Rosenkohl auf zwei Arten ...

Dieses Thema im Forum "Rezepte Salate: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von pebbels, 03.11.14.

  1. 03.11.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    ..auch für die diejenigen, die Rosenkohl (so wie ich) eigentlich nicht wirklich mögen...

    Hallo zusammen,

    mein Mann wünschte sich kürzlich mal wieder Rosenkohl als Beilage o.ä., also habe ich so ein 1-kg-Säckchen gekauft. Da ich nicht der große Fan von dieser Art Kohl bin, habe ich eine wenig gesucht und an unseren (meinen :)) Geschmack angepasst.

    1. Rosenkohl putzen

    2. Soweit möglich die "schönen" Blätter einzeln abzupfen/-schneiden und in eine Schüssel geben

    3. Die übrig gebliebenen Mini-Röschen (meine hatten einen Durchmesser von 2 - 2,5 cm) seperat sammeln.

    Rezept 1: Rosenkohl als "Krautsalat"

    Die kleinen Rosenkohl-Köpfchen halbieren (größere auch vierteln) und ca. 6-8 min leicht bissfest kochen (etwas Natron zum Kochwasser geben). In der Zwischenzeit ein halbes Rezept Sud wie hier: http://www.wunderkessel.de/t/krautsalat-superschnell-und-superlecker.5963/ zubereiten und den abgetropften Rosenkohl mit dem Sud mischen. Nach Wunsch noch gebratene Speckwürfel zugeben. Durchziehen lassen und genießen. Schmeckt sehr fein ....

    Rezept 2: Rosenkohlblätter in Sahnesoße


    Die Rosenkohlblätter für ca. 2 min. in Wasser, das mit etwas Muskat gewürzt wurde, blanchieren. Dann abgießen.

    1 Becher Sahne (oder Cremefine, usw.)
    aufkochen lassen
    Salz, Pfeffer, etwas Brühepulver, etwas Chili und Muskat dazugeben, abschmecken (auch ein Hauch Zitronenabrieb macht sich gut in der Soße) und leicht reduzieren lassen. Kurz vor dem Servieren, die Blätter dazugeben, untermischen und 1-2 min. in der Sahnesoße ziehen lassen.

    Beides war sehr lecker und schmeckt nur ganz leicht nach Rosenkohl - mag ja nicht jeder:rolleyes:

    LG
    Pebbels
     
    #1
  2. 03.11.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hhhmm, lecker Pebbels,

    ich mag Rosenkohl sehr besonders im Backofen mit Olivenöl und Knobi geröstet.
     
    #2
    Saint-Louis gefällt das.
  3. 03.11.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Susi,

    vielleicht taste ich mich einfach mal langsam ran. Habe gestern auch noch ein Rezept gesehen, bei dem die Blätter in der Pfanne gebraten und mit Ras-el-Hanout gewürzt werden - hört sich ja sehr interessant an, aber vermutlich schon sehr "intensiv" :rolleyes:

    Der Rosenkohl wie von dir genannt, wird vor vom Backen bestimmt auch blanchiert/vorgekocht, oder?

    LG
    Pebbels
     
    #3
  4. 03.11.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Pebbels,

    nein, der wird "roh" gebacken.

    Ich halbiere die Röschen und gebe sie in einen Gefrierbeutel mit (auf 500 g Rosenkohl) ca. 3 EL Öl, 1 EL Honig, 1 EL Senf, eine gepreßte Knobizehe, Pfeffer und Salz und schüttel den Beutel gut.

    In eine Auflaufform und bei 200 Grad (Ober/Unter) ca. 30 - 40 min. rösten (1x umrühren).

    Das ändere ich oft nach Lust und Laune, manchmal gebe ich Chili dazu, laß' den Senf weg, nehme Terijaki-Sauce oder Soja-Sauce oder gebe einen Schuß Sahne nach der halben Backzeit dazu.
     
    #4
    Chou-Chou, Luna1960, Maunic und 5 anderen gefällt das.
  5. 03.11.14
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Pebbels,

    vielen Dank!

    Ich mag Rosenkohl zwar besonders gerne, aber einem Tütchen oder Netz esse ich auch ziemlich lange und freue mich immer über neue Verwendungsmöglichkeiten. Ich röste ansonsten auch gerne im Backofen. Dein Rezept Nr. 1 hat es mir besonders angetan. Vielen Dank - das werde ich die nächsten Tage mit den Resten veranstalten!

    Liebe Lalelu,

    ich röste den Rosenkohl auch immer, aber dein Rezept klingt noch einmal sehr viel ausgefeilter, als das, was ich hier immer so mache. Vielen Dank auch dir.

    Viele Grüße,
    Maria
     
    #5
  6. 28.11.14
    Maunic
    Offline

    Maunic

    Hallo,

    ich habe heute den Rosenkohl nach dem Rezept von Lalelu in Beitrag 4 gemacht und kann dieses nur empfehlen, toal lecker, schnell und einfach. 5 Sterne dafür, wobei ich Rosenkohl überhaupt nicht mag.
     
    #6
  7. 28.11.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Maunic,

    das freut mich, wir mögen das auch gern.:LOL:
     
    #7
    Maunic gefällt das.
  8. 17.12.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor


    Hallo Ihr Lieben,

    wir mögen den Rosenkohl sehr gern so gebacken (ich mache meistens mehr Marinade).

    Ich hatte einen Beutel Rosenkohl im Kühlschrank vergessen, lag da ca. 2 Wochen....:whistle: Habe ja solche "Extra-lange-frisch-Schubladen" und er sah auch ganz frisch aus.

    Der Rosenkohl war aber nicht mehr gut für dieses Rezept. Erst einmal brauchte er fast 50 min. bis er gar war und dann war er nicht zart sondern eher hart.

    Wieder was gelernt, ich lasse Rosenkohl nicht mehr so lange bei mir wohnen.:ROFLMAO:
     
    #8
  9. 14.02.15
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo Lalelu,

    seit ich dein Rezept entdeckt habe, gibt es Rosenkohl nur so! Noch nie haben wir so oft Rosenkohl gegessen wie in den letzten zwei Monaten. :)
     
    #9
  10. 14.02.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Gabi,

    freut mich!:LOL::ROFLMAO::LOL:
     
    #10
  11. 14.02.15
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    ...ich probiere Lalelu´s Variante morgen endlich auch mal aus....

    Ich habe TK-Rosenkohl...der wird dann wohl etwas weniger Zeit im Backofen brauchen, oder ?
     
    #11
  12. 15.02.15
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo,

    dann verrate ich Euch auch mal unser Lieblingsrezept. War mal in einer Essen & Trinken-Zeitschrift drin, ein Rezept von Tim Mälzer. So lieben ihn auch meine Kinder und verlangen ihn regelmäßig:

    800 g Rosenkohl (ich kaufe immer 1 kg, nach dem Putzen passt das mit der Menge)
    600 g Gemüsebrühe
    60 g Speckwürfel
    2 fein gewürfelte Zwiebel
    40 g Butter
    4 Tl Mehl
    60 g getrocknete Tomaten (in Öl)
    Salz, Pfeffer

    1. Rosenkohl putzen, halbieren und in Gemüsebrühe 6-8 Min. kochen. Speckwürfel zusammen mit den Zwiebelwürfeln in Butter glasig dünsten.
    2. Rosenkohl abgießen, Brühe auffangen. Mehl über das Speck-Zwiebelgemisch stäuben und kurz anschwitzen. Mit der Rosenkohlbrühe ablöschen und 5 Min. kochen lassen.
    3. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Mit dem Rosenkohl in die Sauce geben, mit Salz und Pfeffer würzen.

    Susi, Deine Variante werde ich auch mal ausprobieren.
     
    #12
    pebbels und Saint-Louis gefällt das.
  13. 03.03.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Susi,

    gerade habe ich den Rosenkohl auf deine Art gegessen und ich muss sagen, sowas von lecker. Das werde ich öfters mal machen.

    Danke für das Rezept.
     
    #13
  14. 03.03.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Freut mich Martina! Kann man ja auch noch viel abwandeln. [​IMG]
     
    #14
  15. 03.03.15
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Susi,
    Rosenkohl.............eines meiner Lieblingsgemüsesorten. Dein Rezept wird gleich ausgedruckt.
    Wiiieso war mir das noch nie aufgefallen? Ich weiß genau, das wird es zukünftig sein.
    Danke und liebe Grüße
    Chou-Chou
     
    #15
  16. 03.03.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Chou-Chou,

    bin gespannt wie es Dir schmeckt, ist mal was anderes.:LOL:
     
    #16
    Chou-Chou gefällt das.

Diese Seite empfehlen