Rindersteaks im Varoma?

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Hannelie, 19.11.06.

  1. 19.11.06
    Hannelie
    Offline

    Hannelie Inaktiv

    Guten Tag,

    wer hat schon mal Rindersteaks im Varoma gemacht?? Erfahrungen??
    Ich habe nämlich keine Lust auf "Schuhsohlen" aus der Pfanne...
    Danke für hilfreiche Antworten.

    Gruß, Hannelie
     
    #1
  2. 19.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    Hi Hannelie! Also ich würde es lassen..... Im Garaufsatz wird das Fleisch gedämpft, das ist garantiert nicht die richtige Behandlungsmethode für Steaks.

    Schuhsolen kannst Du ja vermeiden, in dem Du das Fett in der Pfanne (Palmin oder Erdnussöl ist sehr hoch erhitzbar) richtig heiß werden lässt. Das Fleisch nur ein paar Sekunden rundherum anbraten, damit sich die Poren schließen. Wenn die Steaks nicht so dick sind, dann schon rausnehmen und erst einmal "ruhen" lassen. Per Fingerdruck merkst Du, ob die Steaks medium sind. Gibt leicht nach.
     
    #2
  3. 19.11.06
    cats4alex
    Offline

    cats4alex

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    Hallo,

    ich kann mir das schon lecker vorstellen:
    erst die Steaks in der Pfanne anbraten und dann in Alufolie wickeln und für - tja, das ist die Frage - in den Garaufsatz.
    Ich hab das Schweinefilet so gemacht (Beitrag http://www.wunderkessel.de/forum/ga...inefilet-frei-schuhbeck-supersaftig-zart.html) und das war das beste Filet, daß ich jemals gegessen hab.
    Bei Steaks ist es aber immer eine Frage der Qualität, ob´s Schuhsohle wird. Ich leg´s vorher gerne in Cognac ein, daß macht die Fasern zarter.

    LG
    Alex
     
    #3
  4. 19.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    Hi cats4alex!
    Ach so, vorher anbraten.... hatte die Frage so verstanden, als wenn das Fleisch von Anfang an in den Garaufsatz kommt.

    Wobei ich glaube, daß es doch ein Unterschied ist, wenn man Schweinefilet oder aber Rindersteaks nimmt. :confused:
     
    #4
  5. 19.11.06
    simone3770
    Offline

    simone3770

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    Hallo
    also ein gutes Rindersteak ist mir viel zu schade für in den Garaufsatz.
    Wenn man das wie Ravenna mit dem Fett richtig macht wird es immer wieder toll.
    MMh wir hatten heute Mittag erst wieder Rumpsteak und ohne mich zu loben, aber meine steaks sind immer richtig auf den Punkt gebraten.

    Gruß Simone
     
    #5
  6. 19.11.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    Hallo Hannelie,

    probiere es mal so:

    Das Rindersteak pfeffern und salzen, in der Pfanne anbraten. Aus der Pfanne nehmen und darin Zwiebelringe glasig dünsten. Diese auf die Steaks geben und alles in Alufolie wickeln.
    20 Minuten im Garaufsatz dämpfen.
     
    #6
  7. 05.04.07
    lapislazuli
    Offline

    lapislazuli Wunderhexe in spe :-)

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    also ich hab mir letztens Wolbrings Beitrag über Steaks zu Herzen genommen und ein gutes Rumpsteak in Sojasauce mariniert und in den Garaufsatz mit Alufolie...

    Da ich es weder medium noch durch wollte, habe ich ab dem Zeitpunkt wo die 100 Grad erreicht waren, den Garaufsatz aufgesetzt und auf 12 min. gestellt.

    Mein Fleisch war durch...und superlecker...Habe extra um vergleichen zu können vorher im Restaurant Rumpsteak gegessen...

    Das nächstemal würde ich aber weniger Zeit nehmen, da ich es schon ein bisschen rosa wollte.

    Nun, ich gestehe, dass ich selber erst mit Fleisch koche, seit ich den Thermomix habe, nur um es mal auszuprobieren.
     
    #7
  8. 05.04.07
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    Also Leute bei aller Liebe und aller Begeisterung für den TM, aber Steaks sollten in einer guten Pfanne (Guß od Edelstahl - keine beschichtete) angebraten, nur einmal gewendet und dann im Ofen für einige Minuten nachgegart werden. Dann werden sie perfekt gegart und schmecken so, wie man es von einem Steak erwartet.
    Für die Zubereitung im Garaufsatz würde ich auch kein doch recht teueres Steakfleisch verwenden, sondern auf günstigere Sorten zurückgreifen.
     
    #8
  9. 06.04.07
    Wolbring
    Offline

    Wolbring

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    well das ist geschmackssache gerade wenn einer sein Fleisch nicht voll durch isst well mir schmeckt es gedaempft.
    pfanne und Ofen sehe ich nicht als vorteil gescmackmaessig
    BBQ ist schon was anderes ueber einem Holzfeuer aber das kann ich nur im Sommer hier machen (auch wenn es auch Smokers fuer auf dem Herd gibt)

    @lapizlazuli cool das du es ausprobiert hast!!! ja die zeit muss einer ausprobieren... ich habe mein fleisch das erste mal in drei stuecke geschnitten und dann drei verschiedene zeiten mit verschiedenen zeiten ausprobiert und seit dem nehme ich die wo es noch was rot ist. und da ich jedesmal die selbe sorte fleisch kaufe ist es gut reproduzierbar.
    cheers
     
    #9
  10. 13.04.07
    lapislazuli
    Offline

    lapislazuli Wunderhexe in spe :-)

    AW: Rindersteaks im Garaufsatz?

    allerdings hatte ich es wiederholen wollen und zwei Fehler gemacht:

    a. nur ganz kurz mariniert - 10 min
    b. ab den 100 grad vergass ich auf Garaufsatz zu stellen...

    dann war es unten dunkel und oben rosa, also hab ich nochmal nachgebessert, war dann geschmacklich eher so - wie ich so Suppenfleisch mit Senf und Zwiebelauflage in Erinnerung - hatte
     
    #10

Diese Seite empfehlen