richtige Knusperkruste bei Brötchen??

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Tiger, 01.05.09.

  1. 01.05.09
    Tiger
    Offline

    Tiger

    Heute hab ich zum Frühstück eine Art Übernacht-Brötchen gebacken und bin mal wieder auf das gleiche Problem wie so oft gestoßen.

    Die Brötchen hatten eine Krume, wie ich sie mir vorstelle: weich, fluffig. Leider harperte es an der Kruste. Ich finde Brötchen müssen eine Kruste haben, die "knistert", wenn man reinbeißt und dann müssen die Krustenbrösel etwas abfallen. So würde ich mir das vorstellen,
    Leider habe ich das noch nie hingekriegt. Wer hat Ideen und Hilfen?
    Danke
     
    #1
  2. 01.05.09
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Tiger,

    hier gibt es genügend Rezepte von Brötchen die deinem Wunsch
    entsprechen.. probiere dich mal durch..vielleicht auch ein bissl länger backen
    das hab ich meistens gemacht..

    gruss uschi
     
    #2
  3. 01.05.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Tiger,

    ich habe schon öfters nun die Pummeln, Berliner Knüppel und auch die Wasserbrötchen gebacken....die Sorten kommen am ehesten an die vom Bäcker hin...geschmacklich sind sie besser als vom Bäcker :p.., aber gerade diese zarte Kruste und das weiche, fluffige Innenleben der Bäckerbrötchen sind schwer hinzubekommen...deshalb freue ich mich, dass es mit diesen drei Sorten klappt. Versuch doch mal diese Rezepte..ein anderer Hinweis, der von einem Bäcker kommt ist, dass man die Brötchen während der Gehzeit mit eine Folie abdecken sollte, damit sie keine trockene Kruste bekommen...die würde dann beim Abbacken relativ dick und fest...diese Variante mache ich bei den Pummeln immer und sie werden klasse.
     
    #3
  4. 01.05.09
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo Tiger,

    wenn du Backmalz benutzt, wird die Kruste von Brötchen auch viel knuspriger!
     
    #4
  5. 02.05.09
    Mutterwal
    Offline

    Mutterwal

    Hallo Tiger,=D
    Das Rezept von den Wasserbrötchen gibt eine schöne rösche Kruste.Ich mache es in Anlehnung an das Pain pailasse mit Dinkelmehl.
    500g Dinkelmehl 630
    10g frische Hefe
    1,5 Tl Salz
    300g kaltes Wasser
    3 Min. Knetstufe
    Dann nehme ich eine 4eckige Tuppe* mit lose aufliegendem Deckel 14x27cm und fette diese oder lege sie mit Frischhaltefolie aus.
    Dann den Teig in die Form drücken, den Deckel drauf und für 18-24Std. in den Kühlschrank stellen.
    Am nächsten Tag den Teig auf eine Backfolie stürzen, evtl. vorhandene Frischhaltefolie abziehen.
    Mit einer Teigscharre Brötchen abstechen (dreieckig, viereckig) und mit der Oberseite nach unten aufs Backblech geben.
    10-20 Min. stehen lassen,dann in den vorgeheizten Ofen schieben.
    220°C und ca. 20 Min. backen. Sie sollten nicht zu dunkel werden, dann sind sie zu hart.
     
    #5
  6. 02.05.09
    Mutterwal
    Offline

    Mutterwal

    Hallo, :roll:
    jetzt war ich etwas zu schnell:-(, habe mich gar nicht verabschiedet. Sorry, ich gelobe Besserung.
    Liebe Grüße
    Mutterwal:rolleyes:
     
    #6

Diese Seite empfehlen