Rübenkraut als Zutat

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Supercooki, 29.01.10.

  1. 29.01.10
    Supercooki
    Offline

    Supercooki Inaktiv

    Hallo Brotbäcker / innen

    ich habe im neuen Finessen "Rübenkraut" als Zutat für Dinkel-Hafer-Brot entdeckt. Was kann man anstatt von Rübenkraut verwenden ? Ebenso geht es mir mit Natron. Wer weiss Rat ?

    Supercooki :confused:
     
    #1
  2. 29.01.10
    Beli
    Offline

    Beli

    Hallo Supercooki.
    Zuckerrübenkraut nimmt man um der Hefe eine Starthilfe zugeben, die braucht ja immer etwas Süßes. Aber auch für den dunklen Farbton vom Vollkornbrot, ich nehme es seid Jahren für meine Brote, aber nur die Hälfte da ich Diabetikerin bin. Eine Alternative für Natron wüßte ich jetzt nicht, aber ich bin sicher das wir hier einige Hexen haben die helfen können.
     
    #2
  3. 29.01.10
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    hallo,
    ich würde sagen Natron ist für das Gehen zuständig (wie Backpulver).
    Den Sirup verwende ich immer wegen der Farbe. Die Hefe käme auch ohne aus oder evtl. etwas Zucker. Auch ist der Geschmack von dem Sirup etwas Malz ähnlich.
     
    #3
  4. 29.01.10
    Kiwis_Nest
    Offline

    Kiwis_Nest Kiwi

    Hallo
    soweit ich weiß. treibt Backpulver nach oben und Natron in die breite. Ich verwende beides wenn ich Cookies backe...die werden dann so richtig schön rund und breit und nicht hoch wie Kuchen.
    Gruß Kiwi
     
    #4
  5. 29.01.10
    evi67
    Offline

    evi67

    Hallo Supercooki,
    das Rübenkraut kannst du ersetzen durch Honig oder Zucker,
    das Natron - soweit ich weiß - kann ersetzt werden durch Backpulver.
     
    #5

Diese Seite empfehlen