Sägespänekuchen vom Blech

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von nordicute04, 15.11.05.

  1. 15.11.05
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    habe den Kuche heute zum ersten Mal mit dem TM31 ausprobiert.

    Für den Teig:
    250g Butter weich und in Stücke in den TM
    6 Eier
    200g Zucker
    4 Eßlöffel Kakao
    150 g Mehl
    1 Bt. Backpulver

    Mit dem Rühraufsatz alles bei Stufe 4-5 1 Minute rühren.
    Dann auf ein Blech mit Backpapier streichen und gleichmäßig verteilen.
    15-20 Minute bei 170 Grad backen.

    Für den Belag:
    2 Becher Schmand
    2 Becher Schlagsahne
    4 Eßlöffel Zucker
    2 Beutel Vanillecreme Paradies von Dr. Oetker

    Mit dem Rühraufsatz Stufe 4-5, 1 Minute alles gut verrühren.
    Dann auf den ausgekühlten Boden streiche.

    Für die Decke:
    200g Kokosraspeln
    100 g Butter
    100 g Zucker
    in einer Pfanne erhitzen bis es gold-gelb gebräunt ist.
    Gut auf den Teig verteilen.
    Den fertigen Kuchen kalt stellen.

    Ist zwar nicht gerade Low Fat.
    Dafür schell und lecker.
    viel Spaß
    Ute


    :wav:
     
    #1
  2. 15.11.05
    Made
    Offline

    Made

    Halli hallo,

    dein Rezept hört sich super an. Eine Bekannte von mir hat ein Ähnliches schon einmal gemacht und es hat klasse geschmeckt. Sie hatte damals auch erwähnt, das sie den Schmand nicht mitbackt. Auf so ein Rezept habe ich lange gewartet :lol:

    Wird sofort ausgedruckt

    Liebe Grüße Made
     
    #2
  3. 01.05.07
    4Elfenkinder
    Offline

    4Elfenkinder Küchenchaotin

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Hallo,

    hab den Kuchen am Sonntag probieren dürfen und vorhin gebacken; er steht jetzt über Nacht auf dem Balkon und kühlt durch.....hmmmmm!!!!....ich kann's kaum noch abwarten....hab schon genascht ....:kermit:

    Der Schokoboden ist sowas von locker und schmeckt himmlisch, obwohl ich nur ca. 170 g Zucker genommen habe. Gebacken im Backrahmen und die Größe auf den Superbäcker von Tupp** eingestellt; da wird der Boden etwa 3 cm hoch.
    Beim Belag hab ich in Ermangelung des Schmandes einfach 2 Becher saure Sahne rein; das spart nochmal einige Kalorien;)
    Da mein Kochfeld noch kaputt ist, habe ich 100g Kokosraspeln mit 50 g Butter und 50 g braunem Zucker ca. 5 Min. mit Rühraufsatz bei Garaufsatzstufe geröstet. Dabei nicht aus den Augen lassen und ggf. Temperatur zwischendurch etwas zurückstellen. Ergebnis: schöne knusprige zartbräunliche Kokosraspeln. Diese halbe Menge reicht m.M.n. auch ... dann bröselt beim Essen nicht so viel runter.

    Ich kann Euch den leckeren Kuchen nur empfehlen und mußte ihn daher unbedingt mal hochholen.
     
    #3
  4. 01.05.07
    samafe
    Offline

    samafe

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Hallo,

    der kuchen hört sich ja total lecker an. meint ihr ich kann einfach die zutaten halbieren und dann in einer springform backen?
    ein blechkuchen is uns immer viel zu viel....


    wünsch euch einen schönen sonnigen mai-feiertag!

    lg
    sabine
     
    #4
  5. 01.05.07
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Probier es doch aus und berichte! Aber es müsste gehen - wenn dir die Menge ausreicht?
    Ute
     
    #5
  6. 01.05.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Hallo Ute
    Dein Rezept hört sich gut an aber meine Frage:kann ich statt der fertigen Vanillecreme auch selbstgemachten Vanillepudding nehmen?
    Ich lese nähmlich gerade das Buch .Die Suppe lügt ,da vergeht Dir alles mit den Fertigprodukten.
    Viele Grüße Eva
     
    #6
  7. 01.05.07
    4Elfenkinder
    Offline

    4Elfenkinder Küchenchaotin

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Hallo Eva,

    das geht sicher. Mach doch Deinen Vanillepudding etwas dicker und rühre dann den Schmand/Saure Sahne drunter. Bei Bienenstich-Füllungen usw. wird's ja ähnlich gemacht. :)
    Die Schicht wird ja nun auch nicht so extrem hoch auf dem Kuchen aufgetragen; da läuft sicher nix davon.

    Mein Kuchen nach Original-Rezeptur war übrigens sehr lecker! Je länger er steht, desto besser zieht er durch ....... aber, er wird wohl das nächste Morgenlicht nicht überleben ;):coffee2:.......
     
    #7
  8. 01.05.07
    marmorata
    Offline

    marmorata

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Hallo Sabine ;
    Ich halbiere immer die Zutaten von Blechkuchen für meine 26er Springform. Das hat bis jetzt ohne Ausnahme funktioniert.
    Ein Blech ist für uns auch immer zuviel.
     
    #8
  9. 02.05.07
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Danke meinen Vorredner. Ich selbst habe das mit selbst gemachten Pudding noch nicht ausprobiert - aber wie die siehst andere schon.
    Deshalb schließe ich mich meinen Vorschreibern an.

    Lasst es euch weiter schmecken!
    ute
     
    #9
  10. 02.05.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Hallo
    dann werd ichs halt mal versuchen.
    Viele Grüße Eva
     
    #10
  11. 03.03.08
    Chrispi
    Offline

    Chrispi

    AW: Sägespänekuchen vom Blech

    Hallo.
    Habe Freitag diesen Kuchen gemacht. Heute( Montag) ist nix mehr da.Der kommt auf die Lieblingskuchenliste!! Hatte aber nur 1 Becher Schmand und hab dann Quark dazu genommen außerdem waren auch die Kokosflocken zu wenig und dann hab ich gehobelte Mandeln dazu gegeben . Oberlecker!! Danke für das Rezept!
     
    #11
  12. 11.10.08
    mamamanu
    Offline

    mamamanu

    Hallo,

    habe heute deinen Sägespänekuchen gebacken. War super schnell und einfach gemacht und eigentlich war der ganze Kuchen morgen für unser Weinfest bestimmt. Wir konnten uns aber nicht beherrschen und haben schon mal ein paar kleine Stückchen genascht. Lecker - den gibts bestimmt öfter mal. Danke für dein Rezept :finga:
     
    #12
  13. 15.10.08
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Varianten zum Rezept

    :cool:Hallo Ute,
    dein leckeres Rezept kenne ich auch, aber noch mit diesen Varianten.
    Den Teig ohne Kakao backen und dafür die Paradiescreme in Schoko.
    Den Teig wie gehabt mit Kakao backen und dann die Paradiescreme in Stracchiatella. Beides genauso schmeckerfatzlecker wie deine Variante.




    Wenn es drausssen stürmt und schneit, ganz egal, es ist Wunderkesselzeit.:colors:
     
    #13
  14. 15.10.08
    Poison2802
    Offline

    Poison2802

    Ist das der von Wörth 2007 ?

    Hallöle,

    weiss einer der damals anwesenden, ob das DER Sägespänekuchen ist, den ihr damals im Sommer 2007 in Wörth auf dem Kochtreffen /Infotreffen gemacht hattet ?
    Der war sooo toll, nur leider hab ich das Rezept beim Umzug ins Haus verschludert... :-(
    Wäre toll wenn er das wäre.
    Speichere es aber auf jeden Fall mal ab und werde es testen.
     
    #14
  15. 22.01.11
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallöle,
    wollte das Rezept mal wieder hochschubsen, habe heute die Hälfte in einer Springform gebacken und obendrauf noch Schokoglasur gegeben. Was soll ich sagen, wie immer lecker.:rolleyes:
     
    #15

Diese Seite empfehlen