saftig aromatischer Quarkstollen mit Früchten - ohne Orangeat und Zitronat

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von CoffeeCat, 05.12.09.

  1. 05.12.09
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo zusammen,

    habe ein tolles Stollenrezept mit Quark und Früchten entdeckt und für den Kessel mit kleinen Änderungen umgeschrieben.

    Der Stollen ist sehr saftig und wir haben natürlich gleich mal ein Stückchen probiert, bevor wir ihn jetzt durchziehen lassen. Aber ich fürchte, der hält nicht lang :rolleyes:

    Saftig aromatischer Quarkstollen mit Früchten ohne Orangeat und Zitronat

    Zutaten:
    100 g Sultaninen oder Rosinen
    150 g - je 50 g getrocknete Früchte (Pflaumen, Aprikosen, Birnen, Cranberry’s, etc.)
    50 g Walnusskernhälften
    50 g Haselnusskerne
    80 ml Zwetschgenwasser
    125 ml Milch
    1 Würfel Hefe
    20 g Honig
    1 Vanilleschote
    Schale einer unbehandelten Zitrone
    100 g Zucker
    150 g Quark
    1 Prise Salz
    500 g Mehl
    375 g weiche Butter
    Puderzucker zum Bestäuben


    Zubereitung:
    Sultaninen oder Rosinen abspülen und trockentupfen.
    Getrocknete Früchte (ich hatte Birnen, Mangos und Aprikosen) in den Mixtopf und auf gewünschte Größe schreddern.


    Ich habe auch die Haselnusskerne noch grob gehackt, wie man's lieber mag.

    Sultaninen/Rosinen, den geschredderten Früchtemix und Nüsse mit dem Zwetschgenwasser gut vermischen und mehrere Stunden (besser über Nacht) ziehen lassen.

    Hefe, Honig und Milch in den Mixtopf geben, 37 Grad, Stufe 2, 2 Minuten.
    20 Minuten gehen lassen (die Hefemilch kommt dann schon fast bis zum Deckel hoch).


    Mark der Vanilleschote, abgeriebene Zitronenschale, 100 g Zucker, Quark und Salz zu der Hefemilch geben,
    37 Grad, Stufe 2, 2 Minuten.


    Mehl und 125 g Butter in Stücken dazugeben, 3 Minuten Knetstufe, ggf. mit dem Spatel nachhelfen.
    20 Minuten im Topf gehen lassen.


    Teig im Topf ein bißchen nach unten drücken und die Früchtemischung in den Kessel geben, 3 Minuten Knetstufe.
    Keine Sorge, die Früchte haben alle im Teig Platz, ggf. mit dem Spatel immer wieder mal nachhelfen.


    Teig auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben, ggf. nochmal mit der Hand nachkneten.

    Zu einem Rechteck ausrollen und von der Längsseite her aufrollen (mit der Vorgehensweise behält der Stollen die Form).
    Dann mit Hilfe einer Teigrolle der Länge nach eine Vertiefung in den Teig drücken und die linke Seite leicht versetzt auf die rechte Seite schlagen.
    20 Minuten gehen lassen.


    Backofen auf 175 Grad vorheizen (Umluft 150 Grad).

    Stollen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Bachblech ca. 1 Stunde backen.

    250 g Butter schmelzen.

    Den Stollen noch heiß damit bestreichen und mit drei Essl. Zucker (nicht Puderzucker!) bestreuen.

    Nach ca. 30 Minuten den Vorgang noch zweimal wiederholen, dann aber statt Zucker Puderzucker verwenden.

    Auskühlen lassen und an einem kühlen Ort durchziehen lassen.

    Wünsche viel Spaß beim Ausprobieren

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #1
  2. 09.10.14
    Ca-Ro
    Offline

    Ca-Ro

    Hallo CoffeeCat
    möchte gerne dein Rezept ausprobieren. Was würdest du statt in "Zwetschgenwasser einweichen" der Früchte empfehlen, da bei uns kleine Kinder mitessen? Saft im Stollen find ich auch nicht der Hit.
    Deine Einstellung ist ja nun schon lange her, viell. (hoffe) liest du es ja noch.
     
    #2
  3. 09.10.14
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Ca-Ro!

    Danke für das Hochschubsen des Rezepts. Hört sich ja nicht schlecht an...

    Nimm doch Obstsaft Deiner Wahl. Ist ja zum Einweichen und nicht direkt für den Stollenteig.

    Würde Fruchtsaft mit sehr hohem Fruchtanteil nehmen - halt Kirschsaft, Traubensaft hell oder dunkel, Apfelsaft, Aprikosensaft oder Orangensaft. Wenn sich die Früchte damit schön vollsaugen, hast Du doch auch Aroma.

    Oder Du aromatisierst die Menge an Wasser mit Flüssigaroma - gibt es ja auch in Kirsch.

    Evtl. ginge ja auch Sirup, wo Kaffee mit aromatisiert wird.
     
    #3
  4. 09.10.14
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Ca-Ro,

    jetzt ist mir Saint-Louis zuvorgekommen ;)
    Ich hätte dir jetzt auch zu Fruchtsaft, vorzugsweise naturtrübem Apfelsaft oder Orangensaft geraten.
    Damit kriegst du bestimmt ein sehr gutes Fruchtaroma in den Stollen.
    Das Rezept steht bei mir dieses Jahr auch wieder auf dem Zettel.

    Wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #4
    Saint-Louis gefällt das.
  5. 13.10.14
    Ca-Ro
    Offline

    Ca-Ro

    Danke für´s Antworten. Meine Früchte für´s Früchtebrot tränke ich auch in Saft (wegen der Kinder). Für den Christstollen probier ich mal Wasser und Christstollengewürz aus, hab ich grad entschieden.
     
    #5
  6. 13.10.14
    Ca-Ro
    Offline

    Ca-Ro

    Sorry, meinte natürlich den Quarkstollen ;)
     
    #6

Diese Seite empfehlen