Rindfleischsuppe mit Brätstrudelflädle

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 05.08.11.

  1. 05.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Die Rindfleischsuppe mache ich immer wenn einer in unserer Familie krank ist. Diese Suppe mache ich in meinem großen AMC Topf. Ich mache es desshalb im AMC, da ich da eine große Portion machen kann, auch mal für 2-3 Tage, wenn ich selbst krank bin.
    Also ich kaufe meist einen Brustkern, oder wenn wir das Fleisch auch essen wollen, nehme ich entweder ein Bürgermeisterstück oder einen Tafelspitz. Eventuell auch ein falsches Filet. Dazu lasse ich mir immer 1- 2 Markknochen geben.

    Zuerst stelle ich den AMC Topf auf Stufe 7, gebe die Markknochen dazu, und lasse diese schön dunkel ausbraten. Ganz zum Schluss, gebe ich 1-2 geschälte Zwiebel, 3 -5 geschälte Knoblauchzehen und zwei große Karotten - geschält und in große Stücke geschnitten zum Fett dazu, lass alles noch so abbraten, dass das Gemüse schon gut angebraten ist.
    Dann kommt das Gemüse und die Knochen aus dem Topf, das Fett wird entsorgt - und die Knochen mit dem Gemüse werden wieder in den Topf gefüllt.
    Nun kommt das Wasser ( in meinem Fall 3 Ltr ) dazu etwas Maggikraut, Petersilienwurzel, sowie von meinem getrocknetem Suppengrundstock 3 EL. Das Fleisch kommt noch dazu, dann wird der Schnellkochdeckel aufgesetzt und auf Stufe 7 angekocht, zurückgeschalten auf Stufe 3 und 25 Min gar gekocht. Wenn die Suppe kalt geworden ist, schöpfe ich nochmals das gesammte Fett ab. Somit hat die Suppe wohl den Geschmack jedoch ist sie nicht fett.

    Zutaten für die Suppeneinlage:
    Aus einem Pfannkuchenteig werden Pfannkuchen ausgebacken.
    Fülle:
    1 Becher Kalbsbrät
    2 Eier
    1 EL voll fein geschnittene Petersilie
    falls das Brät nicht schon vom Metzger gewürzt wird kommt noch: Salz, Pfeffer und ein wenig Muskatnuss rein.
    Das ganze mit dem TM auf Stufe 5 1 Min rühren.
    wer mag kann auch noch sehr!!! klein gewürfelte Zwiebeln mit in die Masse verarbeiten.
    dann wird diese rohe Masse auf die Pfannkuchen verteilt, zusammengerollt und in Alufolie eingewickelt.
    In den Varoma 1/2 ltr Wasser einfüllen, die eingepackten Brätstrudel in den Varoma legen und 25 Min Varoma Stufe 2 garen lassen.
    Die fertig gegarten Brätstrudel in dünne Scheiben geschnitten, ergibt eine fantastische Krankenkost.
     
    #1
  2. 21.01.12
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Das hört sich ja gut an! Muß ich doch glatt mal probieren.
    Meine Ex-Schwiegermutter hat immer solche "gefüllte Pfannkuchen" geschnitten und die Scheiben gebacken. Die gabs dann in der Suppe.
    War auch sehr lecker, aber nichts für 'ne Diät! :)
    Wird sofort abgespeichert!
     
    #2
  3. 21.01.12
    TrauBe100
    Offline

    TrauBe100

    Hallo Zuckerpuppe,

    Deine Brätstrudel gab es bei uns an Heiligabend als Suppeneinlage.Ließ sich gut vorbereiten, hat optisch was her gemacht und hat der ganzen Familie super geschmeckt.
    Vielen Dank für das Rezept und natürlich 5 Sterne für Dich.
     
    #3
  4. 03.02.12
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Zuckerpuppe
    eben habe ich dein Rezept endeckt und mir läuft das Wasser im Mund zusammen so lecker hört es sich an,der Einkaufszettel ist schon geschrieben das steht nächste Woche in meinen Kochplan,melde mich wie es geschmeckt hat.
    Danke
     
    #4
  5. 08.02.12
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Zuckerpuppe
    die Suppe ist echt der Hammer, die schmeckt ja so was von lecker,wenn ich könnte würde ich dir 1000 Sterne schicken...leider geht es nicht aber für dich sind 5 Sternchen unterwegs.
    Vielen lieben Dank an dich für das leckere Rezept.
     
    #5
  6. 08.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Eva Katharina,

    schön, dass Du so ein Lob aussprichst. Hab selbst heute auch einen Teller davon gegessen. Mein Abendessen, war für mich nicht so Gaumenfreundlich! Blumenkohl würde ich viel lieber mit einer Schinkenkäsesoße essen. Aber meine Enkel :rolleyes:

    a guats Nächtle
     
    #6
  7. 09.02.12
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Zuckerpuppe,

    meinst du, man könnte den fertigen Brätstrudel einfrieren und entsprechend nach Bedarf Scheiben abschneiden?
    Das wäre dann mal eine praktische Lösung für ein schnelles Mittagessen :p
     
    #7
  8. 12.02.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Christine,
    auf Vorrat würde ich sie schon geschnitten in Portionen einfrieren. Zwei Stunden vor Bedarf aus dem GS und dann in die heisse Suppe. Einfrieren kann man sie auf alle Fälle nur dann stückweise abschneiden, wenn sie gefroren ist - denke ich, ist unpraktisch.
    Wenn du sie auf Vorrat machst musst du nur auspassen, dass du nicht schon mal eingefrorenes Brät bekommst!. Das machen manche Metzgereien so.
    LG
    Zuckerpuppe
     
    #8
  9. 08.03.12
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu Zuckerpuppe,

    ich bin begeistert, dass es hier schon ein Rezept für diese Suppe gibt.

    Göga hat gestern in einem Gasthaus eine Brätstrudelsuppe gegessen und sehr davon geschwärmt. Ich habe so eine Suppe leider noch nie gegessen geschweige denn gemacht - aber ich stell sie mir schon sehr gut vor ;). Das (frische) Brät habe ich mir für morgen bestellt und dann mache ich den "Strudel". Der Becher wird wohl so 250 g wiegen - wieviele Pfannkuchen kann ich denn damit füllen ??

    LG
    Pebbels
     
    #9
  10. 08.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Guten Morgen Pebbels,
    mit 250 gr Brät kannst Du ca 5-6 Pfannkuchen füllen. Wenn Du das Brät zu dünn aufstreichst schmeckt es eventuell (uns) nicht. Allerdings sind die auch recht sättigend, sodaß Du für Deinem Mann, wenn er sie gerne als Hauptspeise mag mit zwei aufgeschnittene Strudel reichen wird. Durch das Garen gehen die "Strudel" ein wenig auf. Das heißt sie werden größer/höher. Schneide sie aber gleich noch heiß, und geb sie dann in die heiße Suppe und gleich auf den Tisch.
    Frag aber beim Metzger, ob das Brät gewürzt ist.! Hatte mal noch gesalzen und alles war versaut!

    Guten Appetit.

    Auf dem Foto, mit dem fertigen Teller sind zwei Strudel drin!

    LG Zuckerpuppe
     
    #10
  11. 08.03.12
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Zuckerpuppe,

    super - vielen Dank ! Ich frag dann morgen beim Einkaufen gleich nach, ob schon gewürzt ist (hätte ich sonst echt nicht drangedacht....:eek:)

    Ich berichte dann wieder, wenn ich die Strudel gemacht habe.

    LG
    Pebbels
     
    #11
  12. 27.10.12
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    gerade eben mache ich wieder mal diese Strudel - ich friere den Großteil dann in Scheiben geschnitten ein und brate sie bei Bedarf portionsweise knusprig in der Pfanne an. Schmeckt hervorragend (auch in Gemüsebrühe :))

    VG
    Pebbels
     
    #12
  13. 20.12.13
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu,

    diese tolle Suppeneinlage bereite ich heute noch vor und friere sie ein. Somit habe ich eine schnelle Suppeneinlage für die kommenden Feiertage.

    VG
    Pebbels
     
    #13
  14. 17.05.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    beim Metzger habe ich mir 750 g Brät vorbestellt und das wird heute zu Brätstrudel verarbeitet. Dann, wie immer, scheibchenweise eingefroren. Dann haben wir wieder einen schönen Vorrat an Suppeneinlage, wenn es mal wieder schnell gehen muss.

    LG
    Pebbels
     
    #14

Diese Seite empfehlen