Rotkohl mit Kartoffelpüree und Hähnchen im Speckmantel

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von christina, 05.12.08.

  1. 05.12.08
    christina
    Offline

    christina

    Hallo=D

    wollte euch doch dieses leckere Rezept nicht vorenthalten.

    750g Rotkohl und 2 Äpfel geviertelt in 2 Gängen 3 Sek/ST 4,5 zerkleinern und umfüllen.

    2 Zwiebeln und eine Scheibe Schinken 3Sek/St5 zerkleiner
    20g Butterschmalz oderSchnmalz dazu 3 MIn/Garaufstzst/ 1 andünsten

    200g Glühwein
    20g Rotweinessig
    150g Wasser
    1EL Brühe
    40g Johannisbeergelee
    2Lorbeerblätter, 4 Wachholderbeeren, 4 Nelken, 1TL Zucker, 1,5TL Salz,
    zusammen mit dem Rotkohl in den Mixtopf gebe.

    Varoma aufsetzen, 1KG Kartoffeln in kleinen Stücken reingeben.
    In den einlegeboden 3Hähnchenbrustfilets in kleine Stücke schneiden,würzen mit salz und pfeffer,und jedes Stück mit einer Scheibe Schwarzwälderschinken umwickeln.

    32Minuten/ Garaufsatzstufe/Andersrum/ST1 garen.
    Dann 60g Johannisbeergelee dazu und 2TL Speisestärke in etwas Waser angerührt dazu. Und noch mals 3 Minuten wie oben weitergaren.

    Rotkohl umfüllen, Topf kurz umspülen.
    50Gr Butter, 280g Milch 1TL Salz, 1/4TL MUskat ind den Mixtopf geben

    2.30Minuten/90°/ ST1 erwärmen

    Kartoffeln dazu und 20SEK/ST4 mit Hilfe des Spatels zu einem Püree verarbeiten.

    So ich hoffe euch schmeckt es auch so gut wie mir.
    Vorallem ist der Rotkohl schön Bißfest, so mag ich ihn am Liebsten

    Gruß Christina
     
    #1
  2. 05.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Christina,

    da läuft einem ja glatt das Wasser im Mund zusammen.
    Ich schiebe dein leckeres Rezept zu den Varomagerichten.
     
    #2
  3. 05.12.08
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallo Christina,
    schönes Rezept, vor allem der weihnachtliche Rotkohl wegen dem Glühwein. Habe schon mehrmals das Rezept aus dem roten Buch gemacht und statt 60 Minuten auch auf 45 Minuten verkürzt. Werde es auf jeden Fall mal ausprobieren und dann berichten, wie es uns gemundet hat. Viele Grüsse und schönen Nikolaus für dich und deine 3 Männer.:santa::santa::santa:
     
    #3
  4. 18.12.08
    christina
    Offline

    christina

    :pHallo,

    wie würde Schäfer Heinrich jetzt sagen,
    Na jetzt bin ich aber enttäuscht;),

    mag denn das Rezept niemand ausprobieren?
    Ist doch Rotkohl Zeit.

    Gruß Christina
     
    #4
  5. 19.12.08
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallo Christina,
    also das find ich aber auch schade, dass noch niemand dein Rezept probiert hat. Ich wollte es ja mit in den Urlaub nehmen und hoffe, dass ich dort dann auch nen Kohlkopf bekommen! Ansonsten denke ich wird improvisiert mit ferigem Kraut und mit Glühwein verfeinert. Werde dir dann gerne berichten. Bis dahin wünsch ich dir und deinen 3 Männern "Frohe Weihnachten" und einen guten Start 2009.:reindeer::santa:
     
    #5
  6. 19.12.08
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    Hallo Christina! Sei nicht traurig, ich werde dein Rezept im nächsten Jahr bestimmt ausprobieren. Nur im Moment mache ich meine Tiefkühltruhe leer, das mache ich immer im Dezember, damit ich im neuen Jahr wieder Platz drin habe.
    LG Dahlie
     
    #6
  7. 19.12.08
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Hallo Christina,

    ich kenne dein Rezept (Rotkraut) ähnlich, nur ohne Johannisbeergelee.
    Das Rotkraut hab ich selbst auch schon mit Glühwein ausprobiert.
    Ich kann es nur empfehlen.
    Ich habe anstelle der Gewürze eine Prise Lebkuchengewürz reingegeben.
    Das Rezept hatte ich von einem Kundenkochen.

    Die Hähnchenbrust hat auch ganz toll geschmeckt. Hätte ich nicht gedacht, dass es so gut aus dem Varoma kommt.

    Mein Rotkraut war sehr schön weich, ich habe aber jetzt nicht die angegebenen Zeiten im Kopf, kann ich ja noch ergänzen.

    Ihr könnt das Rezept wirklich probieren, schmeckt echt lecker:p=D

    Mein Kraut liegt schon zu Hause für Weihnachten.
     
    #7
  8. 20.12.08
    tine2
    Offline

    tine2

    Hallo Christina,


    da kann ich Dich hoffentlich ein bißchen trösten =D, ich habe letzte Woche wenigstens das Rotkraut schon mal ausprobiert.

    Die Variante mit Glühwein fand ich verlockend und wir - alle Rotkohlfans - fanden es sehr lecker :finga:.

    Die Kombination von Glühwein, Gelee und Gewürzen hat dem Ganzen einen besonderen Touch gegeben.

    Die Komplettversion mit Kartoffelpü und Hähnchen werde ich auf jeden Fall auch noch testen.


    Viele Grüße =D
     
    #8

Diese Seite empfehlen