Rote Bete Muffins

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von katjuscha, 03.03.08.

  1. 03.03.08
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Hallo, Ihr Lieben,
    dieses Rezept hat mir viele gewonnenen Wetten eingebracht, die Quizfrage war: Wer kann mir alle Zutaten nennen? Nie hat jemand rausbekommen, dass da drin Rote Bete sind. Man schmeckt sie nicht heraus (wenn man es nicht weiß!), die Muffins schmecken wunderbar!Also, hier ist das Rezept:
    500g gekochte Rote Bete (fertig gekauft)
    100g Zartbitter Schokolade
    1/4l Sonnenblumenöl
    250g Zucker
    3 große Eier
    1 Teelöffel Vanille-Extrakt oder 2 Vanillezucker
    250g Mehl, vermischt mit etwas Salz und
    2 Teelöffel Natron
    100g Walnüsse oder ,falls nicht zur Hand, Mandeln

    Die Nüsse hacken,auf Stufe 4,10 Sekunden.Rausnehmen.
    Rote Bete pürieren, es ist nicht ganz leicht, einen gleichmäßigen Brei zu bekommen:zunächst auf Stufe 5, 10 Sekunden, den TM anhalten und die Masse umrühren, dann noch einmal St.5, einige Sekunden. Eventuell mit der Turbotaste weiterarbeiten.Der Brei muss ganz fein und gleichmäßig sein!Die Masse umtopfen, dann das Öl und die kleingebrochene Schokolade in den TM geben, bei ca.70°/Stufe 1/2-3 Minuten schmelzen lassen.Den Mixtopf runternehmen und die Schokomasse leicht abkühlen lassen.
    Nun könnte man natürlich den Rührkuchen im TM machen, nach dem Rezeptbuch des TM, aber ich habe lieber die Eier mit dem Zucker und Vanille mit der Hand schäumig gerührt, dann kommen rein das Schokoöl, die Nüsse und der Rübenbrei.Zum Schluss kommt das Mehl zu der Masse.
    Den Heißluftofen auf 180° vorheizen. Zwei Muffinsbleche-also 24 Stück Muffins!- einfetten oder Papierförmchen reingeben und die Masse verteilen.Ca. 25Minuten backen,auf zwei Ebenen, Hölzchenprobe machen.Falls nichts auf dem Hölzchen hängenbleibt, die Bleche herausnehmen und die Muffins drin abkühlen lassen.Dann erst sie vorsichtig rausnehmen und ganz abkühlen lassen.Falls erwünscht, kann man sie mit Puderzucker bestreuen.
    Man kann sie auch sehr gut einfrieren, sie halten sich aber auch so mehrere Tage, ohne ihre Saftigkeit zu verlieren
    Laßt es euch schmecken!:p
    Gruß, Katjuscha:rolleyes:
     
    #1
  2. 03.03.08
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    AW: Rote Bete Muffins

    Hallo Katjuscha,

    sorry, jetzt musste ich grad grinsen:toothy8:, "umtopfen" tu ich sonst nur :flower:=D!

    Aber im Ernst, du meinst ganz sicher, dass man die rote Beete nicht "findet"? - Ich hätte nämlich noch 3 Knollen hier rumliegen, die müsste ich dann halt erst kochen. Aber wehe, wenn meine Family die im Kuchen finden würd:eek:, ich glaub die würden mich für absolut unzurechnungsfähig erklären!

    Wie ist denn die Farbe von den Muffins? Nicht dunkelrot oder so? Weil rote Beete färbt doch wie s*u:eek:!

    Bin noch nicht ganz sicher, ob ich mich trauen soll:eek::confused:

    Liebe grüße
    Biene
     
    #2
  3. 03.03.08
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    AW: Rote Bete Muffins

    Hallo Katjuschka, hallo Biene,

    also, ich werd's ausprobieren, danke für das Rezept. In meinem Kühlschrank schlummern noch vier fertig gekochte Knollen, angefangene Schokoladenpäckchen hab ich auch noch, und für meine Gemüsemuffel ist das genau das richtige.

    Da bin ich jetzt aber auch wirklich sehr gespannt, was mit der Farbe passiert. :confused:

    Aber sag mal, warum "umtopfen" (auch von mir ein dickes hihihi :p )? Ich werde alles direkt im TM verrühren, das ist mir sonst viel zu unpraktisch. Dafür haben wir ihn doch.

    Werde ganz sicher berichten. Lieben Gruß,
    Bine ohne e
     
    #3
  4. 27.05.09
    Becky
    Offline

    Becky Becky

    Hallo Ihr Lieben,

    dieses Rezept hat es einfach verdient nochmals "gepuscht" zu werden. Ich bin vorhin daurauf gestoßen als ich mal wieder überlegt habe was mache ich mit meiner Roten Beet aus der Gemüsekiste. Alles wo man es sieht essen meine Herrschaften leider nichtz, dabei ist es sooooo lecker. Dann bin ich auf dieses Rezept gestossen und habe es ausprobiert. Spitzenmäßig!!!! ich habe dei Rote Beete geschält und in Stücke geschnitten und im TM 31 gegart. Danach püriert und abkühlen lassen. Dann habe ich die Muffins gemacht. Sie haben eine braune Farbe sind innen feucht und schmecken einfach gigantisch lecker. Und vor allem die ungläubigen Gesichter, wenn man verrät was drin ist. Also probiert es selbst aus ich kann es wirkich nur empfehlen!!!!

    Liebe Grüße
    Becky
     
    #4
  5. 28.05.09
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Muffins

    Liebe Becky,
    das freut mich sehr, dass ich endlich mal eine Reaktion auf meine Rote Bete Muffins bekomme - das ist eins der raffiniersten Rezepte, die ich kenne.:confused5:, dabei reagieren viele auf Rote Bete mit:pukeleft::pukeleft:, vor allem im Kuchen.Aber wie ich schon gesagt habe, ich habe bis jetzt alle Wetten gewonnen, die so liefen: "Diese Muffins sind umwerfend!" "Wenn du rausbekommst, was als Hauptbestandteil drin ist, backe ich dir ein Blech mit den Muffins, wenn du es nicht rausbekommst, bekomme ich von dir....", irgend eine Kleinigkeit, auf die ich immer dann verzichtet habe.;) Das Wichtigste ist, dass man das Gemüse wirklich nicht sieht und auch nicht schmeckt, man meint, es ist nur Schokolade drin.
    Gruß,
    Katjuscha:p
     
    #5
  6. 30.05.09
    Becky
    Offline

    Becky Becky

    Hallo Katjuscha,.

    genau die Komplimente habe ich auch bekommen. Kaum einer konnte glauben, dass da Rote Beete drin ist. Und meine Männer bekommen auch mal Rote Beete ab ohne dass sie es wissen ;))))
    Liebe Grüße
    Becky
     
    #6

Diese Seite empfehlen