Roggensaftbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Biwi, 08.09.04.

  1. 08.09.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Huhu,
    @ Lisa
    Ich weiß nicht ob Du zum lesen kommst. Vielleicht weiß auch jemand anderes einen Tipp.
    Hab dieses Brot gemacht...aber irgentwas lief schief...es war ein Steinharter Klumpen :evil: ,der jetzt für Brotsuppe verwendet wird. Hab mich genau ans Rezept gehalten..
    Gehen lassen bis zum Rand der Form...normal gelingen mir alle Brote, aber dieses?? :roll:

    Ich glaub Jo hats auch schon probiert und es wurde nichts, oder??
     
    #1
  2. 08.09.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Biwi,

    das ist eines unserer Lieblingsbrote. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, dass es einmal nicht geklappt hat. Ich mache es immer in doppelter Ausführung und gebe einen Teil in das Unterteil meiner Ultra Plus Form, den anderen ins Oberteil und backe beide zusammen bei Heißluft. Gehen lasse ich den Teig frei Schnauze, ich denke aber, so zwischen 30 und 60 min.
    Ich weiß, das hilft Dir wahrscheinlich nicht wirklich :-? . Aber vielleicht lag's am Mond :-O .

    Liebe Grüße

    Ute
     
    #2
  3. 08.09.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hey Ute...
    hhm, werd mal darüber nachdenken!! :wink:
    Aber ich backe immer mit Ober-Unterhitze.
    Vielleicht versuch ichs mal mit Heißluft??
    Machst Du die Buttermilch im Mikro warm??
     
    #3
  4. 08.09.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Ja Biwi,

    meistens mache ich sie im Mikro warm, weil ich immer zu spät dran denke, zuerst die BuMi in den Mixtopf zu geben :oops: . Mir ist gerade noch eingefallen, dass ich noch einen TL Trockensauerteig(den von Andrea) dazugebe. Probier das Brot doch einfach nochmal, vielleicht fällt Dir dann auf, ob Du etwas falsch gemacht hast.
    Ich hatte bei meinen letzten Versuchen mit anderen Broten auch etwas Pech. Ich denke, dass ich eine Ladung alter Hefewürfel mir irgendwo eingehandelt habe. Unter anderem auch das Baguette mit Baguetteback nach Deinem Rezept. Es ist leider nicht so toll aufgegangen, wie Petra mir vorgeschwärmt hatte. Aber geschmacklich war es trotzdem viel besser als das Gekaufte.

    Ute
     
    #4
  5. 08.09.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Vielen Dank mal für Deine schnelle Hilfe
    ...werd mich nächste Woche nochmal dran machen und berichten!!!
     
    #5
  6. 21.02.08
    sapie
    Offline

    sapie

    AW: Roggensaftbrot

    ui, jetzt bin ich aber mal gespannt, hab nämlich gerade das brot im ofen - ohne trockensauerteig! hab ich zwar da, aber zu spät gelesen... :rolleyes:

    was ich aber fragen wollte: müssen es wirklich jeweils 1,5 minuten turbo sein beim mahlen? ich hab das gefühl, nach ner halben minute tut sich nix mehr, dann sind die körner mehl und werden auch nicht mehr feiner... oder?? ist schon lästig, 1,5 minuten mit gedrückter taste da zu stehen. oder wie macht ihr das? geht doch nicht anders, oder?
    und 400 g roggen auf einmal schafft der thermomix nicht?

    übrigens hats bei mir nicht mal ne halbe stunde gedauert, bis der teig sogar über der form war! ;)

    LG
    sandra
     
    #6
  7. 21.02.08
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Roggensaftbrot

    Hallo Sandra

    Du mußt nicht auf Turbo drücken Du kannst auf Stufe 10 schalten das ist die Turbostufe .
     
    #7
  8. 21.02.08
    sapie
    Offline

    sapie

    AW: Roggensaftbrot

    *kreisch*!!

    dachte ja auch schon, dass stufe 10 reichen müsste, aber es gibt schließlich die turbo-taste - also hab ich turbo genommen, steht ja so im rezept! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    aber müssen es wirklich 1,5 minuten sein??

    LG
    sandra
     
    #8
  9. 21.02.08
    lisa
    Offline

    lisa *

    AW: Roggensaftbrot

    Hallo!

    Du kannst es auch 1 Minute mahlen, aber der Roggen ist extem halt und wird in 1,5 Minuten feiner.

    @Biwi
    Antwort nach 3 Jahren, ich hoffe Du hast keine Reste mehr vom Brot!
    Wahrscheinlich ist es ein bischen zu lange gegangen.
     
    #9
  10. 21.02.08
    lisa
    Offline

    lisa *

    AW: Roggensaftbrot

    Hallo!

    @Sandra
    350 g Körner sind die Grenze, mehr packt er nicht.
     
    #10
  11. 21.02.08
    sapie
    Offline

    sapie

    AW: Roggensaftbrot

    danke für die info! hätte ich nicht gedacht, dass der kessel dann streikt!

    auweia, mein brot ist glaub ich auch zu lange gegangen, war ja schon so hoch!
    mal sehn, wie es wird........

    ;)

    LG
    sandra
     
    #11
  12. 21.02.08
    sapie
    Offline

    sapie

    AW: Roggensaftbrot

    scheint gut geworden zu sein! :p

    LG
    sandra
     
    #12
  13. 31.03.12
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Ganz ehrlich? Unser Lieblingsbrot wird es nicht - ABER: es ist SEHR LECKER!

    Mir sind Sauerteigbrote immer noch die Liebsten...
    Aber für ein Hefebrot - und dann noch so ein "schnelles" (also anrühren - kurz gehen lassen und schon ab in den Ofen) schmeckt es hervorragend!

    Ich kann mir in dem Brot auch noch sehr gut Leinsamen und andere Körner vorstellen. Außerdem hab ich mit 550er Weizenmehl gearbeitet und nicht mit dem 405er. Das nächste Mal nehme ich aber Dinkelmehl - das klappt bestimmt ebenso gut.

    Bilder sind in der Gallerie (hoffe ich)
     
    #13

Diese Seite empfehlen