Rhabarberkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von inge52, 08.05.03.

  1. 08.05.03
    inge52
    Offline

    inge52

    weiß jemand einen einfachen, schnellen und trotzdem leckeren Rhabarberkuchen ? Nur nicht mit Hefeteig.Ich hab nämlich heute soviel Rhabarber aus dem Garten.
    Danke
    Grüße
    Inge
     
    #1
  2. 08.05.03
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Inge52

    hab folgende Rezepte:

    Rhabarbertorte mit Cremehaube
    Zubereitung: ca. 120 Minuten
    Zutaten:
    Mürbeteig: 250 gr. Mehl
    ½ Teel. Backpulver
    1 Prise Salz
    1 Ei
    100 gr. Zucker
    125 br. Butter oder Margarine

    Belag: 750 gr. Rhabarber
    200 gr. Zucker

    Creme: ½ ltr. Milch
    30 gr. Zucker
    1 Puddingpulver Vanillegeschmack
    4 Blatt weiße Gelatine
    ¼ ltr. süße Sahne

    Dekoration: 1 Beutel Krokantstreusel 40 gr.


    Mürbeteig: Das Mehl mit dem Backpulver, Salz, Zucker und das Ei sowie das Fett zu einem Mürbeteig verarbeiten und kurze Zeit kaltstellen. 2/3 für den Boden ausrollen und eine Springform damit belegen. Aus dem Rest eine Rolle formen und als Rand auf den Boden legen.

    Abbacken: E 200°C, Heißluft 180°C-200°C ca. 20 Minuten.

    Belag: In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Mit 200 gr. Zucker bestreuen, durchschütteln und auf den heißen Mürbeteigboden geben. Den Kuchen nochmals
    bei gleicher Hitze ca. 20 Minuten backen bis der Rhabarber gar ist.

    Creme: Für die Creme Pudding kochen und die Gelatine unter den heißen Pudding ziehen. Unter häufigem Rühren erkalten lassen und die geschlagene Sahne unterziehen. Auf die abgekühlte Rhabarbertorte geben und erstarren lassen. Gut gekühlt servieren.

    Die Torte kurz vor dem Anschneiden mit dem Krokant bestreuen.


    und folgendes, das hab ich aber noch nie ausprobiert.

    Rhabarber- Quark Kuchen ( 1 Blech )



    Für den Teig: 375 gr. Mehl
    25 gr. Kakao
    100 gr. gemahlene Mandel
    2 Teel. Backpulver
    175 gr. Zucker
    1 Vanillezucker
    2 Eier
    200 gr. Butter oder Margarine
    Alles in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Mürbeteig verarbeiten


    Die Fettpfanne des Backofens mit Backpapier ausleben, den Teig hineingeben, mit Klarsichtfolie abdecken und gleichmäßig darin ausrollen. Die Klarsichtfolie abziehen und den Teig im vorgeheizten Backofen ( E-Herd: 200°C )
    ca. 10 Minuten vorbacken.

    Währenddessen den Belag zubereiten:

    1 kg. Rhabarber putzen, waschen und in 3 cm Stücke schneiden
    150 gr. Zucker darüber streuen
    4 Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen
    1 Becher Sahne 200 ml in einer anderen Schüssel steif schlagen
    4 Eigelb in einer großen Schüssel mit
    150 gr. Zucker hell cremig schlagen.
    1 Beutel Citroback und den
    Saft einer Zitrone dazugeben .
    1 kg Magerquark und
    4 Eßl. Speisestärke dazugeben und unterrühren.

    Geschlagene Sahne und den steifen Eischnee unter die Quarkmasse heben.

    2 Sahnesteif auf den vorgebackenen Mürbeteig
    streuen, und den gezuckerten Rhabarber
    darauf verteilen.

    Die Quarkmasse gleichmäßig darüberstreichen und bei gleicher Temperatur im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten goldbraun backen. Anschließen herausnehmen und ganz auskühlen lassen. .
     
    #2
  3. 08.05.03
    Kolibri
    Offline

    Kolibri

    Hallo,

    ich mach meinen Rhabarberkuchen immer so:

    Mürbteig herstellen:
    3 Eigelb
    4 Eßl. Zucker
    1/2 Eßl. Backpulver
    2 Eßl. Butter
    250 gr. Mehl
    Milch nach Bedarf

    Den Mürbteig in eine Springform geben und so ca. 2-3 cm eine Rand hochziehen.
    Den in Würfel geschnittenen Rhabarber (ca 1 cm Stücke) darauf verteilen. Ich nehm immer so 4-5 Stengel. Der Boden sollte auf jeden Fall gut bedeckt sein.
    Darauf 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Teelöfel Zimt verteilen.
    Das ganz dann eine halbe Stunde bei 175 Grad backen.
    Für den Belag:
    3 Eiweiß steif schlagen und dann 150 gr. Zucker unterrühren.
    Den Belag gleichmäßig auf den gebackenen Kuchen verteilen.
    Das ganze jetzt nochmal bei ca. 110 Grad in den Backofen bei leicht geöffneter Backofentür!!! Der Belag soll ganz fest werden! Dauert so ca. 1 Stunde. Ich mache dann immer die "Klopfprobe". Dazu nehme ich einen Holzkochlöffel und klopfe mit dem Stiel auf den Belag. Wenn dieser ganz fest ist und sich hohl anhört ist der Kuchen gut!

    Kuchen auskühlen lassen und dann aus der Form lösen.
    Nicht in den Kühlschrank stellen, sonst wird der Belag wieder weich!
    Ich stelle den Kuchen zur Aufbewahrung in den kalten (!) Backofen, so bleibt er auch schön frisch.. und lange überlebt er sowieso nicht :lol:

    Ich hoffe der Kuchen gelingt und schmeckt euch genauso gut wie mir =D

    liebe Grüße
    Steffi
     
    #3
  4. 08.05.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Ihr,

    bei diesen vielen neuen Rhabarberkuchen - Rezepten kann man sich ja kaum entscheiden welchen man macht.

    :wink: :wink:
     
    #4
  5. 08.05.03
    inge52
    Offline

    inge52

    danke für eure leckeren Rezepte - werd ich gleich nächste Woche mal ausprobieren.
    Ein spezielles für den Thermomix gibts wahrscheinlich nicht?
    ein schönes Wochenende wünsche ich euch - ich fahr nämlich morgen für ein paar Tage weg
    tschüss -Inge
     
    #5
  6. 09.05.03
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    ich hab gestern die Multi-Vario-Kuchen-Variante "Rhabarber" ausprobiert, schmeckt uns allen super.

    Liebe Grüße

    Pippilotta :wink: =D
     
    #6
  7. 10.05.03
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo,

    ich habe heute auch noch die Rhabarbertorte mit Cremehaube gebacken,
    war ziemlich einfach und aussehen tut die Torte auch gut. Leider werde ich sie erst morgen probieren. :cry: :cry: :cry: :cry:
     
    #7
  8. 12.05.03
    Esa
    Offline

    Esa

    Hallo,
    Ihr habt ja schon so viele Rezepte für Rhabarberkuchen geschickt, kennt eventuell auch jemand etwas für ein Rhabarbereis oder eine Marmelade?
     
    #8
  9. 12.05.03
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Rhabarber-Blechkuchen

    Hallo,

    hier ist mein Lieblings-Rhabarberkuchen-Rezept:

    4 Eiweiß mit dem Schmetterling steifschlagen, dabei
    200 g Zucker und
    1 EL Speisestärke einrieseln lassen.

    Aus dem Topf nehmen und in eine große Schüssel geben.

    300 g Margarine
    220 g Zucker
    4 Eigelb
    1 Ei
    1 Vanillezucker auf Stufe 5 ca. 40 sec. rühren.

    400 g Mehl
    1 Backpulver
    evtl. 1/2 MB Milch dazugeben und nochmals kurz verrühren, bis ein
    schöner Rührteig entstanden ist.

    Den Teig auf ein gefettetes Blech geben. ca. 1 kg Rhabarber putzen und kleinschneiden, mit dem Eischnee vermischen und über den Rührteig geben.
    Bei 180°C ca. 45 Min backen.
    (Halbes Rezept reicht für eine Springform)

    Viele Grüße
    Pebbels
     
    #9
  10. 12.05.03
    Emilia
    Offline

    Emilia

    Hallo,

    ich habe gestern den Rhabarberkuchen von Kolibri-Steffi gebacken. Was soll ich sagen, leider kein Stück mehr da. Und wir hatten keinen Besuch!!

    Superlecker *hmmmm*

    die "Trocknungsphase hat zwar etwas länger gedauert, aber die Klopfprobe hat den richtigen Zeitpunkt erwischt.

    Vielen Dank für das Rezept.

    (die anderen probiere ich auch noch aus. Wir lieben Rhabarber)

    LG

    Emilia 8-)
     
    #10
  11. 12.05.03
    Kolibri
    Offline

    Kolibri

    HI Emilia,

    es freut mich das euch der Kuchen so gut geschmeckt hat =D =D
    Es ist auch das einzige Kuchenrezept das ich auswendig kann...so oft wie ich diesen Kuchen backen muss =D =D

    liebe Grüße
    Steffi
     
    #11
  12. 13.05.03
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    kennt denn jemand von Euch ein Rhabarberkuchenrezept mit Hefeteig???

    Würde mich darüber sehr freuen!
     
    #12
  13. 13.05.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Kerstin =D

    zuerst einmal: schön, wieder von Dir zu hören. Hatte Dich schon vermisst.
    (siehe unter Vermischtes "Wo sind...)

    Ein "richtiges" Rezept für den Hefe-Rhabarber habe ich nicht. Ich weiss aber ungefähr, wie es meine Schwiegermutter macht. (Bin kein Freund von Rhabarber, daher das "Nicht-wissen")
    Also: sie schnippelt die Rhabarberstangen in kleine Würfel, belegt damit einen Hefeboden, Zucker nach Geschmack darüber und Streusel und ab in den Ofen.
    Vielleicht konnte ich Dir damit helfen??

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #13
  14. 13.05.03
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallöchen an alle Hexen,

    ich hätt hier zwei Rezepte für etwas andere Rharbarberkuchen, die allerdings noch nicht auf James umgewandelt sind. Vielleicht erbarmt sich ja jemand. Ich würd gern den Beitrag dann aktualisieren, wenn mir unsere Expertinnen die umgewandelten Rezepte vielleicht mit PN schicken???!!!

    Rhabarber-Baiser-Schnitten

    Teig fürs Blech:
    4 ganze Eier
    4 EL Wasser
    125 g Zucker
    75 g Mehl
    50 g Stärkemehl
    1 TL Backpulver

    Baisermasse:
    3 Eiweiss mit
    90 g Zucker steif schlagen.

    Baisermasse auf rohem Teig verteilen, Mandelblättchen darauf verteilen und 30 Min. backen.

    Rhabarber-Creme:
    Rhabarber kochen, mit etwas Apfelsaft und 1 Pckg. Vanillepudding eindicken und erkalten lassen.
    Sahne-Quark-Füllung:
    2 Becher Sahne steif schlagen
    4 TL Sanapart
    ca. 250 g Quark
    und etwas Zucker dazu

    Biskuit in drei gleiche Teile schneiden, mit Rhabarber-Creme und Sahne-Quarkfüllung bestreichen, aufeinandersetzen und im Kühlschrank ein paar Stunden erkalten lassen.

    Rhababerkuchen mit Kokoshaube

    6 Eier
    150 g weiche Butter
    350 g Zucker
    1 P. Vanillezucker
    300 g Mehl
    1 P. Backpulver
    60 ml Milch
    800 g Rhabarber
    250 g Kokosraspeln

    Eier trennen, Butter, 150 g Zucker und Vanillezucker cremig rühren.
    Eigelbe einzeln unterrühren.
    Teig auf ein gefettetes Blech streichen.
    Rhabarber putzen und in Stücke schneiden.
    Eiweiß steif schlagen, Rest Zucker (200 g) einrieseln lassen, Kokos und Rhababer unterheben, auf dem Teig verteilen.
    Im vorgeheizten Ofen bei 180 ° ca. 45 Min. backen.

    Letzterer wurde bereits gekostet und für superlecker befunden. Kokos paßt wirklich gut zu Rhababer.

    LG, Gitte
     
    #14
  15. 14.05.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Andrea,

    hast Du Deine Mama schon nach dem Rezept für den Rhabarberkuchen mit dem Rahmguss gefragt? :lol: (Vielleicht bist Du ja zu sehr im Hunde-stress- da könnte ich mitfühlen.)

    Ich möchte ihn gerne ausprobieren.

    Liebe Grüße

    Möhrchen
     
    #15
  16. 17.05.03
    JO
    Offline

    JO

    Liebe Steffi (Kolibri),

    Dein Rhabarber-Rezept ist bei uns sehr gut angekommen. DANKE!!

    Übrigens habe ich es jetzt TMmäßig umgeschrieben......also falls Interesse besteht!?


    Liebe Grüße

    Jacqueline
     
    #16
  17. 17.05.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo zusammen,

    ich habe das Rezept von Steffi auch schon 2 Mal gebacken.
    Beim ersten Mal klappte alles hervorragend. Der Eischnee stand wie eine Eins, es ließen sich sogar schöne Muster mit dem Löffel reindrücken.

    Beim zweiten Versuch war aber alles anders. Zwar wurde die Eimasse zuerst auch ganz toll steif, aber als ich den Zucker unterrührte, fiel der Schnee total zusammen. Das Ganze war dann auch ziemlich flüssig und konnte nur glattgestrichen werden. Schade!

    Ach ja, ich vergaß zu erzählen, dass ich zur zweiten Version Gäste eingeladen hatte, :oops: :evil:

    Passiert Euch das manchmal auch? Man kann ein Rezept tausend Mal backen und es gelingt, aber gerade dann, wenn man Gäste hat, sieht der Kuchen aus, wie durch den Fleischwolf gejagt! :-( Und das, obwohl die Zubereitung genau wie immer erfolgte. Aber das ist wie mit dem Marmeladenbrot, das immer auf der Marmeladenseite landet, wenn es runterfällt. :wink:

    Liebe Grüße

    Möhrchen

    PS. Vielleicht weiß jemand, was ich falsch gemacht habe?
     
    #17
  18. 17.05.03
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    #18
  19. 18.05.03
    inge52
    Offline

    inge52

    ich habe jetzt einen tollen Rhabarberkuchen gemacht. Ich schreib demnächst das Rezept rein
    Gruß Inge
     
    #19
  20. 18.05.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Rhabarberkuchen von Andrea's Mama

    Hallo Möhrchen und alle anderen, die es interessiert:

    hier ist das Rezept meiner Mama für

    Rhabarberkuchen mit Rahmguß


    Mürbeteig:
    200 g Mehl
    80-100 g Zucker
    80 g Margarine
    1 Ei
    1 Vanillezucker
    1 TL Backpulver

    1 kg Rhabarber
    1 Päck. Vanillepudding
    4 EL Zucker

    Guß:
    60 g Zucker
    100-150 g Saure Sahne (¾ Becher)
    2 Eigelb
    2 Eiweiß

    Backofen auf ca. 175-180° vorheizen. Springform einfetten.

    Aus den Teigzutaten in ca. 15 Sek. im Intervall auf Stufe 4 einen Mürbeteig herstellen und kühl stellen.
    Eiweiß für den Guß mit Rühraufsatz in ca. 2-3 Min. auf Stufe 3 zu Schnee schlagen, umfüllen und kühl stellen.
    Rhabarber putzen, in kleine Stücke schneiden. Entweder in normalem Topf oder im Thermomix (auf Stufe 1) mit Zucker ca. 10 Min. kochen lassen und dabei den Vanillepudding einrühren und einmal aufkochen.

    Den Teig in eine Springform geben und einen möglichst hohen Rand formen. Die Rhabarbermischung einfüllen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 30 Min. nicht zu dunkel backen.

    In der Zwischenzeit Zucker, Saure Sahne und Eigelbe im Thermomix auf Stufe 3 mit Rühraufsatz gut vermischen und dann den Eischnee unterheben. Diese Masse dann auf den Kuchen streichen und nochmals ca. 15-20 Min. goldgelb backen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen