Rosas Apfelkuchen (schnelle Art)

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Schubie, 13.09.08.

  1. 13.09.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    bin gerade dabei, einen Apfelkuchen nach einem Rezept zu backen, das ich schon seit Jahren verwende. Es stammt aus der Feder von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer. Nun habe ich es umgewandelt für unseren Mixi, nachdem endlich die Äpfel an unserem Minibäumchen reif waren... Hier das Rezept:

    5 große Äpfel schälen, vierteln, in den Mixtopf geben
    Saft einer Zitrone dazugeben und 5 Sekunden / Stufe 5 schreddern, umfüllen.

    100 g Butter in den Mixtopf, 2,5 Minuten / 50° / Stufe 1 schmelzen.

    200 g Zucker,
    2 Eier,
    1 Vanillezucker,
    1/2 Tütchen Backpulver ,
    eine Prise Salz dazugeben und 1 Minute / Stufe 3 verrühren.

    100 g Mehl,
    100 g Milch dazugießen, 30 Sekunden / Stufe 3 verrühren.

    Die Äpfel zugeben und nochmal 2 Minuten / Linkslauf / Stufe 2 - 3 verrühren.

    Alles in eine gefettete Spring - oder Pieform gießen und bei 180°C Umluft ca. 50 Minuten backen. Schmeckt auch warm als Nachtisch zusammen mit Vanille- oder Zimteis. Oder einfach mit Schlagsahne... =D

    [​IMG]
     
    #1
  2. 13.09.08
    GabiB
    Offline

    GabiB

    Hallo Schubie,
    das hört sich ganz toll an - werd ich wohl heute noch probieren und nach meinem 3-Minuten Brot in den Ofen schieben.
    Noch ein schönes Wochenende
    Gabi
     
    #2
  3. 17.09.08
    frohnatur
    Offline

    frohnatur Inaktiv

    Liebe Schubie,

    hört sich ja total super an. Ist genau der richtige Kuchen für mich.
    Da unsere Äpfel jetzt reif sind, werde ich den gleich ausprobieren.:)

    Viele Grüße
    Hanni

     
    #3
  4. 18.09.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Gabi,
    hallo Hanni,

    freut mich, dass Euch mein Rezept vom Lesen her gefällt. Hoffe, dass der Kuchen auch geschmeckt hat...:p
     
    #4
  5. 18.09.08
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Schubie,
    das Rezept hört sich lecker an und wird am Wochenende ausprobiert. Ich werde dann berichten.
     
    #5
  6. 21.09.08
    traumtänzerin
    Offline

    traumtänzerin

    Halllo , also bei mir hat der Kuchen leider nicht geklappt.
    War nur ein matschiges Etwas.
    Ist leider im Müll gelandet.
    Was hab ich falsch gemacht???
    Gruß Traumtaenzerin
     
    #6
  7. 21.09.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo traumtänzerin,

    das tut mir leid :goodman:. Hast Du auch bei Umluft gebacken? Bei Umluft wird die Konsistenz kompakter, bedingt durch die Luftwirbelungen "trocknet" der Kuchen mehr.
    Beim Backen tritt häufig das Problem auf, dass die Backöfen unterschiedlich heizen. Ich habe eine zeitlang mit einem Backofenthermometer gebacken, um festzustellen, wie genau mein Ofen heizt. Zum Glück tut er das ganz ordentlich und ich kann mich darauf verlassen, dass die eingestellte Temperatur stimmt. Es gibt aber auch Öfen, die bis zu 25° weniger heizen, als man einstellt. :-( Da hilft nur: Temperatur rauf und / oder Backzeit verlängern.
    Weiterhin wird das Backergebnis natürlich von der Apfelsorte beeinflusst. Es gibt Äpfel, die beim Backen mürbe werden und Flüssigkeit des Teiges aufsaugen und es gibt welche, die sind eher knackig und geben zusätzliche Flüssigkeit ab. Dadurch kann sich dann die Backzeit auch verlängern.
    Ob ein Kuchen durchgebacken ist, kann man übrigens gut mit der Stäbchenprobe überprüfen: Einfach ein hözernes Schaschlikstäbchen in den Kuchen bis unten hin stecken, wieder rausziehen. Ist das Stäbchen am eingestochenen Ende noch feucht oder klebt gar Teig dran, dann muss der Kuchen noch weiter gebacken werden.
     
    #7
  8. 26.09.08
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo Schubie
    Hab heut Deinen Kuchen gebacken, da ich Falläpfel hatte, hab ich die Menge geschätzt und nachher noch etwas Mehl beigefügt. Die Backzeit mußte ich auch verlängern, jetzt werd ich ihn gleich mal anschneiden und probieren.
    Schmecken tut er klasse, aber er sieht aus als wer ersitzen geblieben, aber das ist sicherlich durch die Äpfel.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #8
  9. 28.09.08
    GabiB
    Offline

    GabiB

    Hallo,
    komme leider erst heute dazu, von meinem Kuchenbacken zuberichten. Also bei mir war der Teig auch total flüssig. Und ich hatte das Gefühl, das irgendwas nicht stimmt. Dann habe ich mir vergleichbare Kuchenrezepte angesehen und noch 300 gr. Mehl und den Rest des Backpulvers dazugegeben. Nach dem Backen glich er einem französichen Schokokuchen aussen fest und innen saftig. Er schmeckt richtig gut nach Apfel. Aber beim nächsten Mal werde ich die Äpfel ganz zum Schluss vorsichtig unterheben und ein Schüsschen Alohol würde bestimmt auch gut schmecken.
    Es lohnt sich dieses Rezept auszuprobieren . Einen schönen Sonntag aus dem sonnigen Münsterland von Gabi
     
    #9
  10. 28.09.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo GabiB,

    danke, dass du von Deinem Backergebnis berichtet hast. Und gut, dass Du für Dich das Rezept passend abgewandelt hast. Allerdings ist die Mehlmenge genau so im Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer (die ja einen Apfelhof besitzen) angegeben - und der Kuchen hat bei mir auch mit 100 g Mehl funktioniert, auch schon früher zu Nicht-TM- Zeiten. :p

    @All: Es stimmt, dass der Teig recht flüssig ist, aber das soll laut Rezept auch so sein. Trotzdem wird der Teig bei mir im Ofen gut durchgebacken. Der Kuchen soll auch flach wie eine Tarte sein (wie man ja eigentlich auch im Foto gut erkennen kann, wie ich finde).
    Mittlerweile denke ich, dass ich einfach einen Backofen habe, der supergut heizt... ;) =D
     
    #10
  11. 29.09.08
    mix it
    Offline

    mix it

    Hallo Schubie,

    ich habe ihn auch neulich nachgebacken und bin mit der Menge hingekommen, aber ich denke man muss diese Art Kuchen mögen, bei uns war er eher"löffel- als gabelgar". Eher schon wie fest gebackener Apfelmus, aber geschmacklich sehr lecker! =D
     
    #11
  12. 13.10.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    ich steh ja auch auf Duttis (Martina: *meckermecker + Bernd: *schluckschluck =D), daher mußte ich das mal für unser Frühstück umbauen. Somit hab ich die Butter mit Sojamargarine, Zucker mit 100 gr. Fruchtzucker, Milch mit Sojamilch, Eier mit Eiersatz ausm Reformhaus ersetzt und die Äpfel aus Faulheit nicht geschält. Ansonsten hab ich den Rest genauso gemacht wie im Originalrezept. Der Kuchen war genau richtig... ich würd die fertige Masse um die Apfelstückchen als cremig oder puddingartig beschreiben und es war definitv gabelfest ;)!
     
    #12
  13. 15.10.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Wolfsengel,

    ja, die beiden Duttis sind echt witzig in der Küche, gell? Und bei ihrer Vorliebe für Chilis wundert es mich schon fast, dass sie nicht auch welche in diesem Rezept verarbeitet haben. *kicher*
    Freut mich, dass Du Deine Kreativität genutzt und das Rezept auf Deine Bedürfnisse umgeschrieben hast. Erleichtert bin ich auch, dass es endlich mal jemandem gelungen ist, diesen Kuchen gabelfest hinzubekommen... ;)
    Achja: Danke für die Punkte! =D
     
    #13
  14. 17.09.16
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Schubie,
    bei mir steht der auch gerade im Ofen - allerdings habe ich keine Umluft und von daher werde ich den auf ca. 200 Grad erst mal mit mindestens 50 Minuten testen....Backofenthermometer steht drin...ich hoffe, er gelingt auch in meinem kleinen Rommelsbacher....
     
    #14
  15. 17.09.16
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    also der Kuchen - ich glaub, ich würde ihn net als Kuchen bezeichnen - eher so eine Art Nachtisch - steht zum Auskühlen da. Ich habe leider in den letzten 10 Minuten irgendwie die Temperatur verstellt, was ihm jetzt ein tolles sehr dunkles Aussehen geschenkt hat....die schwärzesten Stellen hab ich weggeschitten und mit Puderzucker bestäubt wird es sicher keiner merken. Konsistenz ist wie Wolfi schon geschrieben hat - puddingartig, apflig, süss und in Kombi mit einer Kugel Vanille-Eis sicher einfach lecker. Ich kann gar net sagen, woran es mich geschmacklich so erinnert??.....wird wieder gemacht...Danke an Schubie!
     
    #15

Diese Seite empfehlen