Sammelthread: FEELINA Tipps und Tricks beim Bügeln!!

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Wickie, 21.01.09.

  1. 21.01.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    :)

    Hallo!!

    So, ich mache dann mal den Anfang, obwohl ich noch keine Erfahrung im täglichen Bügeln mit der Feelina habe und leider im Moment noch nichts dazu beitragen kann.:-Occasion9:

    Aber ich hoffe auf viele gute Tipps und Tricks im Umgang mit der Feelina und das alle Hemden faltenfrei gebügelt werden:finga: .

    LG
    Isi
    :wav:
     
    #1
  2. 21.01.09
    clemmi
    Offline

    clemmi

    Hallöchen.......:hello2:

    Hier schon der erste Tipp:

    Die Aufheizzeit der Feeline verkürzt sich erheblich, wenn man gleich heisses Wasser einfüllt.
     
    #2
  3. 21.01.09
    clemmi
    Offline

    clemmi

    .....und gleich der zweite Tipp:

    Die Felina soll regelmässig gespült werden, wenn man Leitungswasser zum Bügeln benutzt.
    Ich habe mir angewöhnt, dass 4-wöchentlich zu machen - jeweils am Anfang des Monats.
    So kann man sich das leicht merken und vergisst es auch nicht.
     
    #3
  4. 21.01.09
    clemmi
    Offline

    clemmi

    ....ich habe das Bügeln der Hemd-und Blusenärmel ohne Bügelfalte schonmal in einem anderen Thread beschrieben und mal schnell hier reinkopiert:

    Man nimmt die Manschette des Oberhemdes oder der Bluse und knickt diese dann um, so dass der Ärmel unten geschlossen ist. Dann legt man das Bügeleisen auf die Seite und schiebt das oben in den Schulterbereich des Ärmels und legt es ab und schiebt etwas Stoff ganz über das Eisen (damit der Dampf dort nicht entweichen kann und ich mir die Hand nicht verbrühe). Dann fasse ich mit der einen Hand die umgeklappte Manschette, mit der anderen Hand gebe ich Dampfstösse in den Ärmel und ziehe gleichzeitig wieder mit der anderen Hand den Ärmel straff.
    Das 2 - 3 x und der Dampf durchströmt den Ärmel und alles ist glatt.

    Ich hoffe, dass die Beschreibung einigermassen verständlich ist.;)
     
    #4
  5. 21.01.09
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hier ein Tipp von mir:

    Ins Staufach vom Bügeleisen eine ausgediente Zahnbürste legen, so kann man immer mal schnell vor dem Bügeln die Sohle säubern.
    Da sammeln sich ganz schön viele Flusen =D
     
    #5
  6. 21.01.09
    Alphaschnecke
    Offline

    Alphaschnecke

    Hallo,

    hier einer von mir:

    zum leichteren Oeffnen des Wassertanks beim Nachfuellen,

    Dampfknopf druecken und gleichzeitig den Verschluss des Wassertanks aufdrehen.......VORSICHT es kann noch heisser Dampf entweichen.

    Die Tippsammlung gefaellt mir, ist eine Klasse Idee :p:p:p
     
    #6
  7. 21.01.09
    nepolein
    Offline

    nepolein

    Halloeleeeeeeeeee....
    super Fred !!!!!!!!!!
    Den Tipp mit der Zahnbuerste finde ich prima. Ich habe mich naemlich am Montagabend ganz schoen erschrocken als die Beraterin die Sohle abnahm :)
    Bis dahin wußte ich nicht, das da alte Fasern ansammeln.
    Also in diesem Sinne... macht weiter so.
    lg nepolein
     
    #7
  8. 21.01.09
    Maunic
    Offline

    Maunic

    Hallo an Alle,

    beim Bügeln die Knopfleiste bei Hemden oder Blusen auf links drehen, zwei mal "drüber-dampf-bügeln" und fertig. Das erspart das "dazwischengebügele" bzw. die Aufblasfunktion (hoffentlich versteht Ihr was ich meine;)).

    Das Wasser lässt sich auch schneller mit einem kleinen Trichter einfüllen.

    Feelina-begeisterte-Grüße

    Maunic
     
    #8
  9. 21.01.09
    clemmi
    Offline

    clemmi

    Öööööööööhm......*grübel*.....ich hab da doch die fantastische Befüll-Flasche extra dabei gehabt........
    die hört auch automatisch auf Wasser einzufüllen, wenn der Tank voll ist.;)
     
    #9
  10. 21.01.09
    Abru68
    Offline

    Abru68

    Hallo Ihr Lieben,
    ich bin seit einer Woche stolze Besitzerin der Feelina. Die Vorführung ist ein bisschen an mir vorbei gerauscht, hat auch nur 20 Minuten gedauert! Mit dem Bügeln komme ich schon ziemlich gut klar, manches ergibt sich auch einfach beim Ausprobieren. Diesen Tipps-Fred finde ich super, denn ich denke, vieles wurde bei mir aus Unlust gar nicht mehr erwähnt.
    Habe trotzdem mal eine Frage: Wann benutzt ihr die Aufblasfunktion? Ich habe nur noch die Falten auf der Rückseite eines Männeroberhemdes im Gedächtnis, wo ist sie noch sinnvoll?

    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Abru

    Hier
     
    #10
  11. 21.01.09
    Maunic
    Offline

    Maunic

    Hallo Clemmi,

    stimmt, die Flasche ist wirklich klasse, aber es gluckert immer so lange, bis das Wasser eingefüllt ist. Ich bügele immer meinen Wassertank leer und fülle den Tank einfach mit der Wasserflasche (ohne Verschluss) und einem kleinen Trichter nach.

    @Abru: Die Aufblasfunktion benutze ich eigentlich nur bei den Kragen von Polohemden. Ich lege den Kragen vom P-Hemd ordentlich hin und dampfe mit der Aufblasfunktion drüber.

    Ich habe auch immer ein Küchenhandtuch beim Bügeln neben der Feelina liegen. So habe ich einen Schutz beim Öffnen des heißen Wassertanks und bekomme den Dampf nicht ab. Auch beim Einfüllen handhabe ich es so. Da zischts und dampft es schon mal heftig. Das abkühlen dauert mir immer zu lange.

    Wenn mir nochwas einfällt, melde ich mich wieder.

    Liebe Grüße :hello2:

    Maunic
     
    #11
  12. 21.01.09
    nepolein
    Offline

    nepolein

    Hallo Abru,
    mir hat man bei der Aufblasfunktion gezeigt, das man die T-Shirt Kragen (nennt man das so?????) nicht durchdrueckt, wenn das an ist.
    Ich hab so eine Bluse mit integrierten Blusenteil und wenn dann die Aufblasafunktionan ist, dann buegel ich nur den Kragen und den Rest wie ein normales Shirt.
    lg nepolein

    ps.: die Einfuellflasche ist spitze.
     
    #12
  13. 21.01.09
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo,

    ich benutze bei Jeans und anderen Hosen beim Bügeln des Taschenbereiches die Aufblasfunktion. So drückt sich nichts durch.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #13
  14. 21.01.09
    Frankesue
    Offline

    Frankesue Inaktiv


    Hallo liebe Feelina Besitzer,
    .....noch ein kleiner Tipp.
    Wenn jemand eine Entkalkungsanlage im Haus hat, reicht es nicht aus, wenn man alle vier Wochen spült.
    Die Entkalkungsanlage entzieht dem Wasser zwar den Kalk, jedoch bleiben andere Minerale zurück, z.B. Salz. Da Salz noch agressiver ist als Kalk wird sorgar empfohlen, noch öfter zu spülen.

    Ausserdem kann in jedem Haushalt der "Spülungstakt" ein anderer sein, weil dieser nach 20 Bügelstunden erfolgen sollte.
    D.h. ein 3 Personen Haushalt hat wahrscheinlich, weniger Wäsche und weniger Bügelstunden, als ein 6 Personen- Haushalt.

    Um diesen "Spülungstakt " herauszufinden, empfehle ich , die erste Zeit auf die Uhr zu schauen, wie lange ihr ab jetzt feelienert und wann eure ersten 20 Stunden voll sind.
    Und dann wird hochgerechnet.z.B. ihr braucht die Woche nur 2 Stunden feelinern,mal 10 Wochen.... "Spülungstakt" also alle 10 Wochen.

    Ganz wichtig ist nur, das ihr es auch macht!!!
    Ein neues Auto braucht auch regelmäßig nen Ölwechsel. Macht ihr den nicht, habt ihr garantiert irgendwann einen Motorschaden:-(:-(:-(
    Und das will ja niemand, ...oder wollt ihr freiwillig die Feelina hergeben und mit einem Dampfbügeleisen wieder bügeln...:angry5::angry5::angry5:

    Viele Grüße
    eine Feelina Fee:eek:
     
    #14
  15. 21.01.09
    Frankesue
    Offline

    Frankesue Inaktiv

     
    #15
  16. 21.01.09
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo zusammen, sehr guter Thread!

    Kleidungsstücke aus Schurwolle oder ähnlichem Material müssen nicht mehr mit nassem Tuch gedämpft werden.
    Die Feelina benötigt keine Tücher dazwischen, und es geht perfekt!
    Man erspart sich den Aufwand, sieht, wo man bügelt und es geht wesentlich schneller!!!

    Ebenso verfährt man mit Aufdrucken auf T-Shirts. Es entfällt das lästige Umdrehen der Teile auf die linke Seite und wieder zurück.

    Anzüge und Schurwollhosen können hängend mit dem aufgestellten Bügeleisen in der Hand geglättet werden. Mit gedrückter Dampftaste langsam entlang gleiten.

    Total verzogene Shirts aus Baumwolle oder Strickpullis aus Wolle zuerst kräftig bedampfen (Ansaugfunktion), dann ohne Bügeleisen zurechtziehen und ggf. nochmals von der anderen Seite zurechtziehen. Damit habe ich schon mehrfach geliebte Teile retten können, die sonst nur noch für den Reißwolf taugen.
     
    #16
  17. 21.01.09
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hatte eben mal in den alten Feelina-Threads nachgelesen und von Clemmi folgende Beschreibung gefunden:

    "Durch die (auch abnehmbare Teflonsohle) bügelt man alle Stoffe grundsätzlich auf einer Stufe und glättet mit Dampf und gar nicht mehr mit Hitze. Das Bügelbrett hat eine Absaugfunktion, die den Dampf gleich ansaugt und so die Wäsche trotz Dampfstoss trocken und auch kühl bleibt. Man bügelt Stoffe auch gleich mehrlagig, z.B. Tisch- und Bettwäsche. Mit einem Vorgang hat man wirklich auch die untere Lage knitterfrei und braucht nichts mehr umdrehen und von der unteren Seite bügeln..."

    Bei mehrlagigen Wäscheteilen schiebt man das Bügeleisen nur im "Zeitlupentempo" (!) über den Stoff, sodaß man dem Dampf genug Zeit lässt, durch alle Lagen durchdringen zu können.

    Die technischen Daten wurden hier schon mal beschrieben:
    http://www.wunderkessel.de/forum/ha...-zwecks-vergleichmoeglichkeit.html#post387112

    Das Reinigen des Wassertanks geht so:
    http://www.wunderkessel.de/forum/ha...-zwecks-vergleichmoeglichkeit.html#post387179

    weitere Infos:
    http://www.wunderkessel.de/forum/ha...-zwecks-vergleichmoeglichkeit.html#post387333

    Mir ist noch was wesentliches eingefallen, was ich sehr entlastend finde:

    Das Bügeleisen braucht nicht ständig aufgestellt werden.
    Durch den Teflon-Schuh macht es nichts aus, wenn man das Bügeleisen
    mitten im Bügeln eines Teiles öfters mal einfach rechts auf der Bügelfläche bereit stehen lässt. Ich habe es jedoch nie länger als etwa 10 Sekunden an einer Stelle stehen - dann kommt es ganz rechts auf die ausklappbare Ablage.

    Die Abmaße sind hier zu finden:
    http://www.wunderkessel.de/forum/ha...-zwecks-vergleichmoeglichkeit.html#post388079
    und hier:
    http://www.wunderkessel.de/forum/ha...-zwecks-vergleichmoeglichkeit.html#post388588

    zusammenfassend kann man zur Feelina sagen: das Beste, was es auf dem Markt gibt.

    Senkrechtbügeln eines Anzuges am Bügel,
    das Eisen ist mit dem Schutzschuh für nichts zu heiss,
    die Absaugfunktion macht das Bügelgut gleich schranktrocken,
    dünne Baumwollstoffe sind doppellagig zu bügeln,
    und und und.

    Wenn man bedenkt, wieviel Zeit man mit Bügelwäsche verbringt -
    und für was die Männer sich alles Maschinen anschaffen,
    die sie nicht ständig benutzen -

    wenn Göga bügeln müsste, wäre schon längst eine Feelina im Haus!!!
     
    #17
  18. 21.01.09
    Zotty
    Offline

    Zotty


    Hallo Susanne,

    wir haben im Haus eine Entkalkungsanlage. Ich habe mir heute extra destilliertes Wasser gekauft, vor dem Wochenende werde ich wohl nicht zum bügeln kommen...... aber dann, wird feelinert wie der Teufel.

    Im Handbuch steht ja, dass man kein Trocknerwasser nehmen soll. Ist es wegen den Flusen, die im Trocknerwasser sind.

    Ich habe für mein normales Dampfbügeleisen immer das Wasser vom Trockner genommen. Allerdings haben wir es vorher immer durch ein Kaffeefilterpapier gefiltert, damit keine Flusen drins sind. Wäre das bei der Feelina auch machbar??:confused:
     
    #18
  19. 21.01.09
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo, ich gebe hier mal wieder, was in der Gebrauchsanleitung zum Thema Wasser drin steht:

    WICHTIG:
    Benutzen sie ausschließlich vollentsalztes (destilliertes) Wasser oder Leitungswasser für die Füllung Ihres Bügelsystems.

    Mineralwasser, Wasser aus Kondensattrocknern, nachbehandeltes Wasser aus Enthärtungsanlagen oder Wasser aus Filterkartuschen ohne die Aufschrift "Für Bügeleisen geeignet" sind ungeeignet.
    Dem Wasser dürfen keine Zusätze beigegeben werden.

    Hinweise zum Wasser:

    Das Beste für Ihre Vorwerk Feelina ist handelsübliches vollentsalztes (destilliertes) Wasser.

    Sie können auch unbehandeltes Wasser aus dem öffentlichen Leitungsnetz für Ihre Vorwerk Feelina verwenden. In diesem Fall müssen sie den Wassertank alle 20 Betriebsstunden ausspülen.

    Verwenden Sie kein Bügelwasser und kein Wasser mit Duftzusätzen.
     
    #19
  20. 21.01.09
    clemmi
    Offline

    clemmi

    ....und wo wäre der Nutzen? Die paar Tropfen frisches Leitungswasser sind doch sicherlich nicht teurer als ein Filterpapier und man spart sich den Aufwand.....:rolleyes: - sorry, aber das leuchtet mir überhaupt nicht ein.
    Oder haste das nicht genommen, weil ihr eine Entkalkungsanlage habt und das Wasser für die Bügeleisen nicht nutzbar ist?
     
    #20

Diese Seite empfehlen