Salzarme Rezepte wegen Bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Sonstiges" wurde erstellt von LanaMcDeen, 14.04.14.

  1. 14.04.14
    LanaMcDeen
    Offline

    LanaMcDeen

    Hallo ihr Lieben Hexen,

    bei mir wurde Bluthochdruck festgestellt. Mein Schnitt liegt bei 180/110.. Tabletten habe ich bekommen, nun soll ich mich ein wenig salzärmer ernähren.
    Bisher habe ich nur aufs Fett gesehen und schön weiter meinen gekochten Schinken gegessen. Laut einer Tabelle im Netz darf ich den nun gar nicht mehr Essen.

    Ich bin also um jede erfahrene Hexe dankbar, die tipps, tricks und Rezepte für mich hat.

    Danke

    LG
     
    #1
  2. 14.04.14
    zauberzwerg
    Offline

    zauberzwerg

    Hallo Lana,
    ich abonniere hier mal die Kommentare.. Bin gespannt ob ein anderes Hexlein Tipps hat..
    Ich kann leider nicht wirklich was konstruktives beitragen fürchte ich, habe aber auch das Problem mit Blutdruck..
    Als der das erste mal festgestellt wurde, hat der Hausarzt zu mir auch gesagt ich soll weniger Kaffe trinken und weniger Salz verwenden.. Das fand ich super lustig, weil Kaffee habe ich wenn dann nur als Espresso getrunken (allerdings mit Milch), nur einen am Tag und trinke schon seit über einem Jahr keinen mehr, weils mein komischer Bauch einfach nicht haben kann.. hmpf..
    Salz wenn ich beim eigenen Kochen noch weiter sparen soll, weis ich nicht wie ich das machen soll.. Das letzte Würzmittel das bei mir zum Einsatz kommt ist Salz, ich brauche ganz wenig davon, und reagiere sehr empfindlich auf alles was für meinen Geschmack zu viel gesalzen ist.. Wenn ich mal in einer Wirtschaft ein Gericht nachsalzen muss, reicht die Salzbüchse für einen 4er Tisch an diesem Abend garantiert nicht aus..
    Aber die von dir erwähnte Liste muss ich mir glatt mal ansehen.. Mal schauen ob dann noch was übrig bleibt, was ich noch essen darf..
    LG aus Bayern
    Zauberzwerg
     
    #2
  3. 14.04.14
    LanaMcDeen
    Offline

    LanaMcDeen

    huhu, da bin ich ja froh, dass ich nicht alleine bin.

    Ich allerdings mache eigentlich immer viel salz ans essen. daran muss ich mich erst mal gewöhnen... :-(
     
    #3
  4. 14.04.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo ihr beiden,

    lt. Aussage unseres Hausarztes kann man gar nicht so viel Salz einsparen, dass es den Blutdruck wirklich beeinflussen würde. Es hilft nur Ausdauersport, weniger Streß und "normale" ausgewogene Ernährung - genauso ist es mit dem "ach-so-schlimmen" Cholesterin (Buchtipp dazu: http://www.amazon.de/dp/3776622776/?tag=wunderkessel-21 )......

    Wenn man wirklich sehr viel Salz "braucht", damit einem das Essen schmeckt, können Kräuter und andere Gewürze (Chili, Ingwer, Pfeffer, Zitrone, Zimt, usw.) helfen.....man muss sich (und seinen Geschmacksnerven) auch Zeit geben, anders (bewusster und intensiver) schmecken zu lernen....

    LG
    Pebbels
     
    #4
  5. 15.04.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich würde mal sagen-Schilddrüse genauer untersuchen lassen- Nieren checken lassen..
    viele Schilddrüssler haben Bluthochdruck.. durch eine Nicht gut eingestellte Schildi..

    gruss Uschi
     
    #5
  6. 15.04.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Huhu,

    was mir grad noch einfällt, wir essen seit ca. 1/2 Jahr bewusst deutlich weniger Fleisch und Wurst (1-2x die Woche max) - seitdem fällt mir ganz stark auf, wie salzig Wurst und andere Dinge schmecken.....und als Tipp für den "Umstieg" bzw. die Reduzierung von Salz: einfach mal ganz andere Dinge kochen als sonst - gerade bei asiatischen Gerichten (die man evtl nicht soo oft isst) mit Ingwer/Zitronengras/Kokosmilch usw. fällt weniger Salz bei weitem nicht so auf als bei "Standardgerichten".

    LG
    Pebbels
     
    #6
  7. 15.04.14
    LanaMcDeen
    Offline

    LanaMcDeen

    danke ihr lieben für die tipps... Schilddrüse und andere Organe laufen rund bei mir.. gesund wie ein Pferd ausser der Blutdruck. Bei mir liegt der Blutdruck auch noch in der Familie. Und Pebbels, ich halte es ähnlich mit dem fleisch und wurstverzehr. Wir essen nur noch am Wochenende davon, unter der Woche vegetarisch, ich spare auch ordentlich dadurch ein. Ich bin aber ein salzliebhaber und bisher habe ich immer sehr viel davon rein gemacht, egal was es gab. Mein Allrounder.. fühl mich deswegen ein wenig verloren... und das eklige Gefühl von den nasebluten dass wie blöd raus geschossen kam ( und leider ab und an wieder passiert) und da komische gefühl mit dem druck und der angst, was nun kommen mag, machen mich ein wenig unruhig..
     
    #7
  8. 16.04.14
    zauberzwerg
    Offline

    zauberzwerg

    Hallo Ihr Lieben!
    Vielen Dank für Eure Antworten :love5:
    Bei mir läuft die Schilddrüse garnicht rund.. Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, die Medikamente sind bis jetzt jedes Jahr angepasst worden.. Allerdings hatte ich immer gedacht dass man Blutdruck nur bei einer Überfunktion kriegt.. Bei mir wird die Unterfunktion immer größer..
    Fleisch und Wurst esse ich momentan verhältnismäßig viel, weil ich irgendwie mein Eisweiss zusammenkriegen muss.. Ich kann darf soll (wie auch immer) wegen der Allergie auf Milchprodukte achten (alle tierischen Milchprodukte, weil in jeder tierischen Milch Casein drin ist) und da bleibt dann für jemanden der zum Frühstück Joghurt und Mittags Käse gegessen hat nicht mehr all zu viel übrig.. Mit Soja habe ich auch langsam getan, weil ich nicht riskieren wollte dass da auch noch eine Allergie entwickelt wird.. Also fiel auch der Joghurt größtenteils flach.. Aber die Wurst ist das einzige was bei mir dann wirklich richtig gesalzen ist.. Das Fleisch mariniere ich im Regelfall selber, mit Gewürzen und nur minimal Salz sonst schmeckt es mir wieder nicht..
    Lana mir geht es wie dir, bei mir sind auch die Nieren gecheckt worden, alles traumhaft, ohne Befund.. Aber der BD ist zu hoch.. Familienerbe sei Dank.. Das hab ich gleich von beiden Seiten mitbekommen.. Als kleines Andenken sozusagen :)
    Ich finde es erschreckend, dass bei 85% der Bluthochdruckpatienten keine medizinischen Gründe vorliegen aber deren BD trotzdem viel zu hoch ist..
    Irgendwie blöd das..
    Ich wünsche Euch einen schönen Tag
    Schöne Grüße
    Zauberzwerg
     
    #8
  9. 16.04.14
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    schau mal: Eiweiß - ein Grundkurs für Veggies
    Da sind pflanzl. Lebensmittel mit hohem Eiweissgehalt aufgeführt.
    Bei Schilddrüsenproblemen (und dazugehöriger Tabletteneinnahme) sollte man Soja allerdings meiden,
    weil die Isoflavone die Funktion der Schilddrüse hemmen und die Wirkung der Tabletten beinflussen.


    Wie Pebbels schon erwähnte, rate auch ich zu Ausdauersport (Betonung auf Sport - nicht nur Bewegung - raus aus der Komfortzone:cool:)
    und Abbau eventuellen Übergewichtes. ;)

    Blutdruck natürlich senken - 5 Empfehlungen der Deutschen Herzstiftung e.V.

    Zur Ausgangsfrage:
    Bei sämtlichen selbstzubereiteten Rezepten hat man die Salzzufuhr selber im Griff,
    sofern man gekaufte Salzbomben wie Brot, Wurst, Schinken, Leberkäse, Fertigprodukte, Päckchen etc. meidet. =D


     
    #9
  10. 20.04.14
    LanaMcDeen
    Offline

    LanaMcDeen

    kaffehaferl, das mit dem Sport ist klar. aber erst mal brauch ich einen Blutdruck der beim toilettengang nicht gleich wieder auf 200/100 ist. Nächste Woche erst mal zum Arzt berichten vom Wochnende und dann hab ich auch bald meinen Ergo Termin bei dem die Belastung getestet wird. Wenn ich dann bescheid weiß werde ich wieder Sport machen. Vorher traue ich mich nicht...
     
    #10
  11. 20.04.14
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo LanaMcDeen,

    versuch doch mal ganz langsam die Salzmenge zu reduzieren, also ganz allmählich und in kleinen Mengen. Dadurch fällt die Umstellung nicht so schwer.

    Salz durch andere Gewürze zu ersetzen ist auch eine gute Lösung.
    Besonders bei Suppen und Brühen ist Liebstöckel ein guter Salzersatz.
     
    #11
  12. 21.04.14
    LanaMcDeen
    Offline

    LanaMcDeen

    huhu merlinchen... das habe ich nun schon gut i griff... Kartoffeln schmecken ohne erstaunlicherweise trotzdem gut... hihi Nudeln und reis hab ich noch nicht versucht... aber ich denke die gehen auch.. Dafür würze ich nun nicht mehr mit dem Handgelenk sondern mit eine Teelöffel, wenn ich salz irgendwo dran mache. waage geht auch schön runter, also ich bin grad zu frieden.
     
    #12
  13. 21.04.14
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo LanaMcDeen,

    bei Nudeln nehme ich auch weniger Salz als allgemein angegeben.

    Einzige Ausnahme sind asiatische Nudelsorten, wie Reisnudeln, Sobanudeln oder Udon-Nudeln, die werden ganz ohne Salz gekocht.
    Soba- o. Udon-Nudeln sind Nudelsorten, die fast wie Spaghetti aussehen.

    Alternativ gibt es ja inzwischen schon „gewürzte“ Nudeln im Handel – aber Vorsicht – bei vielen schmeckt man die Gewürze gar nicht heraus. Die Bärlauch-Nudeln, die ich letzte Woche von Lidl geholt habe, waren aber sehr aromatisch.

    Reis, Kartoffeln und Nudeln lassen sich auch gut in Gemüsefond garen.
    Davon bleibt beim Kochen im TM ja immer etwas übrig. Heiß in Gläser abgefüllt und im KS gelagert, hält er sich recht lange.

    Reis koche ich eh am liebsten in Brühe, so bekommt er einen besseren Geschmack.
    Nur in Wasser und ohne Salz schmeckt er überhaupt nicht.

    Ich verwende auch keine Gewürzpasten hier aus dem Forum, weil sie mir zuviel Salz enthalten (dient der Konservierung und muß daher sein).
    Stattdessen trockne ich anfallende Gemüseschalen und welkes Gemüse im Ofen. Fällt ja immer mal an. Bei Bedarf zu Pulver mahlen.
     
    #13
  14. 21.04.14
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo,VORSICHT! vor allen Fertiggerichten, die enthalten an sich schon meist sehr viel Salz. Schaut mal nach!
     
    #14
  15. 21.04.14
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo wrigda,

    ich meinte keine Fertiggerichte, sondern die puren Nudeln.
     
    #15
  16. 21.04.14
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo Ihr Lieben,

    wie ja schon angedeutet wurde, sprechen nur 2% aller Hochdruckpatienten auf Salz an. Auch das Messen ist so eine Sache: Vor lauter Aufregung, er könnte schon wieder zu hoch sein, steigt er beim Arzt automatisch. Das Ganze nennt man "Weißkitteleffekt". Also sicherheitshalber mit einem guten Gerät daheim messen und protokollieren.
    Ausdauersport (z.B. Nordic Walking) ist ideal, um selbst etwas zu tun. Und was auch oft vergessen wird: reichlich trinken. Wenn das Blut dünner ist, dann kann es besser fließen.
    Für die Elastizität der Blutgefäße kann man auch einiges tun: Low Carb- Ernährung ist da sehr hilfreich (also reichlich Eiweiß und Fett, wenig Kohlenhydrate) Bevor diese "neuen" wissenschaftlichen Erkenntnisse bis in jede Arztpraxis vorgedrungen sein werden, müssen wir uns sicher noch gedulden.:rolleyes: Bis dahin hilft es nur, sich selbst zu helfen.
    Auch frisches ausgereiftes Obst und Gemüse ist hilfreich wegen der darin enthaltenen Antioxidantien.
     
    #16
  17. 22.04.14
    zauberzwerg
    Offline

    zauberzwerg

    Hallo Haferl,
    vielen Dank für Deine Mühe, den ausführlichen Beitrag und Deine Links.. :wave:
    Ich habe mich am Wochenende mal kurz reingeklickt, zu mehr war leider keine Zeit..
    Muss die Tage nochmal genauer schauen was genau ich von den angegebenen Sachen dann essen darf, essen kann und dann letztendlich auch vetrage.. Wird genauso ein ausprobieren sein wie alles andere momentan auch.. :confused:
    Sport mache ich zwei bis drei mal die Woche, leider beeindruckt das mein Gewicht in etwa so viel wie wenn ich aufpasse was ich esse und wie viel.. Nämlich in etwa marginal bis garnicht.. :rolleyes:
    Aber das Gewicht ist momentan das wo ich mir am wenigsten Gedanken mache, erst mal muss mein Bauch wieder in Ordnung kommen..
    @Merlinchen, ich habe mir bei Dir den Tipp mit den Gemüseschalen abgekupfert und denke ich werde das auch mal versuchen.. Wobei ich auch bei einigen Pasten hier das Problem habe, dass ich nicht viel davon nehmen kann, weil mir das Essen sonst zu salzig wird.. Einen besonders ausufernden Einsatz habe ich da also auch nicht.. Ich würze im allgemeinen gerne mit Brühpulver, muss glatt mal gucken wie viel Salz da so drin ist.. Da bin ich gespannt..
    Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die Woche,
    vielen Dank für die Tipps die Ihr für uns habt
    und für die Mühe, das hier niederzuschreiben!
     
    #17
  18. 22.04.14
    Chefine
    Offline

    Chefine

    Hallo Lana und Zauberzwerg,

    Holt euch mal die Apothekenumschau 15.4.2014 da ist was über Bluthochdruck drinne.

    LG Andrea
     
    #18
  19. 22.04.14
    zauberzwerg
    Offline

    zauberzwerg

    Hallo Chefine,
    Danke für den Hinweis, ich schau auf jeden Fall dass ich sie kriege.
    Lg
    Zauberzwerg
     
    #19
  20. 22.04.14
    Kuegelchen
    Offline

    Kuegelchen

    Hallo!

    Meine Erfahrung: Geschmack ist Trainingssache ;) Ok, dass einem wirklich übel von etwas wird, kann man sich nicht abgewöhnen, aber alles andere ist nur Gewohnheit [Allergien natürlich auch außen vor]. So hab ich mir die aus dem Elternhaus mitgebrachte Salz-und-Glutamat-"Sucht" eigenständig abgewöhnt und kann inzwischen überhaupt erstmal auch den Geschmack von mildem Essen wahrnehmen und wertschätzen :) Die Umgewöhnung hab ich als bewusste Entscheidung von jetzt auf gleich vollzogen und fand es am Anfang (4 Wochen) erstmal unlecker: Komplett auf Salz und Gewürzmischungen verzichtet und nur mit frischem Knoblauch und "Einzelgewürzen" gewürzt. Dann hab ich langsam wieder etwas Salz benutzt und bin jetzt auf einem Wohlfühllevel, was sämtliche Grenzwerte unterschreitet - und hab dabei den Nebeneffekt, dass mir frisch zubereitetes Essen viel besser schmeckt als vor der "Kur" - und Essen mit Fertigbestandteilen gar nicht mehr ;) Hat sich gelohnt, finde ich :)

    Viele Grüße!
     
    #20

Diese Seite empfehlen