheddert, dass ich wieder herkömmlich gekocht habe
    .....und deshalb wollte ich Euch mal fragen vielleicht habt ihr ja Ideen und Anregungen, dass ich einen weiteren versuch starte.....und andere vielleicht auch.
     
    #4
  5. 11.05.04
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    Z.B. von Lisa ist ein ganz "ordinäres" Kompott-Rezept drin:

    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=76&
    Das hat sie sogar damals auf Deine Frage hin eingestellt.

    Den kann man doch warm oder kalt essen.

    Und natürlich kann man zum "normalen" Vanillepudding auch den R.-Kompott servieren oder nach der getrennten Zubereitung zusammen
    mischen. (Oder willst Du das gleich im TM zusammen mixen?)

    Und über die Erdbeer-Marm. mit R. wird doch auch berichtet. Oder
    bei der R.-Banane-Kiwi-Marmelade einfach die Banane und Kiwi gegen
    Erdbeeren austauschen. Ich verstehe Dein Anliegen leider nicht!! :oops:

    Zum R. im Varoma zubereiten, kann ich leider nichts sagen. Aber bei der
    Rezept-Zubereitung von Lisa's Kompott, hat bisher alles gut geklappt....!
    :wink:
    Grüße

    Wuddel
     
    #5
  6. 11.05.04
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Jo,

    im CK http://www.chefkoch.de/forum/2,15,31499/forum.html hab ich u.a. was zum Rhabarber trocknen gefunden.


    Rhabarber eignet sich hervorragend zum Trocknen, so dass man auch in der rhabarberlosen Zeit einen Vorrat hat.
    Voraussetzung ist aber ein luftiger, trockener Raum, indem man den Rhabarber dann in Leinensäckchen oder ähnlichem aufbewahren kann.
    Verwendet wird er dann zu Kuchen oder Kompott - eben wie andere Trockenfrüchte auch.

    Rhabarber ernten, wenn die Stangen noch nicht zu dick sind, in etwa 2 cm große Stücke schneiden und im Ofen trocknen lassen - 50° bei leicht offener Ofentür bis der Rhabarber trocken ist.
    Der Rhabarber soll nicht geschält werden, deshalb nur junge Stangen nehmen!
     
    #6

Diese Seite empfehlen