Rumschnitten

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Gitte, 19.01.03.

  1. 19.01.03
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallöchen,
    hier ein Rezept für Rumschnitten, das aber nicht optimal umgestellt ist auf den James. Vielleicht kann jemand da noch verbessern. :roll: :roll:

    Rumschnitten

    6 + 1 Eier
    5 EL warmes Wasser
    250 g Zucker
    250 g Mehl
    1 Msp. Backpulver
    3 Becher Sahne
    2 Vanillesoße ohne Kochen z. B. Dr. Oetker
    1 Pck Butterkekse (Leibniz oder DeBeukelar)
    6 Würfel Palmin
    3 EL Milch
    3 EL Kakao
    4 1/2 EL Puderzucker
    etwas Rum

    Biskuit aus 6 Eiern herstellen:
    Rühraufsatz einsetzen
    Zucker und Eiweiß in den Mixtopf geben.
    3 Min / Stufe 3 rühren.
    20 Sek. vor Ende der Zeit Eigelbe durch die Deckelöffnung in den laufenden Mixtopf dazugeben.
    Mehl und Backpulver zugeben und ca. 20 Sek. / Stufe 1 - 2 unterrühren.
    Teig auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180° ca. 25 Min. backen.

    Für die Creme die 3 Becher Sahne nicht ganz fertig schlagen und dann das Soßenpulver einrühren lassen.
    Anleitung zum Sahneschlagen hatte ich aus dem blauen Buch genommen und einfach mit dem Soßenpulver so lange laufen lassen, bis mir die Creme gefallen hat.

    Für den Schokoüberzug Palmin im Mixtopf zergehen lassen
    Ei, Milch, Kakao und Puderzucker unterrühren. Fertig.

    Den abgekühlten Biskuit mit der Creme bestreichen.
    Darauf kommt dann eine Lage Butterkekse, die mit einem Rum-Wassergemisch getränkt werden können, muss aber nicht sein. Aber deswegen heißen die Dinger Rumschnitten.
    Obendrauf noch den Schokoguss geben und kalt stellen.
    Der Schokoguss hat aber auch ausgekühlt immer noch eine cremige Konsistenz, wird also keine feste Glasur.

    Ist zwar eine Mords-Beschreibung aber eigentlich ein fixer Kuchen, der jedem super schmeckt. Bitte nehmt aber die genannten Butterkekse, wenn ihr tränkt, die Billig-Dinger saugen nämlich nicht so gut, da bleiben die Kekse hart. :cry:
    Den Kuchen kann man sehr gut am Tag vorher zubereiten, dann hat er Zeit um durchzuziehen. :p :p

    LG, Gitte
     
    #1
  2. 24.01.03
    Gitte
    Offline

    Gitte

    :oops: :oops: An alle, die das Rezept der Rumschnitten bereits kopiert haben. :oops:
    Ich hab mich bei den Zutaten für den Schokoguß verguckt. Hab die Mengen korrigiert. Jetzt stehts richtig da. :-?
    LG, Gitte
     
    #2
  3. 19.02.03
    nici
    Offline

    nici Inaktiv

    Hallo Gitte!
    Ich komme aus Österreich und kann mit dem Begriff "Palmin" nichts anfangen. Bitte erkläre mir das näher und gib mir auch die Mengenangabe von 6 Würfeln an. Ist sehr dringend, erwarte nämlich Besuch!
    Liebe Grüße über die Grenze! :lol:
     
    #3
  4. 19.02.03
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallo Nici,
    ich glaube, Palmin ist Kokosfett.
    Ich müsste die Würfel mal auswiegen. Bei uns sieht das aus, wie eine Riesentafel Schokolade, da muss man nur die Stücke abbrechen. Ich versuch bis morgen dir die Menge anzugeben.
    LG, Gitte
     
    #4
  5. 16.03.03
    nici
    Offline

    nici Inaktiv

    Hallo Gitte!
    Muss dir von deinen Rumschnitten vorschwärmen. Ich habe sie
    schon mehrmals gemacht und es war immer ein toller Erfolg. Besonders die eigenwillige Schokglasur kam gut an.
    Hast du noch andere so leckere Rezepte?
    Liebe Grüße, Nici :lol:
     
    #5
  6. 16.03.03
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallo Nici, =D =D
    danke für das dicke Lob. :oops: :oops: Ich will mich hier aber nicht mit fremden Federn schmücken, denn das Rezept stammt von der Mama meiner Schwägerin.
    Nachdem diese Schnitten aber wirklich super-lecker sind, hab ich mal ausprobiert, sie einzufrieren.
    Das klappt wunderbar. Ich frier sie einzeln ein und tau sie dann im Mikro auf, wenn ich nachmittag mal eine freie Minute und Lust auf was Gutes hab. Das dauert etwa 5 Minuten und sie schmecken wie frisch gebacken.
    Ich kann dir den hier geposteten Rahmkuchen ans Herz legen, der kommt auch immer super an und ist schnell und einfach zu machen.
    Wenn ich selber wieder mal ein gutes Rezept gefunden hab, poste ich es hier selbstverständlich für euch alle.
    LG, Gitte
     
    #6
: biskuit, nussfrei, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen