Vollwertrezept - RoggenBratlinge mit Backofen Pommes & KräuterQuark...

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 05.12.07.

  1. 05.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöchen,

    hier ist das Rezept:

    In den TM geben:

    300 g Roggenkörner.......................................5 Sekunden, Stufe 10,
    jetzt dazu:

    250 g Wasser
    1 TL Salz
    Muskat/Pfeffer aus der Mühle (kräftige Prisen)
    1 gehäuften TL Gemüsebrühpulver...................5 Sekunden, Stufe 4,
    dann im Topf 1 Stunde quellen lassen.

    In der Zwischenzeit:

    1 Kilo geschälte (wenn möglich große) Kartoffeln in Stäbchen schneiden:

    Kartoffel längs in ca. 1 cm Scheiben schneiden, diese dann in Stäbchen schneiden - KartoffelStäbchen in ein Sieb geben - mit kaltem Wasser abbrausen - KartoffelStäbchen mit einem Küchentuch trocknen - in eine Schüssel geben,
    jetzt dazu:

    1 EL Olivenöl - mit den Händen das Öl und die KartoffelStäbchen gut vermischen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben -

    ...im vorgeheiztem Backofen - bei 160° Umluft ca. 30 Minuten knusprig backen - danach salzen.

    Bratlinge brauchen ca. 8 Minuten (ca. 4 Minuten je Seite) in der Pfanne.

    Nach der Stunde QuellZeit in den TM geben:

    200 g Porree - in feine Ringe geschnitten
    120 g Käse nach Wahl - in Würfel ...................15 Sekunden, Stufe 5 - mit Hilfe des Spatels vermischen, aus der Masse 8 Bratlinge formen.

    TM reinigen - jetzt in den Mixtopf geben:

    1 Knobizehe
    1 Handvoll frische glatte Petersilie...................3 Sekunden, Stufe 5,
    jetzt dazu:

    500 g MagerQuark
    1 TL Oligofruktose
    1 EL RohRohrzucker
    20 g frischen Zitronensaft
    1 TL Salz
    Pfeffer aus der Mühle
    50 g Wasser...............................................15 Sekunden, Stufe 5.

    In der Pfanne:

    ...in etwas Olivenöl - bei mittlerer Temperatur die Bratlinge knusprig braten - ca. 4 Minuten pro Seite.

    Nach der Quellzeit - PorreeRinge & Käsestücke zugeben


    ...ist klasse zu formen - einfach Portionen von der Masse abnehmen - angedrückt


    ...fällt beim Braten nicht auseinander


    KartoffelStäbchen - gewaschen - abgetrocknet mit 1 EL Olivenöl in der Schüssel - jetzt noch vermischen ;)



    Liebe Grüße Andrea
     
    #1
  2. 10.01.08
    SandraH
    Offline

    SandraH

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hi!

    @Andrea:
    Eure Rezepte sind super!!!! Vielen Dank:p:p:p:p:p:p!
    Ich habe heute die Roggenbratlinge mit den Backofen-Pommes ausprobiert. Die Laibchen waren sehr lecker, leider waren mir die Körner noch zu groß. Werde sie beim nächsten Mal in der Mühle schroten. Von den Backofen-Pommes war ich sehr enttäuscht. Die schauen bei dir so schön knusprig aus. Meine haben gar keine Farbe bekommen, dann habe ich nach 15 Min. auf 180° gestellt. So wurden sie etwas braun, aber sie waren viel zu weich.:-( Sollte man da nicht den Grill zuschalten?
     
    #2
  3. 10.01.08
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo Sandra,

    bei uns gab es die Pommes heute schon zum 2. Mal.
    Ich komme allerdings auch nicht mit der Backofentemperatur hin!
    Heute habe ich sie bei 200° Heißluft 30 min gebacken. So wurden sie schön knusprig! Man muss auch wirklich darauf achten, dass die Stäbchen nicht zu dick werden, dann dauert's nämlich noch länger!
    Ich glaube, ich werde mir noch einen Pommesschneider zulegen:p!

    Liebe Grüße

    Ute
     
    #3
  4. 11.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo Sandra,

    das ist ja schade, dass Du Deine Pommes nicht braun bekommen hast... hattest Du mit Umluft?

    Ist natürlich auch schwierig die Backöfen einzuschätzen, habe da das Gefühl, dass jeder anders brät und backt...

    So wie auch Ute ihre Pommes bei 200° braun bekommt
    Ich selbst nehme 180°
    Ganz wichtig ist natürlich auch dieser Satz von Ute
    übergrillen würde ich die Pommes nicht... ich könnte mir vorstellen, dass sie sonst außen zu schnell braun und innen noch nicht fertig sind

    Lieben Gruß
    Gaby :sunny:
     
    #4
  5. 11.01.08
    schlabbi
    Offline

    schlabbi

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hallo!

    Wie machst Du den Frischkornbrei im TM???Wir essen gerne Müsli aber Frischkornbrei währe auch mal eine Abwechslung.

    Gruß
    Sigrid
     
    #5
  6. 11.01.08
    SandraH
    Offline

    SandraH

    AW: Vegetarische Vollwertrezepte...

    Hi!

    Ich hatte die "Pommes" wirklich schön dünn und sehr gleichmäßig geschnitten. Die ersten 15. Min mit 160° Umluft, dann auf 180° erhöht. Ich werde beim nächsten Mal gleich 180° Umluft einstellen.

    @Sigrid: Ich weiß zwar nicht, wen du gefragt hast, aber wir essen auch täglich Frischkornbrei.

    Man nehme 3 EL Getreide (Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste) und schrote sie (ich mach es in der Getreidemühle), im TM ca. 3 Mal kurz auf Turbo drehen. Dann das geschrotete Getreide mit etwas Wasser vermischen und 5 bis 10 Stunden stehenlassen. Dann mit einem Apfel, und Obst nach Wahl, Zitronensaft und gehackten Nüssen verfeinern.

    Buchweizen und Hafer sollte man nicht einweichen, die werden bitter. Schroten, mit Wasser vermischen und sofort den Brei fertig machen.

    Gib mal unter Suche "Frischkornbrei" ein, da findest du noch mehr Varianten!
    Auch in diesem Thread geht es um den Frischkornbrei: http://www.wunderkessel.de/forum/sonstige-rezepte/19096-vitalstoffreiche-vollwertkost-brucker-rezepte-f-r-tm.html
     
    #6
  7. 17.03.10
    felltomate
    Offline

    felltomate

    Hallo Ihr Lieben!

    Wäre Dinkel anstatt Roggen möglich? Wäre Dinkel zu süßlich?

    Liebe Grüße
    Tomate
     
    #7
  8. 17.03.10
    SandraH
    Offline

    SandraH

    Hallo Felltomate!

    Mit Grünkern gehts es sicher, hab ich auch schon gemacht. Probier doch mal den Dinkel aus, oder mach halb/halb.
     
    #8
  9. 17.03.10
    felltomate
    Offline

    felltomate

    Hallo Sandra!

    Danke für Deine Idee. Habe derzeit Grünkern ohne Ende..:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Tomate
     
    #9
  10. 24.08.10
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo,

    bei uns gabs heute dieses Essen - echt genial. Die Kartoffeln hab ich nur in Spalten geschnitten und mit Öl,Salz und Paprika gemischt-
    Auf dem PC-Backstein bei 200°Grad bis sie knusprig sind. Dieses essen gibts jetzt öfter und von mir 5 Sterne =D
     
    #10
  11. 11.11.11
    knobi
    Offline

    knobi

    Hallo,

    ich habe gerade die Roggenbratlinge zubereitet. Suuuper lecker!:) So lecker habe ich sie mir wirklich nicht vorgestellt. Einzig, die 5 Sek. Roggenschroten kamen bei mir nicht hin. Ich mußte es des öfteren auf Stufe 10 stellen, sonst hätte ich zuviel ganze Körner gehabt. Ich habe noch ein Ei und ganz wenig 405er Mehl zwecks Bindung daran getan. Ansosten stimmten für mich die Menge der angegebenen Gewürze/Zutaten völlig überein.:)

    Ebenso toll fand ich den Quarkdip. Ein gelungenes Mittagessen.

    LG knobi
     
    #11
  12. 11.11.11
    Flippine
    Offline

    Flippine

    Hallo,:icon_smile:
    wie schön das dieses leckere Rezept hochgeschubst wurde. Leider mache ich gerade eine Heilfastenkur, aber wenn ich diese beendet habe, werde ich dir leckeren Roggenbratlinge bald ausprobieren und freue mich schon darauf. Danke für das Rezept!
     
    #12
  13. 17.02.12
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Huhu,

    habe gerade dieses Rezept entdeckt und gleich abgespeichert. Werde ich ausprobieren, da ich sonst immer Dinkelbratlinge gemacht habe. Ist dann mal ein anderes Getreide
     
    #13
  14. 23.05.12
    Moschele
    Offline

    Moschele

    Hallo liebe Rezepteinstellerin,

    ein sehr leckeres Gericht hast Du vor einiger Zeit hier eingetragen. Heute habe ich es ausprobiert und muss sagen: Es hat sehr sehr lecker geschmeckt!! Die Bratlinge waren etwas trocken, doch dies konnte man durch den schönen Dip sehr gut kompensieren. Alles in allem: Dies kann erneut zubereitet werden.

    Herzliche Grüße vom

    Moschele
     
    #14

Diese Seite empfehlen