Anleitung - Rote Grütze von Rhabarber-Erdbeer mit Quarkcreme

Dieses Thema im Forum "Rezepte Nachspeisen und Süßes" wurde erstellt von gabydortmund, 17.03.15.

  1. 17.03.15
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hier mal ein leckerer Nachtisch, der so hier noch nicht zu finden ist:

    Rote Grütze von Rhabarber-Erdbeer mit Quarkcreme

    Für 6 Portionen:

    250 g Erdbeeren
    1 kg Rhabarber
    150 g Zucker
    200 ml Schlagsahne
    2 TL Speisestärke
    2 TL Pistazienkerne
    500 g Speisequark (20 Prozentiger)
    etwas Zimtpulver (nach Geschmack)
    eine Prise Salz

    Für eine zur Grütze gehörende Quarkcreme muss zunächst der Quark in ein feines Sieb gegeben werden und ca. 2 Stunden abtropfen.

    In der Zwischenzeit werden 500 g Rhabarber gewaschen und geputzt und klein geschnitten. Mit 50 g von dem Zucker und 150 ml Wasser aufkochen und 3 Minuten kochen lassen bis es sprudelt. Diese Masse eine halbe Stunde abkühlen lassen. Der Rhabarber wird dann durch ein feines Sieb in einen Topf gegossen und alles gut abtropfen lassen. Den Rhabarbermus dabei etwas pressen, damit so viel wie es geht, Flüssigkeit austritt. Das sollten dann so ca. 250 ml Rhabarbersaft sein. Den Rhabarbermus aus dem Sieb evtl nach Belieben weiter verarbeiten.

    Den restlichen Rhabarber nun waschen und putzen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. (Wenn möglich sollten 400 g geputzter Rhabarber dann übrig bleiben). Mit weiteren 50 g Zucker und dem Rhabarbersaft nun alles aufkochen und zwei Minuten sanft köcheln lassen, so dass der Rhabarber gerade so durch ist.
    Diese Mischung wird mit in ein wenig kaltem Wasser gelöste Stärke leicht gebunden. Alles abkühlen lassen, erst danach die kurz von der Vollendung der Nachspeise geputzten, gewaschenen, abgetropften und geviertelten Erdbeeren zu der Rhabarbergrütze geben.

    Die Pistazien grob hacken.

    Für die Quarkcreme nun den Zimt mit dem restlichen Zucker (50g), der Prise Salz und der Sahne steif schlagen und locker unter die abgetropfte Quarkmasse heben.

    Grütze auf Tellern oder in Dessertschüsseln geben und einen guten Klecks Quarkcreme draufgeben. Auf jeden Teller ein paar gehackte Pistazien geben.

    Lasst es Euch schmecken...
     
    #1
  2. 17.03.15
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Gaby ich bin so gar keine Süße,aber nun sitze ich gerade "mit vermehrtem Speichelfluß" vor Deinem Rezept,sobald ich mal Besuch bekomme, werde ich dieses Rezept kochen!!!
    Danke
    Rena
     
    #2
    gabydortmund gefällt das.
  3. 17.03.15
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Manrena, ich hatte gerade beim Schreiben auch vermehrten Speichelfluss - das ist auch soo lecker. Ich werde das bald auch mal wieder machen - meine Lieben danken es mir... :)
     
    #3
    Manrena gefällt das.
  4. 17.03.15
    paudia
    Offline

    paudia

    Hallo Gaby,

    Ohhh wie mir das gefällt. Bald ist ja wieder die Zeit für Rhabarber. Ich liebe die Kombination Erdbeeren und Rhabarber auch bei Marmelade. Erdbeeren hatte ich mir gestern ein Schälchen mitgenommen. Waren aber nicht besonders schmackhaft.
    Ich warte lieber bis die von hier reif sind. Aber dein Rezept wird auf jeden Fall ausprobiert. :rolleyes: (Is schon gespeichert)
     
    #4
    gabydortmund und Manrena gefällt das.

Diese Seite empfehlen