Roomba 564 - Staubsauger für Katzen- und Hundebesitzer

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Bastelprofi, 14.12.10.

  1. 14.12.10
    Bastelprofi
    Offline

    Bastelprofi

    Hallo Katzen- und Hundebesitzer,

    wir haben einen neuen Hausgenossen, der uns zu 100% begeistert - den Roomba 564.
    Unser Robby putzt auf Knopfdruck hinter unserer Katze (und uns :)) her. Das beste ist, dass er allein seine Arbeit tut - von welchem Mann kann Frau das schon behaupten? Wenn wir nach Hause kommen, ist alles frisch gesaugt. Einfach nur herrlich.

    Der 564 hat einen größeren Auffangbehälter, extra für Tierhaare. Das macht Robby absolut super. Da der Auffangbehälter per Hand ausgeschüttet werden muss, sieht man erst mal, wie viele Haare so eine Mieze verlieren kann.

    Katze und Robby
    Unserer Katze ist der Robby absolut einerlei. Mehr als ein müdes Blinzeln hat sie für den Sauger nicht übrig. Bei unserem normalen Staubsauger ist sie dagegen immer stiften gegangen.
     
    #1
  2. 14.12.10
    Lenchen06
    Offline

    Lenchen06

    Hallo Bastelprofi,

    ich hab den Roomba 555 :) und der reicht auch vollkommen aus. Wir haben auch eine Katze und wenn er jeden Tag seine Kreise zieht, reicht auch der kleine Auffangbehälter. Und der Wusel (so heißt unser Roomba) hat noch einen tollen Nebeneffekt: es liegen keine Spielsachen mehr auf dem Boden rum. Meine Tochter weiß, alles was morgens, wenn sie in den Kindergarten geht, noch auch dem Boden liegt, ist mittags von Wusel "gefressen" :).
    Ich würde den Roomba genauso wenig wieder hergeben wollen, wie meinen Thermomix
     
    #2
  3. 14.12.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo bastelprofi,

    gratuliere, wir haben seit einer Woche einen Samsung und sind auch sehr zufrieden.
     
    #3
  4. 15.12.10
    tigger84
    Offline

    tigger84

    Hallo,

    könnt ihr mir ein bisschen erklären, wie das funktioniert?
    Ich liebäugele ja schon lange mit sowas.

    Also:

    Unser Haus hat 3 Geschosse. Am Schmutzigsten ist das Erdgeschoss, da saug ich jeden Tag. Den Rest des Hauses nur 1x die Woche. Könnte mir der Roomba das EG abnehmen, wenn ich nicht da bin?
    Das EG hat ca. 60m² Fläche verteilt auf Küche, Flur, Gästeklo und Wohn-/Esszimmer. Die Türen (bis aufs Klo) sind tagsüber immer auf, damit die Katzen sich frei bewegen können. Wechselt der Roomba zwischen den Räumen (also sieht er das EG als einen großen Raum, wenn die Türen offen sind, oder macht er immer nur ein Zimmer und ich muß ihn manuell umsetzen (das ginge natürlich nicht, da ich nicht da bin)? Ist die Fläche zu groß? Schafft er kleine Höhenabsätze (ca. 1 cm)? Saugt er auch über flache Schutzfangmatten?

    Wie ist die Lautstärke? Ich mein, kann ich ihn ins OG setzen, wenn ich heim komme, und dort arbeiten lassen, während ich im EG bin, oder ist das zu laut? Wie lange braucht er für eine Reinigung?

    So viele Fragen....
    Ich wär dankbar, wenn mir jemand etwas helfen könnte.
    Kann man den Roomba irgendwo kaufen und unverbindlich testen?

    Danke, Tigger

    Hat jemand schon mal den Roomba Wischroboter ausprobiert?
     
    #4
  5. 15.12.10
    saure brause
    Offline

    saure brause

    Hallo ihr Lieben,

    ich hätte da auch noch die Frage wo ich so einen wohl am Preiswertesten bekomme?
     
    #5
  6. 15.12.10
    pieps
    Offline

    pieps

    #6
  7. 15.12.10
    Bastelprofi
    Offline

    Bastelprofi

    Hallo Tigger,

    Das schafft er mit einer Aufladung, wenn nicht so viele Sachen herumstehen. Wenn er bspw. um Stühle herumtanzen muss, schafft er weniger m².

    Das kommt auf den Typ an. Der 581 hat extra Wälle, die den Roomba zwischen den Räumen wechseln lassen. Der 564 hat das nicht. Wenn du alle Türen offen lässt, sieht er die gesamte Etage als großen Raum und saugt alles auf einmal (das mache ich genauso und es funktioniert).

    Das musst du testen, ich glaube ja.

    Je nach dem, wie fest die liegen. Wenn die Matten leicht weg zuschieben sind, schafft er das nicht, sonst ja.


    Ja, das geht auf jeden Fall.

    Nervig wird es, wenn du direkt im Nachbarraum lesen oder arbeiten willst und der kleine Kerl fährt beständig über Fliesen- Fugen. Das ist ein so eintöniges Geräusch, dass es nervt. Der Roomba ist in jedem Fall leiser als der normale Staubsauger.

    Für ca. 60m² ungefähr 2 Stunden - dann ist er eh leer und muss laden.

    Ausprobiert und für zu leicht befunden. :mad:
    Der fährt ständig durch sein frisch gewischtes. Ehe er alles wieder aufgesaugt hat, hat die Fußbodenheizung die Trocknung schon erledigt - mit entsprechenden Streifen und Schlieren. Und dann das Saubermachen von dem Teil - grrr. Selber wischen geht entschieden schneller und ohne Schlieren.
     
    #7
  8. 15.12.10
    berti0611
    Offline

    berti0611 *

    huhu,
    das hört sich ja toll an ;) Ich will auch
     
    #8
  9. 15.12.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo,

    ich habe den Samsung hier. Den gab es im Saturn für knapp 300 € im Angebot.
    Er ist toll wenn der Raum nicht zu voll gestellt ist. In der Küche stelle ich die Stühle hoch, öffne die Tür zum Flur und los geht es. Wenn er den Raum fertig gesaugt hat, fährt er zur Ladestation zurück und lädt sich wieder auf. Aufpassen muß man bei Teppichfransen, damit hat er Probleme.

    Das Video ist super:rolleyes:.
     
    #9
  10. 05.01.11
    tigger84
    Offline

    tigger84

    Hallo Bastelprofi,

    vielen lieben Dank für deine Erklärung!

    Das Teil steht ab sofort ganz oben bei mir auf der "to buy" Liste.

    Gruß, Tigger
     
    #10
  11. 05.01.11
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo, ihr Roomba-Besitzer,

    sieht echt interessant aus - hab nun auch noch ein paar Fragen:

    Macht es gleich viel Arbeit alles aus dem Weg zu räumen bzw. was räumt ihr alles weg?
    Wo habt ihr ihn denn gekauft? Und für wieviel?
    Welche Laufzeit hat der Akku, ich mein, nach wieviel Monaten/Jahren muss ich bei 1 Mal Nutzen/Tag damit rechnen, dass ich nen neuen Akku brauch? Und was kostet der dann?

    DANKE für eure Mühen!
     
    #11
  12. 07.01.11
    Bastelprofi
    Offline

    Bastelprofi

    Hallo Deira,

    Für einfach mal so durchsaugen, musst du nicht alles wegräumen. Der Roomba saugt um alles herum - außer den Katzennapf für Wasser - den stelle ich immer hoch. Für das gründliche Saugen brauchst du nur alle Teile ein wenig wegschieben. Mit den Absperrungen kannst du den Roomba Stück für Stück saugen lassen und dann alles wieder auf den rechten Fleck rücken. Das ist einfach eine Sache des Ausprobierens - nach einer Woche hast du die für dich optimale Reihenfolge raus.

    Bei Amazon: iRobot Roomba 564PET Roomba Vacuuming Robot: Amazon.de: K für 479,- Euro.

    Kann ich noch nicht sagen, dafür haben wir den Roomba erst zu kurz.

    Niedriger Stromverbrauch
    Ich habe aber getestet, wie viel Strom der Roomba für eine Aufladung braucht - genau 0,07 KWh. Als Gegenüberstellung: unser alter Markenstaubsauger saugt das in genau 6,5 Minuten weg. In der Zeit schaffe ich gerade mal ein Zimmer unser Robby dagegen schafft mit der Energie eine ganze Etage. Die Verbrauchskosten sind echt niedrig.
     
    #12
  13. 01.12.11
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo Bastelprofi und all die anderen, die den Roomba pet haben,
    ich schlängel immer noch drumrum ... könntes du mir bitte sagen, ob sich das Gerät bewährt hat bis heute? Irgendwelche Mängel oder Ausfälle? Wie oft nutzt du den Sauger? Wann musste der Akku getauscht werden? Würdest du ihn wieder kaufen?
    Wir haben 2 Hunde und 2 Katzen, so dass ich jeden Tag saugen muss. Mir fällt es aber nicht mehr so leicht mit unserem Dyson zu staubsaugen. Reicht es aus, jeden Tag den Roomba durchsaugen zu lassen und vielleicht einmal pro Woche "richtig" zu saugen.
    Ist es nach dem Durchgang vom Roomba so gut gesaugt, dass man wischen kann (zumindest die normalen Gehwege in der Wohnung)? Bei der Bestellung bei Amazon hattest du da auch die Möglichkeit, den Sauger für einige Tage auszuprobieren?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir nochmal meine Fragen beantworten könntest.
     
    #13
  14. 02.12.11
    Bastelprofi
    Offline

    Bastelprofi

    Hallo Deira217,

    der Roomba ist nun seit gut einem Jahr unser Hausknecht und er macht seine Arbeit so gut, dass wir immer noch begeistert sind.
    Zu deinen Fragen:

    Mängel - bis jetzt keine
    Ausfälle - ebenso nicht
    gewechselt haben wir bis jetzt einmal die sich drehende Bürste. Alles andere ist noch original.
    Täglich - bevor ich das Haus verlasse, läuft der Roomba in irgendeinem Raum oder gar auf einer ganzen Etage.
    Keine Akkuprobleme, der Roomba läuft super. Aber ein Jahr ist da auch noch keine Aussage.
    Auf jeden Fall. Die Zeitersparnis durch dieses Teil ist enorm. Du kommst nach Hause und stellst die Stühle ... wieder an ihren Platz und bist fertig :).
    Der Roomba saugt besser als unser "normaler" Staubsauger. Bei Fußbodenheizung bilden sich immer sehr schnell Staubfusseln - die bekommt der alle weg. Auf jeden Fall kannst du danach ohne Probleme wischen.
    Und du musst danach nicht mehr "richtig" saugen, weil der Roomba sauber saugt und alles einsammelt. Ausgenommen sind natürlich kleine Ritze zwischen Schrank und Wand oder neben der Waschmaschine - da kommt er nicht hin und du musst den normalen Staubsauger einsetzen.

    Wir haben nur eine Katze und ich bin heilfroh, dass ich den Roomba täglich über den Schlaf- und Spielplatz der Katze schicken kann. So fliegen keine Haare rum und der von den Pfötchen abgeschüttelte Sand (Katzenstreu) wird ebenfalls gleich beseitigt. ;)

    Beim Kauf übers Netz kannst du die Teile immer (in Maßen) ausprobieren und bei Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen zurücksenden. Von daher, probier es aus. Ich denke, du wirst genauso begeistert sein wie wir.

    Du hast noch Fragen?
     
    #14
  15. 02.12.11
    Oldie
    Offline

    Oldie

    Hallo, Deira217,

    meine Tochter und ich haben seit einigen Wochen jeder einen Roomba: sie den 54 Pet, obwohl sie keine Tiere, aber drei Kinder hat, ich einen gebrauchten 581. Wir konnten die Geräte richtig ausprobieren: das Neugerät zwei, das gebrauchte eine Woche. Das haben wir ausgiebig getan - und waren begeistert. Stühle hoch, Kinderspielzeug aus dem Weg, Roomba starten, Zimmer bzw. Haus verlassen - fertig. Kleine Spalten, wie hier schon erwähnt, putze ich per Hand ab und zu. Wir haben dort gekauft: www..myRobotcenter.de. Alles hat super geklappt. Die neue Generation kann natürlich noch mehr, ist aber auch teurer - soviel Technik brauchen wir nicht.

    Viel Erfolg bei Deinen Entscheidungskämpfen wünscht Dir
    Oldie
     
    #15
  16. 05.12.11
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo Bastelprofi, hallo Oldie,

    vielen Dank für eure Antworten - ICH HABS GETAN, ich hab ihn bestellt bei robotcenter zum Austesten für ne Woche, und grad isser gekommen ... also ich bin dann mal weg, muss das Paket aufmachen .........
     
    #16
  17. 05.12.11
    Oldie
    Offline

    Oldie

    Na, Petra,<BR><BR>hat's geklappt????<BR><BR>Meiner steht jetzt erschöpft an der Ladestation, nachdem er brav das gesamte Untergeschoß in meiner Abwesenheit abgearbeitet hat: Sand, Laubreste, Pistazienschalen und jede Menge Staub.<BR><BR>Viel Spaß wünscht Dir<BR><BR>Katharina - Oldie

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:24 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 17:21 ----------

    Himmel, woher kommen denn diese BRs???

    Oldie
     
    #17
  18. 14.12.11
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo, ihr Roomba-Fans,

    morgen endet meine Probefrist und ich bin drauf und dran, ihn zurückzuschicken :-( ... aber vielleicht könnt ihr mir ja noch nen Tipp geben: die ersten Tage war alles gut, aber mittlerweile sind nach jedesmal Saugen des Wohnbereichs (ca. 60 qm) die Bürsten/Rollen total von Haaren und Staub verzottelt ... ist das bei euch auch so? Oder mach ich da was verkehrt? Es sind ja 2 verschiedene Auffangbehälter dabei: welchen nehmt ihr für was? bzw. kann das damit zusammenhängen?
    Das Reinigen der Bürsten und Rollen dauert ja bestimmt so ne 1/4 Stunde, in der Zeit könnt ich auch saugen (wenn nur der Sauger nicht so schwer wär). In der Anleitung steht ja, dass man das einmal pro Woche machen muss, das wär ja ok, aber täglich? Oder haben meine Vierbeiner so besonders feine Fellhaare? Oder hab ich das falsche Modell?
    Ansonsten würd ich ihn nur ungern wieder hergeben, denn es ist schon schön, wenn er jeden Tag durch die Wohnung düst und Staub/Haare/Flusen wegkehrt ...
    Ich werd morgen mal bei der Hotline anrufen, vielleicht könnten die noch was dazu sagen und wenn alles nix bringt, dann müssen wir uns leider wieder verabschieden ...
     
    #18
  19. 15.12.11
    Tina88
    Offline

    Tina88

    Hallo,
    soweit ich im Saugroboterforum gelesen habe, ist das normal, dass die Bürste oft gereinigt werden muss. Genau deswegen haben wir uns
    für den neuen Vorwerk entschieden. Der saugt jetzt seit einer Woche und ich habe bisher kein einziges Mal die Bürsten gereinigt.

    Viele Grüße Tina
     
    #19
  20. 16.12.11
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo Tina,

    hast du denn auch Haustiere? bzw. weißt du, ob der Vorwerk für Tierhaare geeignet ist?
    Hab grad gesehen, dass man den Vorwerk auch 30 Tage testen kann ...
     
    #20

Diese Seite empfehlen