Rhabarberkuchen mit Rahmguss von Andrea's Mama

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Andrea, 18.05.03.

  1. 18.05.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Rhabarberkuchen von Andrea's Mama

    Hallo Möhrchen und alle anderen, die es interessiert:

    hier ist das Rezept meiner Mama für

    Rhabarberkuchen mit Rahmguß


    Mürbeteig:
    200 g Mehl
    80-100 g Zucker
    80 g Margarine
    1 Ei
    1 Vanillezucker
    1 TL Backpulver

    1 kg Rhabarber
    1 Päck. Vanillepudding
    4 EL Zucker

    Guß:
    60 g Zucker
    100-150 g Saure Sahne (¾ Becher)
    2 Eigelb
    2 Eiweiß

    Backofen auf ca. 175-180° vorheizen. Springform einfetten.

    Aus den Teigzutaten in ca. 15 Sek. im Intervall auf Stufe 4 einen Mürbeteig herstellen und kühl stellen.
    Eiweiß für den Guß mit Rühraufsatz in ca. 2-3 Min. auf Stufe 3 zu Schnee schlagen, umfüllen und kühl stellen.
    Rhabarber putzen, in kleine Stücke schneiden. Entweder in normalem Topf oder im Thermomix (auf Stufe 1) mit Zucker ca. 10 Min. kochen lassen und dabei den Vanillepudding einrühren und einmal aufkochen.

    Den Teig in eine Springform geben und einen möglichst hohen Rand formen. Die Rhabarbermischung einfüllen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 30 Min. nicht zu dunkel backen.

    In der Zwischenzeit Zucker, Saure Sahne und Eigelbe im Thermomix auf Stufe 3 mit Rühraufsatz gut vermischen und dann den Eischnee unterheben. Diese Masse dann auf den Kuchen streichen und nochmals ca. 15-20 Min. goldgelb backen.
     
    #1
  2. 24.03.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    Hallo,

    das Rezept liest sich super, wenn mein Rhabarber im Garten mal wieder (bei der Kälte - wird wohl noch ne Zeit dauern) soweit ist, werde ich das Rezept ausprobieren.

    Kann mir aber jemand mitteilen, was es heißt im Intervall den Teig herstellen?

    Danke für's einstellen

     
    #2
  3. 24.03.09
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Anette,
    im Intervall heißt: auf Stufe 4 stellen - wieder auf 0 - wieder auf 4 - usw. bis der Teig fertig ist.
     
    #3
  4. 25.03.09
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    Hallo Andrea,

    danke für die schnelle Antwort, werde es dann ausprobieren,

    :wav:
    wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen Tag.

     
    #4
  5. 29.04.09
    socke1
    Offline

    socke1 Brötchenjunkie

    Hallo Andrea,

    dieses schnelle Rezept deiner Mama habe ich gestern ausprobiert. Den Rhabarber hab ich nicht vorgegart, sondern roh auf den Boden gegeben, wie immer. Er wurde beim Backen schön weich und ist auch nicht durchgematscht. Da der Guß schön süß ist, war auch die Säure des Rhabarbers nicht zu heftig.
    ist noch genau ein Viertel übrig- und das überlebt den heutigen Tag sicher auch nicht- wirklich lecker!
     
    #5

Diese Seite empfehlen