Saftgulasch von Ginevra

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von jutta76, 04.10.11.

  1. 04.10.11
    jutta76
    Offline

    jutta76

    Da ich keinen Crocky sondern einen 9 in 1 hab, hab ich mir erlaubt das Rezept dafür umzuschreiben. Darf ich das? Hier ist das Originalrezept: http://www.wunderkessel.de/forum/crockpot-rezepte-fleisch-fisch/70990-gulaschrezept.html

    Saftgulasch:

    2 kg Rindergulasch
    1.5 kg Zwiebeln in Wuerfeln
    30g Butter
    2 EL Oel
    250 ml Bruehe
    4 El Paprika edelsuess
    3 EL Tomatenmark
    1 gestr. EL Majoran getrocknet
    Pfeffer, Salz
    2-3 EL Schmand

    Menü "Fry" ("Anbraten") auswählen und 30 Minuten einstellen.

    Fleisch in Würfel schneiden und mit Butter in den Morphy geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen. Anbraten.

    Gewürfelte Zweibeln dazu geben. Sie sollen weich sein, ohne dabei gebraeunt zu sein.
    Paprika und Tomatenmark, sowie Pfeffer und Salz hinzugeben und mit der Bruehe abloeschen.

    Menü "Stew" ("Schmoren") auswählen und 2 Stunden einstellen.

    Danach "SlowCook" ("Schongaren") auswählen, d. h. die Zeit auf mindestens 5 Stunden einstellen, damit er schonend gart (sonst wählt er automatisch das "Stew"-Programm). Und dann nach Bedarf anhalten (nach ca. 3 Stunden).

    Einmal durchrühren und Majoran hinzugeben.

    Menü "Stew" ("Schmoren") auswählen und nochmal 1 Stunde einstellen.

    Kurz vor dem Servieren den Schmand hinzugeben und durchruehren.

    Ich probiers am Wochenende aus und werde berichten, wie es schmeckt.
     
    #1
  2. 10.10.11
    jutta76
    Offline

    jutta76

    Das Rezept passt genau so wie es ist! Das Gulasch war sehr lecker und das Fleisch war wunderbar zart. Auf den Sauerrahm hab ich verzichtet, war meiner Meinung nach nicht mehr nötig und ich hab ein klein wenig scharfen Paprika mit rein getan. Dazu gabs Semmelknödel aus dem Varoma.
     
    #2
  3. 03.11.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Jutta,

    vielen lieben Dank für dein tolles Rezept.
    Bekommst von mir 5 Sterne.
    Habe es gestern den Tag über schmurgeln lassen und abends haben wir es mit Kartoffeln und Rotkohl gegessen.
    Es war hammermäßig lecker.
    Das nächste mal werde ich das Rezept halbieren. Dann reicht es immernoch für 2 Tage.
    Heute gibt es Spätzle und Salat dazu, den Rest friere ich für nächste Woche ein.
     
    #3
  4. 04.11.11
    Boulie
    Offline

    Boulie

    Hallo Jutta,
    bin gerade auf Dein Rezept gestoßen.
    Bin ganz frische Morphybesitzerin ,sehe ich das richtig das der Gulasch dann 8 1/2 Stunden quasi "kocht" ?

    Lg Boulie
     
    #4
  5. 05.11.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Jutta,

    hihihi, das werde ich auch immer gefragt. Es kann doch nicht gut sein, wenn Dinge so ewig lange kochen.
    Aber nein, das Gulasch kocht ja nicht nonstop.
    Beim Schongaren wird es nur erwährmt nicht gekocht.
    Habe das Gulasch ja die Tage gemacht und kann es nur empfehlen, es war super mega lecker. Haben 2 Tage davon gegessen und dann konnte ich noch eine super Portion einfrieren.
    Viel Spaß beim nachkochen.
     
    #5
  6. 14.11.11
    powerpudel
    Offline

    powerpudel

    Suuuperlecker!

    Habs auch probiert, allerdings hab ich Fleisch und Zwiebeln angebraten, bis ich genügend Röstaromen hatte. Dann Gewürze und Flüssigkeiten dazugegeben und auf 5 Std. Schongaren geschaltet. Dann mit süsser Sahne abgeschmeckt. Fleisch weich, würzig - lecker.
     
    #6

Diese Seite empfehlen