Rinderbraten von Oma

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 13.03.05.

  1. 13.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo ihr Lieben ,
    Habe heute morgen einen sehr leckeren Rinderbraten im Crockpott gemacht und zwar so ,wie ihn meine Kinder am liebsten ´von der oma essen,etwas modernisiert....


    1.5 kg rinderbraten von der Oberschale ( auch für Rouladen geeignet)gesalzen und gepfeffert
    1 Zwiebel geviertelt
    2 Möhren i n Scheiben
    1 Stückchen Petersilienwurzel
    2 getrocknete Tomaten
    1 1/2 Tassen Brühe und etwas Rotwein gemischt,

    alles in den crockpott und 2 Std High 5 std low
    1/2 std vor Ende habe ich mit Mehlschwitze angedickt

    dazu gab es das Kartoffelgratin aus dem roten buch und Feldsalat

    und selbst unsere


    Jüngste hat kräftig gegessen ( ausser Salat)

    Es ging alles schnell und ich habe nicht wieder nach gebratenem gerochen ,das mag ich überhaupt nicht.

    Viele Grüße schwan
     
    #1
  2. 13.03.05
    hexenfett
    Offline

    hexenfett

    Prima, :p
    Werde ich morgen gleich machen. Habe noch Rindfleisch im Kühlschrank und den Rest vom heutigen zähen Rinderbraten (nicht aus dem Crocky) schmeiß ich einfach dazu rein. :-?
     
    #2
  3. 17.04.05
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo!

    Den Rinderbraten gabs heute bei uns - seeeeeeeehr lecker!

    Nur hatte ich keine Petersilienwurzel - weggelassen. Dafür hatte ich noch Schlotten (Frühlingszwiebeln), die habe ich mit reingegeben. Und da ich keine getrocknete Tomate hier hatte, habe ich Tomatenmark im Topf angeschwitzt und mit Wasser abgelöscht und das dann hineingegeben.

    Wie gesagt: Hat uns sehr lecker geschmeckt!
     
    #3
  4. 22.04.05
    Dalli
    Offline

    Dalli

    Mensch, das hört sich toll an!!! =D
    Muss ich unbedingt probieren!
    Danke!

    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #4
  5. 12.12.05
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Schwan,


    bei uns gab es "Dank Deiner Anregung" auch Rinderbraten aus dem Crocky.

    Ich hab das Fleisch auch nur mit Pfeffer und Salz gewürzt. dann je 1 Tasse Brühe und Rotwein dazu, 2 große Zwiebeln gewürfelt dazu, Crocky angestellt, gefrühstückt und ab auf den Weihnachtsmarkt. 1 Stunde vor Garende hab ich dann 2 Eßl. selbstgemachte Bratensauce und 1 Tl. Mehl mit etwas Rotwein angerührt und zum Andicken dazugegeben. Als Beilagen gab es Rotkohl und ein Salzkartoffel dazu. Als Nachtisch die Sauerrahmcreme mit Erdbeeren von Zauberlehrling.


    Lieben Gruß und einen schönen Wochenanfang -
     
    #5
  6. 12.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Schwan :)

    so bereite ich den Rinderbraten im Crocky auch gerne zu :finga: . Wenn du anstatt des Rotweins Weißwein nimmst, passt es auch ganz prima zu einem Kalbsbraten.

    LG
    Radieschen :wink:
     
    #6
  7. 12.12.05
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Radieschen,


    Danke für den Tipp.



    Lieben Gruß -
     
    #7
  8. 28.12.06
    Schäfcheneule
    Offline

    Schäfcheneule

    AW: Rinderbraten von Oma

    Liebe geneigte Leserin/geneigter Leser =D

    ich weiß, das ist jetzt schon etwas älter, aber ich habe gerade meinen SlowCooker gekriegt und er hat heute Premiere mit dem Rinderbraten.

    Ich habe mal eine Frage zu der Soße: Lasst ihr das Gemüse so ganz? Oder püriert ihr das alles (so wie ich es kenne, wenn es aus dem Ofen kommt)? Ich weiß ja noch nicht, was das Gemüse für eine Konsistenz haben wird, aber was nachdem was ich bis jetzt gelesen habe, bleibt das doch relativ knackig, oder?

    Mensch bin ich aufgeregt!

    Liebe Grüße
    Manuela

    P.S. Mir fällt grad ein, ich muss meine Signatur ja noch ändern!
     
    #8
  9. 28.12.06
    Tullys
    Offline

    Tullys

    Rinderbraten von Oma - und die Soße?

    Hallo Manuela,

    genau diese Frage habe ich mir gerade auch gestellt, als ich den Thread durchgelesen habe.
    Da ich noch auf meinen Crocky warte (kommt hoffentlich noch diese Woche), lehne ich mich jetzt entspannt zurück und hoffe, dass jemand dir deine Frage beantworten kann.
    Eine Zusatzfrage habe ich da noch:
    MUSS man denn erst 2 Stunden High und dann Low machen oder kann man einfach auch - entsprechend länger - die ganze Zeit auf Low kochen, z.B. wenn ich den Crocky morgens anschmeiße und dann längere Zeit nicht da bin?

    Viele Grüße aus dem heute sehr düsteren Bremen,
    Anna
     
    #9
  10. 28.12.06
    Schäfcheneule
    Offline

    Schäfcheneule

    AW: Rinderbraten von Oma

    Hallo Anna,

    das finde ich ja gut, da bin ich nicht die einzige, die damit Probleme hat.

    Also mit dem was ich bis jetzt rausgefunden habe, kann ich dir sagen, dass du auf jeden Fall nur auf low kochen kannst. Meiner hat nämlich nur eine Stufe anscheinend mit low vergleichbar. Susi hat mir darauf in einem anderen Thread geantwortet, und am besten verdoppelst du die angegebene Zeit für high und nimmst die eben auf low dazu (ich werde mich bemühen, mich beim nächsten Mal noch undeutlicher auszudrücken, ich hoffe, du weißt, was ich meine :rolleyes: ).
    Jedenfalls werde ich es nach dem Prinzip versuchen.

    Liebe Grüße von der ebenso grauen und nassen (und wie ich heute festgestellt habe teilweise auch weißen) dänischen Grenze
    Manuela
     
    #10
  11. 28.12.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Rinderbraten von Oma

    Hallo Anna

    ich gare auch fast nur auf low, weil ich morgens außer Haus bin.
    Deswegen habe ich mir den Crocky auch gekauft. Er soll das Mittagesen ganz alleine kochen und es klappt sehr gut.

    Manuela, das Gemüse ist noch bißfest, man kann es also essen oder damit die Soße andicken. Oft reicht ein Schuss Sahne noch dazu und sie hat die richtige Konsistenz.
     
    #11
  12. 28.12.06
    Tullys
    Offline

    Tullys

    AW: Rinderbraten von Oma

    Alle Klarheiten beseitigt :smile:

    will heißen, vielen Dank für deine Hilfe :wink:

    Anna
     
    #12
  13. 11.02.08
    wackelpudding
    Offline

    wackelpudding Wackelpudding

    Frage zu: Rinderbraten von Oma

    Hallo,
    meint ihr, ich kann das Fleisch gefroren in den Crocky geben?
    Sonnige Grüße
    Gabi
     
    #13
  14. 11.02.08
    latina
    Offline

    latina

    AW: Frage zu: Rinderbraten von Oma

    Hallo Gabi,

    da hätte ich ganz ehrlich Bedenken. Erstens braucht es bis ein Stück Fleisch am Stück auftaut im Crocky doch eine ganze Weile und zweitens entwickelt sich wahrscheinlich bis zum endgültigen Auftauen des Fleisches -und das dürfte doch eine längere Zeit in Anspruch nehmen bis das Fleisch auch im Kern aufgetaut ist- eine Temperatur die für das Wachstum von Bakterien förderlich sein könnte.

    Aus diesen Gründen habe ich unaufgetautes Fleisch in einem größeren Stück nicht in den Crocky getan. Bei Gemüse (grüne Bohnen) hab´ ich es schon gemacht, schütte da aber immer heiße Gemüsebrühe gleich von Anfang an mit drüber, so dass auch die Bohnen weitgehend schon aufgetaut sind und der Crocky schnell auf seine Schmurgeltemperatur kommt.

    Vielleicht liege ich mit meinen Vermutungen auch falsch und es hat jemand mit Auftauen von größeren Stücken Fleisch im Crocky andere Erfahrungen gemacht - ich bin halt gerade mit Fleisch eher die Vorsichtige.

    Liebe Grüße

    Doro
     
    #14
  15. 24.02.08
    Hermine
    Offline

    Hermine

    AW: Rinderbraten von Oma

    Hallo,
    wir hatten heute diesen Rinderbraten. Bevor er gegessen wurde habe ich noch ein Bild gemacht. Nun hoffe ich, das es mir gelingt das Bild einzustellen.
    Das Fleisch hat hervorragend geschmeckt und war butterzart. Leider hatte ich ein Stück Fleisch erwischt, das noch viel Fett hatte. Aber das hat dem Ganzen nicht geschadet. Dazu gab es Blumenkohl und Kartoffelpürree.
    (leider gelingt mir die Bildeinstellung noch nicht).
     
    #15
  16. 25.02.08
    Herzkersch
    Offline

    Herzkersch

    AW: Rinderbraten von Oma

    @ wackelpudding: es steht ganz klar in der gebrauchsanweisung, daß nix gefrorenes in den crocky darf, schon gar kein fleisch. - also ich wollt die auftauflüssigkeit davon nicht als meine soße haben :eek: selbst bei gemüse wäre ich vorsichtig, denn es verlängert somit die garzeit um ein vielfaches :rolleyes:
     
    #16
  17. 29.02.08
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    AW: Rinderbraten von Oma

    Hallo

    Gestern gabs bei uns den super Rinderbraten, leicht abgewandelt. Hatte kein Rotwein, hab das Gemüse passiert und etwas R.m. Cremef. an die Soße gegeben. Meine Männer haben ihn einstimmig für super lecker erklärt.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #17
  18. 25.10.08
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    HalloHallo HilfeHilfe!!!!

    Ich habe einen Crocky (Apexa 5,5) ganz neu. Und das soll morgen mein erstes Gericht werden. Allerdings kommt mir die Flüssigkeit so wenig vor. Kann mir einer von Euch alten Hasen sagen, ob das ausreichend Soße gibt? Wir Schwaben sind doch Soßenheimer..... ;) Danke schonmal im Voraus!
     
    #18
  19. 26.10.08
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Sandi,

    habe deine Frage erst jetzt gelesen und hoffe, es ist nicht zu spät. Ich denke, die Flüssigkeit ist ausreichend, denn durch das langsame Garen entsteht immer sehr viel Soße.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #19
  20. 26.10.08
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Seepferdchen,

    wirklich zu spät ist es noch nicht! ;) Er ist jetzt drin und ich warte, was sich tut. Ich habe die angegebene Flüssigkeitsmenge genommen und eine andere Hexe hat mir den Tipp gegeben, dass ich ja später immer noch strecken kann, wenn es zu wenig ist. Danke Dir für Deine Antwort.
     
    #20

Diese Seite empfehlen