Rum-Nougat-Kugeln - Pralinen für jede Gelegenheit

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Pralinen und Konfekt" wurde erstellt von Shjaris, 19.11.09.

  1. 19.11.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Hier noch mal eine Kreation von mir, die vielleicht bei dem Einen oder Anderen auf dem Weihnachtsteller landen könnte, die nächsten Gäste erfreut oder einfach dem eigenen Gaumen schmeichelt. :rolleyes:




    Rum-Nougat-Kugeln

    (ergibt ca. 45 Kugeln mit 3-3,5 cm Durchmesser)



    Falls gewünscht - muss nicht sein:
    100 g (selbstgemachten) Marzipan
    in Stücken in den Mixtopf geben.
    1-2 EL Wasser
    .............................. dazu (ich mach’s nach Augenmaß) und auf Stufe 3-4 verrühren, bis eine geschmeidige, cremige Masse entsteht. Dieses beiseite Stellen.

    Teig:
    50 g Haselnüsse
    .......................... auf Turbo mahlen
    160 g Mehl
    100 g Butter
    50 g Zucker
    ½ Pr. Salz
    ½ TL Vanillezucker
    (Marzipan falls gemacht)
    ........... in den Mixtopf geben und auf Knetstufe zu einem Knetteig verarbeiten. Den Teig eine Stunde lang kalt stellen.


    Backofen auf 180°C vorheizen !!


    Vom Teig kleine Klumpen abstechen und zu Kugeln formen. Diese dann etwas flach drücken und nebeneinander auf ein mit Backpapier oder Backfolie ausgelegtes Backblech legen. (Die Plätzchen müssen keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sie werden nach dem Backen eh zerbröselt. ;))

    Die Kekse in den Ofen schieben und 12-17 min. backen oder so lange, bis sie goldbraun sind. Die Backzeit kann je nach Ofen variieren.

    Die Kekse vom Backblech nehmen und auf einem Gitter erkalten lassen.


    Die erkalteten Kekse in den Mixtopf geben, auf Stufe 7-8 zerkleinern und in eine Schüssel füllen.


    55 g Rum
    etwas Rumaroma
    8 EL Milch
    ..................................... dazugeben und die Kekse mindestens 30 min. oder über Nacht tränken, bis alles schön durchgeweicht ist. (Wer keinen Rum mag, die Flüssigkeit mit Milch ersetzen.)
    Sollten nach dem Einweichen noch harte Krümel im Teig sein, mit einer Gabel so gut es geht zerstampfen und noch ein BISSCHEN (!) Flüssigkeit zugeben. Erst wenn alles schön durchgeweicht ist,
    30 g Kaba
    ...................................... zugeben und mit einer Gabel untermischen.
    100-150 g Nougat
    ....................... (Menge je nach Geschmack) klein schneiden und ebenfalls mit der Gabel untermischen, bis ein homogener Teig entstanden ist.


    [​IMG]


    [​IMG]


    Von diesem nun kleine Noppen abstechen, zu Kugeln von einem Durchmesser zwischen 3-3,5 cm) formen und auf ein mit Backpapier oder Backfolie belegtes Kuchengitter setzen. Wenn der Teig aufgebraucht ist, das Gitter kalt stellen, eventuell auch über Nacht.


    [​IMG]


    Kuvertüre
    ...................................... mit
    Butter
    ............................................. schmelzen und die Kugeln darin tunken.


    [​IMG]


    Wer möchte, kann die Kugeln jetzt noch verzieren, hier einige Beispiele. (Die Verzierung ist ebenfalls aus Schokolade, die mit fettlöslicher Lebensmittelfarbe gefärbt wurde – nicht mit normaler wasserlöslicher Lebensmittelfarbe versuchen !!)


    [​IMG]



    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    Bon apetito !!


    Grüßle,

    Shjaris ^_^
     
    #1
  2. 23.11.09
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo Shjaris,

    boah was Du immer für raffinierte Rezepte einstellst..... *sabber*schleck*mmhmhm
    Die werd ich auch noch für Weihnachten machen :p[​IMG] für das Rezept
     
    #2
  3. 23.11.09
    Angelikaruis
    Offline

    Angelikaruis

    Hallo Shjaris,

    Toll, dass du wieder ein neues Rezept eingestellt hast.
    Ich stelle mir das Nougat kleinschneiden als furchtbar schmierige Sache vor.Meinst du man könnte den Nougat einfrieren und dann versuchen ihn im Thermi zu schreddern?
    Schönen Tag!
    LG Angelika
     
    #3
  4. 23.11.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Angelika !! :wave:

    Wenn den Nougat einfrieren, dann würd ich ihn auf keinen Fall zu lange einfrieren. Und prinzipiell kann man den Nougat natürlich auch im TM schreddern, aber ich wollt unbedingt kleine Stückchen drin und drum hab ich ihn gewürfelt. War gar nicht so schlimm. Er kam gut gekühlt aus dem Keller und ließ sich prima schneiden. Man könnt ihn auch frisch aus dem Kühlschrank nehmen, wenn man ihn beispielsweise über Nacht reinstellt.

    Solltest du die Tiefkühlvariante ausprobiert haben, meld dich doch nochmal, das würd mich interessieren.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #4

Diese Seite empfehlen