Rindenmulch

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von corell, 03.09.08.

  1. 03.09.08
    corell
    Offline

    corell

    Hallo an alle Gärtnerinnen,

    wir haben im letzten Herbst alte Obstbäume gefällt und die Reste gehächselt.

    Jetzt liegt noch ein riesiger Berg Mulch in unserem Garten.

    Kann ich diesen Mulch im Herbst im Gemüsegarten untergraben?

    Höre von verschiedenen Seiten soviel von Pilzen und Bakterien.

    Möchte natürlich im nächsten Frühjahr nicht ein böses Erwachen haben.
     
    #1
  2. 03.09.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Rindenmulch

    Hallo Corell,

    ich denke, ich würde den Häcksel nicht untergraben.....du kannst ihn ja unter den Sträuchern als Mulchdecke verwenden oder vielleicht ist bei euch ja jemand in der Nähe, der gerade ein Hochbeet aufbaut.

    Ein gute Staudengärtnerin hat mir mal den Tipp gegeben, bei Stauden auf Mulch vollkommen zu verzichten.....viele Stauden mögen den Mulch einfach nicht....unseren Lavendel mulche ich mit Kies und es bekommt ihm gut.

    Bei Rosen soll man mit Rasenschnitt mulchen und den immer wieder entsorgen und neu aufbringen...damit soll auch der Rosenrost ausgemerzt werden. Ich habe es dieses Jahr nicht gemacht und meine Leonardo da Vinci ist vollkommen nackig....naja....

    Wir haben letztes Jahr den Platz bei unseren Komposthäufen mit Baumhäcksel abgemulcht...da lief man wie auf Watte....du findest sicher ein Plätzchen für dieses Material, aber wie gesagt, Gemüsebeet wäre für mich tabu.
     
    #2
  3. 03.09.08
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Rindenmulch

    Hallo Corell,

    ich schließe mich Susasan an - nicht in den Gemüsegarten!!! Dort streue ich maximal Sägespäne und Asche rein, das macht nichts...

    Allerdings habe ich seit zwei Jahren ein Rosentestbeet mit Rindenmulch - bis jetzt bin ich damit total zufrieden, die gedeihen prächtigst :p, so daß ich vor habe, mehrere Rosenbeete mit Rindenmulch zu bestücken, weil es dort wirklich so gut wie kein Unkraut zum Jäten gibt, es muß kaum gewässert werden (nur in längeren Hitzeperioden) und sie blühen und blühen ohne Krankheiten :p, den Rosendünger habe ich einfach im Mulch eingeharkt...
     
    #3
  4. 03.09.08
    corell
    Offline

    corell

    AW: Rindenmulch

    Hallo Susasan und Elke,

    aber was habt ihr für Bedenken?

    Ich will doch den Mulch nicht zum abdecken nehmen sondern untergraben :confused:.

    Ich dachte das würde eine bessere Erde geben.

    Man kann ja auch Gründünger oder Pferdemist eingraben.

    Bin jetzt doch etwas unsicher.
     
    #4

Diese Seite empfehlen