Anleitung - Saftiger Schoko-Nußkuchen ohne Mehl

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Apfelkeks, 21.10.08.

  1. 21.10.08
    Apfelkeks
    Offline

    Apfelkeks Inaktiv

    Hier mein allererster Beitrag meines ersten
    :wav:

    Schololaden-Nusskuchen ohne Mehl


    Vorbereitungszeit 30 min
    Zubereitungszeit 50 min

    Für 8 Personen


    Butter zum einfetten
    150 g brauner Zucker
    225 g Butter
    4 Eier getrennt
    200 Bitterschokolade
    230 g mandeln
    2 1/2 EL Puderzucker

    für die Chantilly-Sahne zum Servieren
    300ml Schlagsahne
    einige Tropfen Vanillearoma
    2 EL Puderzucker

    eine runde Kuchenform 23 cm Durchmesser leicht einfetten. Backofen auf 150 *C

    Die Arbeitsschritte habe ich alle in Sichtkontakt mit den Zutaten gemacht, daher habe ich keine Angaben für Stufe oder Zeit.
    Der Kuchen ist trotzdem super geworden.

    1.) Eiweisse mit Schmetterling steif schlagen, Puderzucker vorsichtig einrühren und alles in eine extra Schüssel umfüllen.

    2.)Schokolade und Nüsse mahlen und auch in eine extra Schüssel füllen.

    3.)Zucker und Butter im Mixtopf zu heller lockerer Masse schlagen und die Eingelbe einrühren, bis es eine homogene Masse ergibt.

    4.) Die Eiweissmasse einrühren, bis keine weißen Streifen mehr zu sehen sind.

    5.) Schokolade und Nüsse dazugeben und nochmal kräftig durchrühren.

    ca. 50 min bei150 Grad backen, kann auch länger gehen. Fertig ist er, wenn er sich leicht eindrücken lässt und der Teig wieder "zurückfedert".
    Der Kuchen sieht hübsch aus und schmeckt noch besser, wenn man ihn mit der Sahne dekoriert und eventuell noch ein paar Trauben daneben legt.
     
    #1
  2. 13.04.12
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    wollte diesen Kuchen mal ausprobieren - und er ist mir nicht gelungen:-(
    Vielleicht lag es an folgenden Dingen
    1. ich hatte die kastenform nicht eingefettet, weil es eine form war, die man normalerweise nicht einfettet
    2. ich hatte zuerst die Mandel-Schoko-Mischung untergerührt und dann erst das Eiweiß untergezogen
    3. ich habe den Ofen ein oder zweimal geöffnet:rolleyes:

    Der Kuchen ging toll auf und ist dann in der Mitte eingefallen. Als ich ihn stürzen wollte, brach er auseinander und ich sah, dass er doch noch nicht ganz durchgebacken war.

    Jetzt habe ich folgendes gemacht:
    den Kuchen aus der Form geholt, die Stücke in eine Auflaufform und nochmal 15 Min. bei 150° getrocknet;)
    Daraus mache ich nun ein Schichtdessert - mit Quark/Mascarpone und evtl. noch Früchten.
    Wegwerfen wollte ich ihn nicht, denn was ich versucht hatte, war total lecker:p
     
    #2
  3. 15.04.12
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,
    was soll ich euch sagen - das Dessert war oberspitzenmässig lecker!!! Ich versuche es noch mal aufzuschreiben:rolleyes:
     
    #3

Diese Seite empfehlen