Anleitung - Rucola-Hähnchenbrust-Creme ... der etwas andere Dipp/Brotaufstrich

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: herzhaft mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von CoffeeCat, 23.07.11.

  1. 23.07.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Ihr Lieben,

    das schlechte Wetter lädt zum Experimentieren ein ;)
    Angeregt durch ein Rezept in einer Zeitschrift habe ich eine

    Rucola-Hähnchenbrust-Creme

    kreiert.
    Geeignet als Brotaufstrich oder Dipp.
    Habe dazu bisher noch kein Rezept im Kessel gefunden.

    Zutaten:
    1 Hähnchenbrustfilet (gebraten oder gegrillt)
    1 Bund Rucola
    4 Essl. Orangensaft
    1 Packung Frischkäse
    4 – 5 Kirschtomaten
    grober Pfeffer
    Salz
    Oregano
    Paprika
    Ggf. Zitronensaft

    Wer mag: 1 kleines Kästchen Kresse

    Zubereitung:

    Hähnchenbrustfilet in grobe Stücke schneiden.
    Rucola waschen, trockenschütteln und die groben Stiele abschneiden.
    Zusammen mit 4 Essl. Orangensaft in den Mixi, Stufe 4 – 5 bis eine homogene Masse entstanden ist.
    Ggf. mit dem Spatel nach unten schieben.

    Gewürze und Frischkäse dazugeben, 15 Sek., Stufe 4.

    Tomaten entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Spatel unterheben.

    Wer mag kann auch noch ein halbes Kästchen Kresse unterheben.
    Nach Gusto abschmecken.

    Sehr lecker als Rohkost-Dipp oder Brotaufstrich.
    Schön auch als Vorspeise auf lauwarmen Crostinis, mit kleinen Tomatenwürfelchen bestreut.
    Ich hoffe, der Dipp schmeckt euch so gut wie uns.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #1
  2. 16.05.16
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo Coffeecat,

    das ist ja eine leckere Idee. Mein Rucola vermehrt sich wie Unkraut, das ist eine prima Idee! Da kaufe ich morgen gleich die Zutaten ein. Warum habe ich dein Rezept nicht schon früher gesehen?

    Liebe Grüße von Alexandra
     
    #2
  3. 17.05.16
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Alexandra,

    ich hoffe, der Dip schmeckt euch so gut wie uns.
    Bin gerade wieder in "Dauerproduktion" und habe alternativ auch schon Bärlauch verwendet. Auch ein leckere Variante.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #3

Diese Seite empfehlen