Rindfleisch hart!

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von sansi, 03.02.07.

  1. 03.02.07
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo,

    ich liebe meine Crockys. Habe bei fast allen Fleischsorten auch super Ergebnisse erzielt. Ausser bei Rindfleisch. Habe Rinderrolle gekauft (war ein wunderschönes mageres Stück Fleisch). Einmal Burgundertöpfchen und heute Malzbiergulasch. Vom Geschmack her sehr lecker. Ich hätte mich jedes Mal in die Soße setzen können. Aber das Fleisch. Jedes Mal zu hart!!!! Bin ich zu dumm oder ist es die falsche Sorte Rind? Wer kann mir helfen? Habe nachher sogar nach einem alten Hausrezept aus einem Buch etwas Natron dazugegeben. Das soll Fleisch ja zart machen aber meines Erachtens bringt es nichts. Es verfälschte nur den leckeren Geschmack, den die Soße vorher hatte.
     
    #1
  2. 03.02.07
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    #2
  3. 03.02.07
    sansi
    Offline

    sansi

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Üdi,

    ich kann dir auch nicht sagen, was das genau für ein Stück Fleisch ist. Es wurde als Rinderrolle deklariert und sieht irgendwie wie ein überdimensionales Stück Filet aus. Wunderbar mager. Vielleicht habe wir hier ja jemanden, der Metzger oder Verkäuferin in einer Metzgerei ist und mir weiterhelfen kann und evtl. auch noch erklären kann warum das Fleisch nicht für den Crocky geeignet ist.:confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
     
    #3
  4. 03.02.07
    Physalis
    Offline

    Physalis

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Tanja, ich antworte dir im Auftrag meiner Frau. Ich bin selbständiger Metzgermeister. Die Rolle oder bei uns in Bayern auch "Mäuserl" genannt ist zwar ein wunderbares Stück Fleisch, für Gulasch gibt es aber wesentlich bessere Teile. Was die Härte des Fleisches angeht denke ich, dass es von einem älteren Tier stammte. Die Bezeichnung "Rinder"- kann nämlich auch Kuhfleisch bedeuten. Am besten wäre natürlich immer Fleisch von Färsen (weibliches Rind, welches noch nicht gekalbt hat) oder Jungbullen. Das müsste normalerweise auf der Verkaufsverpackung (falls du das fertig verpackt verkauft hast) stehen. Am besten für Gulasch wäre z. B. die Wade. (Sie ist aber sehnig und wird von meiner Frau deshalb auch nicht gerne genommen) oder dicke Schulter. Probiers mal mit einem dieser Teilstücke. Diese Stücke aus diesen Teilen bleiben nämlich auch beim Aufwärmen des Gulasch`s noch kompakt. Falsches Filet aus dem Bug ist auch geeignet!
     
    #4
  5. 03.02.07
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Tanja, habe gestern das Malzbiergulasch im Crocky gemacht, ich kaufte Rindergulaschfleisch und es ist ganz weich geworden. Meine Gäste waren total begeistert. Verlängere mal die Garzeit, habe anstatt 3 Stunden low, 4 Stunden eingestellt, alles andere wie beschrieben. Ich kaufe Fleisch nur beim heimischen Metzger wo auch ausgeschrieben ist von welchem Bauern das Rind usw. stammt.

    Schönen Gruß
    Renate
     
    #5
  6. 04.02.07
    Knollie
    Offline

    Knollie

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Tanja,

    wie lange hast Du den Crocky den schmurgeln lassen? Ich lasse das Malzbiergulasch mindestens eine Stunde länger auf High schmurgeln, als im Rezept angegeben, da ich Gulasch nur dann mag, wenn es fast schon auseinanderfällt. Es kommt halt auch immer auf die Dicke und die Sorte an.
     
    #6
  7. 05.02.07
    sansi
    Offline

    sansi

    AW: Rindfleisch hart!


    Hallo,
    vielen Dank für deine Hilfe. Schade, dass ich zum Fleischkauf nicht bis nach Bayern kommen kan. Ich denke von euch wird man bestens beraten. Werde es also nochmals mit einem anderen Stück versuchen. Werde jetzt falsches Filet aus dem Bug kaufen. Vielen Dank für eure Hilfe.
     
    #7
  8. 05.02.07
    sansi
    Offline

    sansi

    AW: Rindfleisch hart!

    @ Renate und Claudia,

    habe das Malzbiergulasch (1,5 fache Menge wie im Rezept) 5 Stunden auf HIGH schmoren lassen!
     
    #8
  9. 05.02.07
    Physalis
    Offline

    Physalis

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Tanja,

    ich drück ganz feste die Daumen, dass es beim nächsten Versuch auch klappt! Das Malzbiergulasch ist sowas von lecker! Ich hatte es auch 4 Std. high geschmort! Würde mich über deine Rückmeldung sehr freuen!
     
    #9
  10. 05.02.07
    Knollie
    Offline

    Knollie

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Tanja,

    bei 5 Stunden auf high sollte das Fleisch ja eigentlich weich sein. Dann bin ich mal gespannt auf Deinen nächsten Versuch mit anderem Fleisch. Drücke Dir die Daumen, dass es diesmal klappt...
     
    #10
  11. 05.02.07
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Tanja, die Erfahrung mußte ich auch schon machen, daß die Fleischqualität sehr unterschiedlich ist-und dementsprechend das Ergebnis.
    Viel Erfolg beim nächsten Mal meli
     
    #11
  12. 07.02.07
    sansi
    Offline

    sansi

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo an alle,

    melde mich auf jeden Fall beim nächsten Malzbiergulsch.

    Leider habe ich noch 2 Stück von besagter Rinderrolle in der Truhe. Ob ich mir davon Tater machen kann für eines meiner unzähligen WW Rezepte oder z. B. für Lasagne oder Bolognese. Ob das wohl klappt?????
     
    #12
  13. 07.02.07
    Physalis
    Offline

    Physalis

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Sansi,

    das Fleisch kannst du unbesorgt nehmen! Ich bin auch bei WW und nehme für Tatar auch das Fleisch aus der Rolle. Allerdings lasse ich es 2 mal durch den Fleischwolf. ( Es wird dann feiner!) Im TM hab ich es noch nicht probiert.
     
    #13
  14. 09.02.07
    sansi
    Offline

    sansi

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Irene,

    dann weiß ich schon was ich mache. Die Bolognese aus dem "K*ulinarischen M*ittelmeer" von V*orwerk. Danke für Deine Hilfe!
     
    #14
  15. 09.02.07
    willitabby
    Offline

    willitabby

    AW: Rindfleisch hart!

    Hallo Tanja,
    die normale Garzeit von zusammengefasst 2 Std High + 3 Stunden Low hat bei meinem Malzbiergulasch,bei normaler Rezeptmenge nicht gereicht,ich musste noch 2 Stunden Low dranhängen.Nach der normalen Garzeit hatte ich zähe Schuhsohlen:-( 2 Stunden später butterweiches Fleisch.
    Ich denke einfach du hättest noch 1,5 - 2 Stunden High dranhängen sollen,bei dieser Menge,dann wäre es sicher gut geworden.
    Nach allem was ich hier lese merke ich auch immer wieder das die einzelnen Crockys auch abweichende Temperaturen haben müssen - auch hat nicht jeder gleich grosse Stücke Fleisch,deshalb im Zweifel immer wieder Deckel zu und noch ne Stunde...
    Das schlimmste was dir passieren kann ist das es etwas zu weich ist.
    Kurz bevor das Gericht fertig ist fängt es auch an danach zu riechen,ist mir schon öfter aufgefallen.
    Lass dich nicht entmutigen und versuch es nochmal,richtig durch schmeckt das Gulasch nämlich richtig lecker:p
     
    #15
  16. 18.02.07
    sansi
    Offline

    sansi

    AW: Rindfleisch hart!

    @ Physalis,

    ich habe mein Tatar dann im Crocky gemacht. Das Fleisch (es war ein 570 g Stück) aus der Truhe genommen, 1 Stunde antauen lassen und dann in Würfel geschnitten. Dann jeweils 250 g Portionen 10 Sek/Stufe 10 in den Jacques. Es war sehr fein. Danach gab es unsere Lieblingsbolognese!
    Vielen Dank nochmal für deine Hilfe. Habe jetzt noch ein 1000 g Stück in der Truhe. Mal sehen, was ich dann damit mache.

    @ Willitabby,
    dann müsste ich es wirklich nochmal versuchen. Die Soße (ich konnte es einfach nicht lassen davon zu probieren) war wirklich superlecker. Welches Rindfleisch nimmst Du meistens bzw mit welchem hast Du die besten Erfolge erzielt?
     
    #16

Diese Seite empfehlen