Roggenmischbrot

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Brot" wurde erstellt von Murkel, 30.01.10.

  1. 30.01.10
    Murkel
    Offline

    Murkel

    Roggenmischbrot

    Zutaten:
    300 g Weizenmehl Type 550
    500 g Roggenmehl Type 1150
    500 g Buttermilch
    120 g warmes Wasser
    1/2 Wuerfel Hefe oder ein Tuetchen (7 g) Trockenhefe
    16 g Salz



    * Hefe im Wasser aufloesen
    * Alle Zutaten zugeben und 8 Minuten elektrisch kneten (oder entsprechend laenger von Hand).
    * Teig auf Arbeitsflaeche geben, grob eine Kugel formen und abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.
    * Teig kurz von Hand durchkneten und 10 Minuten ruhen lassen.
    * Einen runden Brotlaib formen und ihn auf dem Blech oder in einem Gaerkoerbchen oder in einer mit einem bemehlten Tuch ausgelegten Schuessel gehen lassen.
    * nach einer guten halben Stunde Backofen mit Ober-/Unterhitze auf 250°C vorheizen. Ich stelle ein Schälchen Wasser mir rein.
    * Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen oder einen Backstein. Wer mag schneidet Oberseite ein. Wenn man den Schluss nach unten ins Körbchen legt, reisst das Brot rustikal auf.

    * 15 Minuten auf der untersten Schiene bei 250°C anbacken, Wasserschale rausholen. Temperatur auf 200°C zurückdrehen und in weiteren 45 Minuten fertig backen.

    Gerade beim Schreiben ist mir aufgefallen, dass ich die Menge des Mehls hätte versäuern müssen, da der Roggenanteil recht hoch ist. Weiss nicht ob die Bumi ausreicht. Dann wäre Sauerteig angeraten gewesen. Ich werde berichten.



    [​IMG]

    LG Murkel
     
    #1
  2. 30.01.10
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Guten Morgen,
    hast Du nun versäuert oder nicht. Dein Brot ist nämlich sehr schön aufgegangen und sieht richtig gut aus.
     
    #2
  3. 30.01.10
    Kräuterlieschen
    Offline

    Kräuterlieschen

    Guten Morgen

    vielleicht gibt ja die Buttermilch genug Säure ab? Bin gespannt, wie es dir geschmeckt hat, sieht schonmal gut aus.
    Schönes Wochenende
    Petra
     
    #3
  4. 30.01.10
    Murkel
    Offline

    Murkel

    Mit versäuert meine ich, dass ich einen Sauerteig hätte ansetzen sollen, es aber nicht tat,weil ich mich ja mit der Mehlmenge geirrt habe. Ich bastel mir die Brote oft zusammen, dies war aber eine Freud´sche Fehlleistung, denn dieses Bort habe ich schon einige Male gebacken,aber da war der Roggenanteil nicht so hoch.
    LG Mukrel
     
    #4
  5. 30.01.10
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    mit versäuern habe ich auch Sauerteig gemeint. Wenn ich mit viel Roggenmehl oder Roggenvollkornmehl backe, gebe ich immer Sauerteig dazu. Aber egal das Brot von Dir sieht toll aus. >Wie war der Anschnitt? Und Hauptsache es schmeckt.
     
    #5
  6. 30.01.10
    Murkel
    Offline

    Murkel

    Den Anschnitt habe ich mir eben bei meiner Freundin angesehen. Es ist etwas kompakter als normal. Da merkt man echt, dass 100g Roggenmehl mehr, statt der entsprechenden Menge Weizenmehl, viel ausmachen. Also beim nächsten Mal altes Rezept oder versäuern.
    Schmecken wird es sicherlich gut.
    LG MUrkel
     
    #6
  7. 16.01.11
    heike2104
    Offline

    heike2104

    Guten morgen.....
    kannst du mir bitte erklären wie das mit dem Gärkorb genau funktioniert......

    hab den Teig nicht rausbekommen trotz einmehlen....
    Was ist ganz wichtig dabei......?
     
    #7
  8. 17.01.11
    Murkel
    Offline

    Murkel

    Hallo Heike!
    Das Gärkörbchen wir gründlich mit etwas Roggenmehl und Speisestärke eingemehlt. Dann kannst Du den Teig hineingeben und nach der Gare löst er sich auch gut. Has du keine Gärkörbchen, ist es auch möglich eine Schüssel mit einem gut bemehlten Geschirrtuch auszulegen.
    LG Murkel
     
    #8
  9. 19.01.11
    alexG
    Offline

    alexG Germanys next Topfmodel

    Das Brot ist gerade im Backofen. Ich berichte morgen, wie es ist ;)
     
    #9
  10. 20.01.11
    alexG
    Offline

    alexG Germanys next Topfmodel

    wow, sehr lecker! Das wird nun öfter gebacken. Innnen schön locker und eine tolle Kruste. Der Bäcker kanns nicht besser :cool:
    Danke und 5* für Dich
     
    #10
  11. 20.01.11
    alexG
    Offline

    alexG Germanys next Topfmodel

    [​IMG]
     
    #11
  12. 25.01.11
    Murkel
    Offline

    Murkel

    Wow, Alex, das schaut sehr gut aus. Und dass es Euch auch schmeckt, freut mich.
    LG Murkel
     
    #12
  13. 04.10.11
    Mirabell
    Offline

    Mirabell Inaktiv

    Hallo,

    Ich würde das Brot ja sehr gerne heute backen. Aber da Du schreibst, das Du mit der Mehlmenge geirrt hast, bin ich nun unsicher ob ich nicht vielleicht doch erst Sauerteig brauche.

    Stimmt denn das Rezept jetzt so wie es da steht oder müssen die Mengen geändert werden?

    LG, Bettina
     
    #13

Diese Seite empfehlen